Taxifahrer übersieht Radfahrerin

Drogenfahrt und Drogen zuhause – Haftbefehl erlassen

BAMBERG. Amphetamin und Marihuana entdeckten Polizeibeamte am Donnerstagabend in der Wohnung eines 21-jährigen Mannes in Bamberg. Er war vorher bei einer Fahrzeugkontrolle aufgefallen, nachdem er unter Drogeneinfluss stand. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging gegen den Mann Untersuchungshaftbefehl.

Eine Streifenbesatzung der Bamberger Polizeiinspektion kontrollierte den 21-Jährigen kurz vor 20 Uhr im Stadtgebiet, als er mit seinem Auto unterwegs war. Neben seinem berauschten Zustand bemerkten die Polizisten auch einige Gramm Marihuana, die der Fahrer in seinem Wagen dabei hatte. Ein staatsanwaltschaftlich erwirkter Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung brachte schließlich weitere Betäubungsmittel an den Tag. Die Beamten entdeckten dort rund 30 Gramm Marihuana und 150 Gramm Amphetamin und stellten die Drogen sicher. Den vorläufig Festgenommen übergaben sie für die weiteren Ermittlungen an die Drogenspezialisten der Bamberger Kripo. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Freitag gegen den 21-Jährigen Untersuchungshaftbefehl. Mittlerweile sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Fahrradeigentümer gesucht

BAMBERG. Im Rahmen einer anderen Sachbehandlung wurden bei einem 34-Jährigen zwei hochwertige Fahrräder aufgefunden, die dieser offensichtlich gestohlen hatte. Es handelt sich zum einen um ein Mountainbike der Marke Kona Process 153CR, schwarz mit weißen Griffen und Pedalen, im Wert von ca. 5500 Euro, sowie um ein E-Bike der Marke Cube Cross Hybrid, schwarz mit einem weißen Strich an der Querstange, im Wert von ca. 2800 Euro.

Die Eigentümer der Fahrräder werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Fahrraddiebstahl

BAMBERG. Von einem Fahrradabstellplatz in der Gönnerstraße wurde zwischen Mittwochabend, 23 Uhr, und Donnerstagmittag, 12 Uhr, ein dort versperrt abgestelltes rotes Damen-Mountain-Bike gestohlen. Das Fahrrad der Marke Canyon mit einem schwarzen Sportsattel, 21-Kettenschaltung, ohne Schutzbleche und Beleuchtung hat einen Zeitwert von knapp 1200 Euro.

Wer kann Hinweise auf den Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben?

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Donnerstag kurz vor 15 Uhr wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl in einem Geschäft in der Kirschäckerstraße gerufen. Wie sich herausstellte, gelang es zwei Männern mit Diebesgut aus dem Laden zu flüchten. Ein beherzter Zeuge verfolgte zwar noch einen der Täter mit dem Auto, der warf dann aber eine Tasche mit Diebesgut weg und machte sich über ein Firmengelände aus dem Staub. Die Polizei konnte zwei Paar Kopfhörer für knapp 70 Euro sicherstellen und wieder an das geschädigte Geschäft aushändigen.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Würzburger Straße wurde am Donnerstag zwischen 10 Uhr und 18 Uhr der hintere Radkasten eines dort geparkten grauen Mercedes angefahren. Obwohl an dem Pkw Sachschaden von etwa 500 Euro entstand, machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Donnerstagfrüh um 7 Uhr wurde die Polizei über einen Verkehrsunfall am Margaretendamm informiert, in den drei Autos verwickelt waren. Wie sich herausstellte, wollte ein Autofahrer dort nach links abbiegen, weshalb er seinen Wagen abbremste. Der hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer erkannte die Situation, ein 22-Jähriger allerdings nicht und fuhr auf die beiden Autos auf. Es wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 35.000 Euro.

Taxifahrer übersieht Radfahrerin

BAMBERG. In der Löwenstraße wollte am Donnerstagnachmittag ein Taxifahrer seinen Wagen wenden, um einen Fahrgast aufzunehmen. Hierzu fuhr der Mann über den Fahrradweg und übersah dort eine 53-jährige Radlerin, die stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierdurch stürzte die Radlerin und wurde leicht verletzt.

Rollerfahrerin stürzt mit 1,82 Promille

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag musste in der Unteren Königstraße eine 54-jährige Rollerfahrerin verkehrsbedingt abbremsen und stürzte hierbei auf die Fahrbahn. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Bei einem Alkoholtest brachte es die Frau auf 1,82 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung unumgänglich waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.