23-Jähriger bedient sich aus Gleisbett

Ladendiebstahl

BAMBERG. Ein 9-jähriger Junge wurde am Spätnachmittag des Dienstags in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Spielwaren im Gesamtwert von 45 Euro vom Personal ertappt. Der Junge wollte das Diebesgut versteckt in seinem Schulranzen aus dem Laden schmuggeln und versuchte auch noch aus dem Geschäft zu flüchten. Nach der Anzeigenaufnahme durch die Polizei wurde der Langfinger seiner Mutter übergeben.

23-Jähriger bedient sich aus Gleisbett

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurden Polizeibeamte in der Brennerstraße auf einen jungen Mann aufmerksam, der sich dort im Gleisbett befand und Steine in seinen Fahrradkorb einlud. Auf Nachfrage durch die Beamten gab der 23-Jährige an, dass er die Steine für seinen Garten einsammelt, weil sie ihm gefallen würden. Angeblich war dem jungen Mann nicht bewusst, dass er sich zum einen auf dem Bahnkörper befand und zum anderen die Steine Eigentum der Deutschen Bahn wären, weshalb er sich wegen versuchten Diebstahls verantworten muss.

Handy-Diebstahl

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Würzburger Straße wurde am Dienstagmittag zwischen 13 Uhr und 13.10 Uhr an einem Piaggio-Transporter die geschlossene Kabine von einem Unbekannten aufgezogen und vom Armaturenbrett ein dort abgelegtes Handy gestohlen. Das weiße Samsung-Mobiltelefon hat einen Zeitwert von 100 Euro.

Autos zerkratzt

  • BAMBERG. An einem silberfarbenen BMW X 1 hat zwischen Dienstagnachmittag, 17.30 Uhr, und Mittwochfrüh, 7 Uhr, ein Unbekannter die hintere Autotür zerkratzt, so dass der Fahrzeughalterin Sachschaden von etwa 500 Euro entstand.
  • BAMBERG. Sachschaden von mindestens 3000 Euro wurde an einem weißen Ford Mondeo hinterlassen, der am Mittwoch zwischen 11.45 Uhr und 14 Uhr am Heinrichsdamm ordnungsgemäß geparkt war und dort an der rechten Fahrzeugseite komplett zerkratzt wurde.

21-Jähriger wütet an Tiefgarage

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Mittwochs tobte sich ein 21-jähriger Mann an einer Tiefgarage in der Luitpoldstraße aus. Er entfernte dort gewaltsam die Schranken und warf diese anschließend auf das Dach der Einfahrt. Der Mann war betrunken; er erzielte bei einem Alkoholtest 1,34 Promille. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf mehrere hundert Euro beziffert.

Musikpavillon mit Graffiti besprüht

BAMBERG. Erneut wurde der Musikpavillon im Hain mit Graffiti besprüht. Der unbekannte Künstler sprühte zwischen Sonntag- und Dienstagfrüh an einer Wand „zerbrochene Herzen“ mit roter Farbe und richtete Sachschaden von etwa 50 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Mittwochfrüh kurz nach 10 Uhr befuhr in der Oberen Königstraße ein Mercedesfahrer die Fahrbahn in entgegengesetzter Richtung. Als der ca. 65-jährige Fahrer auf sei Missgeschick aufmerksam wurde, fuhr er in eine Hofzufahrt, um seinen Wagen zu wenden. Hierbei stieß er gegen einen Kleintransporter, an dem Sachschaden von etwa 500 Euro entstand, und setzte anschließend seine Fahrt fort. Aufmerksame Zeugen notierten sich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen und verständigten die Polizei. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer dauern an.

Streit endet mit Handgreiflichkeiten

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz nach 23 Uhr wurde die Polizei zu einem Wohnanwesen in die Gartenstadt gerufen, weil sich dort drei Männer nach einer verbalen Streitigkeit prügelten. Wie sich herausstellte, wurde ein 24-jähriger Mann von seinen zwei Freunden geschlagen, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog, die allerdings nicht ärztlich versorgt werden mussten. Während der Anzeigenaufnahme wurden die Beamten auf Marihuanageruch aufmerksam. Der 24-jährige Geschädigte hatte eine geringe Menge Rauschgift einstecken, was von der Polizei beschlagnahmt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.