Autofahrerin ohne Licht, dafür mit 1,24 Promille unterwegs

Unbekannte hatten es auf Terrassenmöbel abgesehen

BAMBERG. Zwischen dem 7. und 14. April wurden von der Terrasse eines Vereinsheimes am Rosmarinweg insgesamt drei Rattanstühle sowie zwei silberfarbene Terrassentische gestohlen. Die Möbel haben einen Zeitwert von knapp 230 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Handtaschendiebstahl

BAMBERG. Während sich am Sonntagfrüh eine junge Frau in einem Club in der Bamberger Innenstadt auf der Tanzfläche befand und ihre Handtasche unbeaufsichtigt abgestellt war, wurde diese gestohlen. In der schwarzen Gucci-Handtasche befanden sich ein dreistelliger Bargeldbetrag, eine Sonnenbrille, ein Paar Schuhe sowie persönliche Gegenstände im Gesamtwert von ca. 1.250 Euro.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Starkenfeldstraße auf den Berliner Ring missachtete am Sonntagmittag kurz vor 14 Uhr eine 19-Jährige die Vorfahrt einer entgegenkommenden Rentnerin, weshalb die Fahrzeuge der beiden im Kreuzungsbereich ineinander krachten. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt; der Sachschaden an beiden Autos wird von der Polizei auf 8000 Euro beziffert. Der Pkw der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag in der Bamberger Innenstadt fielen den Polizeibeamten bei einem 22-jährigen Autofahrer drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Weil der junge Mann mit einem Urintest nicht einverstanden war, musste er sich im Klinikum einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt mit dem Pkw von der Polizei untersagt.

Autofahrerin ohne Licht, dafür mit 1,24 Promille unterwegs

BAMBERG. In der Innenstadt fiel am Sonntagabend kurz nach 22 Uhr einer Polizeistreife eine Autofahrerin auf, die ohne Licht unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle der 46-jährigen Frau wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Bei einem Atemalkoholtest brachte es die Autofahrerin auf 1,24 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.