Unbekannter schlägt Handwerker

Baustellendiebstahl scheiterte

BAMBERG. Am Montagfrüh wurde die Polizei über einen versuchten Diebstahl einer Putzmaschine von einer Baustelle in der Zollnerstraße informiert. Wie sich herausstellte, schoben die Täter die Putzmaschine zunächst zur Seite, demontierten diverse Teile, ließen aber letztlich von ihrem Vorhaben ab und verschwanden. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Kinder wollten Fahrradanhänger stehlen

BAMBERG. Am Montagvormittag, gegen 10.30 Uhr, wurden in der Hans-Böckler-Straße zwei Kinder im Alter von etwa 9 und 12 Jahren von aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie sie dort einen Kinderfahrradanhänger, der vor dem Haupteingang einer Kindertagesstätte abgestellt war, stehlen wollten. Das Vorhaben wurde von Erzieherinnen beobachtet, welche die beiden Kinder verfolgten, die aber dennoch flüchten konnten.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Montagnachmittag wurden in einem Geschäft in der Würzburger Straße zwei Männer im Alter von 33 und 55 Jahren von einem Polizisten in Freizeit, der dort Einkaufen war, beobachtet, wie sie Waren in einen mitgeführten Rucksack steckten und mit diesem die Kassenzone ohne Bezahlung verlassen wollten. Die beiden Langfinger wurden bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Das Diebesgut hatte einen Wert von knapp 60 Euro.
  • BAMBERG. In einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt hatte es am Montagnachmittag ein 16-jähriger Jugendlicher auf Herrenbekleidung für knapp 260 Euro abgesehen. Bei dem jungen Mann kam noch ein Hebelwerkzeug zum Vorschein, das für das Entfernen der Sicherungsetiketten eingesetzt wurde, weshalb der Gegenstand von der Polizei sichergestellt wurde. Ihn erwartet nur eine Anzeige.

Polizei schnappt Diebe

BAMBERG. Am Montagabend, kurz nach 22 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass am Kunigundendamm ein Pärchen einen Fahrradanhänger entwendet. Aufgrund der zeitnahen Mitteilung bei der Polizei, konnten die beiden Beschuldigten in Tatortnähe aufgegriffen und festgenommen werden. Die beiden Täter waren in Begleitung ihrer sieben Kinder. Wie sich herausstellte, waren zwei Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren für einen versuchten Diebstahl eines Kinderfahrradanhängers am Vormittag vor dem Haupteingang einer Kindertagesstätte in der Hans-Böckler-Straße verantwortlich. Hier konnten die beiden Langfinger allerdings flüchten. Zudem wurde noch ein silberfarbenes Fahrrad der Marke Adventure, Typ Deven, sichergestellt, das die Familie mit sich führte und über deren Herkunft sie widersprüchliche Angaben machte.

Diebstahl eines Schlüsselbundes

BAMBERG. Von einer Wartebank eines Bankhauses in der Luitpoldstraße wurde am Montagnachmittag, zwischen 15.45 Uhr und 16 Uhr, einer Kundin ihr dort abgelegter Schlüsselbund im Wert von 100 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Erlichstraße wurde zwischen Samstagfrüh, 5 Uhr und Montag, 11 Uhr, ein dort geparkter schwarzer Audi A 3 am vorderen linken Stoßfänger angefahren. Der unbekannte Täter richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 1500 Euro an und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.
  • BAMBERG. Auf dem Kundenparkplatz eine Firma Am Börstig wurde am Montag, zwischen 5.50 Uhr und 14.20 Uhr, ein dort abgestellter blauer Audi A 3 angefahren. Der Pkw wurde an der vorderen linken Fahrzeugseite angefahren und Sachschaden von etwa 1500 Euro angerichtet.

Unbekannter schlägt Handwerker

BAMBERG. Montagfrüh bekam ein 51-jähriger Fliesenlegermeister in der Gaustadter Hauptstraße von einem Unbekannten einen Kopfstoß auf die Nase versetzt, weil er sich über die Parkmoral des Mannes aufregte. Der Handwerker wurde durch den Angriff leicht verletzt und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

15-Jährige betrank sich auf Kinderspielplatz

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde die Bamberger Polizei zu einem Kinderspielplatz in die Gartenstand beordert, weil dort ein junges Mädchen sturzbetrunken war. Wie sich herausstellte, hatte ein 19-Jähriger den Alkohol besorgt, was die 15-Jährige dazu bewegte, sich zu betrinken. Das Mädchen wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und mit zur Dienststelle genommen, wo sie später in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben wurde. Den spendierfreudigen Heranwachsenden erwartet eine Anzeige nach dem Jugenschutzgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.