Familienstreit endet in Großeinsatz

Langfinger in Tankstelle

BAMBERG. Auf ein Päckchen Süßigkeiten für 1,80 Euro hatte es Montagfrüh kurz vor 9 Uhr ein 66-jähriger Mann in einer Tankstelle in der Memmelsdorfer Straße abgesehen. Der Langfinger wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er das Diebesgut versteckt in der Kleidung aus der Tankstelle schmuggelte. Der Rentner muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Autospiegel beschädigt

BAMBERG. In der Erlichstraße hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter an einem blauen VW Caddy den linken Außenspiegel dermaßen nach innen gedrückt, so dass dieser nicht mehr in der Halterung fixiert war. Der Fahrzeughalterin entstand dadurch Sachschaden von etwa 200 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Unteren Stephansberg wurden zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 9.55 Uhr, gleich zwei Autos angefahren. Ein Unbekannter fuhr vermutlich zunächst gegen einen blauen VW Polo, der dann wiederum auf einen grauen VW Touran geschoben wurde. Obwohl an beiden Fahrzeugen Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden war, flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9192-210 entgegen.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Fitness-Centers in der Pödeldorfer Straße wurde am Montag zwischen 19 Uhr und 20 Uhr ein grauer Renault Clio an der Fahrzeugfront angefahren, so dass der Halterin Sachschaden von etwa 600 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. An der Einmündung Zollnerstraße / Neuerbstraße missachtete am Montagfrüh kurz nach 11 Uhr der Fahrer eines VW-Transporters beim Linksabbiegen die Vorfahrt einer Honda-Fahrerin. Durch den Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt; allerdings entstand an beiden Autos Sachschaden von etwa 8000 Euro.

BAMBERG. Am Montagmittag kurz nach 14 Uhr wurde am Wegmannufer, auf dem Radweg unterhalb der Europabrücke, ein gestürzter Fahrradfahrer aufgefunden. Der 62-jährige Mann wurde zunächst von einem Ersthelfer versorgt, bevor er vom Notarzt reanimiert werden musste. Der Radfahrer stürzte nach Erkenntnissen der Polizei vermutlich aus gesundheitlichen Gründen und musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Familienstreit endet in Großeinsatz

PRIESENDORF, LKR. BAMBERG. Nachdem ein 23-jähriger Mann Montagmittag eine Drohung gegenüber seinem Bruder aussprach und es Hinweise darauf gab, dass der Mann bewaffnet sei, kam es im Landkreis Bamberg zu einem größeren Polizeieinsatz. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den 23-Jährigen schließlich fest. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Gegen Mittag eskalierte der Familienstreit in dessen Zusammenhang der 23-Jährige gegenüber einem Familienmitglied äußerte, seinem Bruder etwas antun zu wollen. Daraufhin fuhr der Mann mit seinem Auto davon. Aufgrund von Hinweisen mussten die Polizisten davon ausgehen, dass der Mann Waffen mit sich führte. Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnte der 23-Jährige in seinem Auto in einem Waldstück unweit von Priesendorf festgestellt werden. Das eingesetzte Spezialeinsatzkommando nahm den 23-Jährigen vorläufig fest. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die Polizei Bamberg-Land hat die Ermittlungen wegen Bedrohung aufgenommen.

Einbrecher entkommen unerkannt

BAMBERG. Über die Haustür drangen bislang unbekannte Einbrecher am Sonntagnachmittag in ein Reihenhaus im Bamberger Osten ein und entkamen unerkannt. Was die Täter erbeuteten, steht derzeit noch nicht fest. Nach den Unbekannten wird gefahndet, die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Zwischen 14.15 Uhr und 17.20 Uhr, öffneten Unbekannte gewaltsam die Haustür des Reihenhauses in der Mattenheimerstraße und durchwühlten auf der Suche nach Wertgegenständen das gesamte Anwesen. Im Anschluss flüchteten die Täter unbemerkt über die Terrassentür und hinterließen einen Sachschaden von zirka 1.000 Euro.

Zeugen, die im oben genannten Zeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Mattenheimerstraße bemerkt haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.