Bei Schlägerei ging Brille zu Bruch

Diebesgut in Kinderwagen verstaut

Bamberg. Eine 26-jährige Syrerin entwendete Freitagmittag in einem Drogeriemarkt in der Bamberger Innenstadt verschiedene Waren im Wert von 140,- EUR. Die Frau packte die Sachen in ihre mitgeführte Einkaufstasche und verstaute diese anschließend in ihrem Kinderwagen. Eine Verkäuferin beobachtete das Geschehen und hielt die Dame bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Zwei Spiegel wurden beschädigt

Bamberg. In der Zeit von Mittwoch, gegen 15 Uhr bis Freitag, gegen 8 Uhr, wurde ein in der Dr.-von-Schmitt-Straße abgestellter blauer Toyota von einem bislang unbekannten Täter angegangen. An dem Fahrzeug wurde der komplette linke Außenspiegel abgebrochen. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 280,-EUR.

An einem weißen Seat wurde ebenfalls der linke Außenspiegel beschädigt. Hier liegt der Tatzeitraum zwischen Montag, gegen 18 Uhr und Freitag, gegen 13 Uhr. Das Fahrzeug stand ebenfalls geparkt in der Dr.-von-Schmitt-Straße. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200,- EUR.

Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Kellerschacht-Abdeckung beschädigt

Bamberg. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Markusstraße vor einem dortigen Geschäft einen großen Blumenkübel umgeworfen. Dieser fiel auf die Kellerschacht-Abdeckung. Hierbei brach das Guss-Gitter, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 2000,- EUR entstand. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Spiegel abgefahren

Bamberg. Freitagnachmittag, zwischen 15 Uhr und 16.10 Uhr wurde in der Gereuthstraße ein geparkter, silberner VW Golf angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher stieß offensichtlich im Vorbeifahren gegen den linken Außenspiegel, wodurch das Spiegelgehäuse abbrach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100,- EUR. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210 zu melden.

Ungebetener Gast landet in der Zelle

Bamberg. Eine 62-jährige Bambergerin verständigte Freitagnachmittag die Polizei, da sie Streit mit ihrem Freund hatte, und dieser ihre Wohnung nicht verlassen wollte. Der aus Schlüsselfeld stammende, 46-jährige „Freund“ konnte durch die eingesetzten Beamten mit über 4 Promille angetroffen werden. Nachdem er nicht mehr in der Lage war, seinen Weg selbständig fortzusetzen, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Marihuanageruch machte Polizisten aufmerksam

Bamberg. Freitagnachmittag traf eine Polizeistreife in der Bamberger Innenstadt auf eine Gruppe Jugendlicher, wobei sich eine Person auffällig verhielt. Als sich die Beamten dem 17-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg näherten, konnten sie den Geruch von Marihuana wahrnehmen. Neben dem jungen Mann, am Boden liegend, wurde schließlich eine geringe Menge des Rauschmittels aufgefunden. Es folgt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Defekter Räucherofen löst Brand aus

Bamberg. Freitagabend, gegen 20 Uhr, kam es in einer Bamberger Mälzerei zu einer starken Rauchentwicklung. Eine defekte Dichtung in der Räucherkammer soll für den Brand verantwortlich gewesen sein. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2500,- EUR.

Im Rucksack Marihuana aufgefunden

Bamberg. Ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg wurde Freitagnacht in Gaustadt einer Kontrolle unterzogen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte in dessen Rucksack eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden.

Bei Schlägerei ging Brille zu Bruch

Bamberg. Samstagnacht kam es in einem Lokal in der Bamberger Innenstadt zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Bamberger und zwei Frauen. Der Barkeeper und einer weiterer Gast gingen dazwischen und erhielten von dem Mann jeweils einen Faustschlag ins Gesicht. Hierbei ging die Brille des Barkeepers zu Bruch.

Nach erfolgter Anzeigenaufnahme wurde der 28-Jährige des Platzes verwiesen.

Beleidigt und geschlagen

Bamberg. Ein 28-jähriger Bamberger beleidigte Samstagnacht in einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt einen 22-Jährigen, einen 19-Jährigen sowie eine 18-Jährige aus dem Landkreis Bamberg. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Rangelei, wobei der 22-Jährige und der 19-Jährige ins Gesicht geschlagen wurden. Das Ganze verlagerte sich schließlich in den Außenbereich. Hier ging schließlich die 18-jährige Begleiterin der drei Geschädigten auf den 28-Jährigen los. Es folgen Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Radfahrer gerieten aneinander

Bamberg. Am Mittwoch, gegen 18.10 Uhr, trafen in der Ludwigstraße, Höhe Atrium, zwei Radfahrer aufeinander. Bereits hier kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem bislang unbekannter männlicher Radfahrer und einer 52-jährige Radfahrerin. Beide bewegten sich weiter in Richtung Coburger Straße. Im weiteren Verlauf wurde die Radfahrerin von dem Unbekannten beleidigt und er stellte sich ihr auch in den Weg, um sie zum Anhalten zu bewegen. Sodann schlug der Mann gegen den Fahrradkorb der Radfahrerin und trat ihr gegen das Schienbein. Nachdem eine weitere Radfahrerin hinzukam und den Mann ansprach, entfernte sich dieser mit seinem Fahrrad in Richtung Bahnhof.

Der unbekannte Radfahrer dürfte etwa 25–30 Jahre alt und ca. 170–175 cm groß sein. Die unbekannte Zeugin ist ca. 45–50 Jahre alt und trug einen Fahrradhelm. Diese unbekannte Radfahrerin sowie weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.