Radler hatte zu viel getrunken

Ladegerät von Baustelle gestohlen

BAMBERG. Ein Ladegerät für Bohrmaschinen wurde Dienstagfrüh von einer Baustelle am Bamberger Klinikum gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von 40 Euro.

Auffahrunfälle

  • BAMBERG. Am Dienstagmittag ereignete sich an der Kreuzung Berliner Ring / Geisfelder Straße ein Auffahrunfall, in den drei Pkws verwickelt waren. Eine 18-jährige Fahranfängerin erkannte zwei an der Ampel stehende Pkws zu spät und fuhr auf diese auf. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro. Zudem wurden zwei Autofahrer leicht verletzt und mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.
  • BAMBERG. In der Magazinstraße bemerkte am Dienstagmittag ein BMW-Fahrer das Abbremsen eines vor ihm fahrenden Autos ebenfalls zu spät, weshalb er auf den Mercedes auffuhr und diesen wiederum auf einen Audi schob. Hier beläuft sich der Sachschaden auf etwa 4000 Euro. Zwei Autofahrer wurden bei diesem Auffahrunfall ebenfalls leicht verletzt.

18-Jähriger hatte Rauschgiftutensilien einstecken

BAMBERG. Während einer Personenkontrolle eines 18-Jährigen am Dienstagmittag in der Kunigundenruhstraße fanden Polizeibeamte einen sogenannten Grinder mit Marihuanaanhaftungen. Der junge Mann äußerte gegenüber der Polizei, dass er zu Hause noch Rauschgift habe, weshalb dort noch 1,3 Gramm Marihuana beschlagnahmt werden konnten.

Radler hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags fiel an der Kreuzung Luitpoldstraße / Obere Königstraße ein Radfahrer auf, der dort eine andere Verkehrsteilnehmerin schnitt. Danach fuhr der Mann stark schwankend mit seinem Fahrrad weiter und konnte letztendlich auf einer Bank in der Nürnberger Straße von einer Polizeistreife aufgegriffen werden. Bei einem Alkoholtest brachte es der 33-Jährige auf 2,38 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.