Fahrradfahrer leicht verletzt

Jugendliche Ladendiebe unterwegs

BAMBERG. Zu insgesamt zwei Ladendiebstählen kam es am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in der Innenstadt. Die Bamberger Polizei ermittelt nun gegen die minderjährigen Täter.

Zum ersten Diebstahl musste die Streife, gegen 14.45 Uhr, in die Drogerie am Maximiliansplatz anfahren. Dort steckte eine 16-Jährige Kosmetika im Wert von etwa 15 Euro ein und verließ das Geschäft ohne die Artikel zu bezahlen.

Kurz nach 17 Uhr mussten die Beamten erneut zum Geschäft. Dieses Mal war Parfüm das Ziel eines 16 Jahre alten Schülers, der den Preis in Höhe von circa 30 Euro für die Artikel sparen wollte.

In beiden Fällen verständigten die Beamten die Erziehungsberechtigen der Jugendlichen. Außerdem läuft in diesem Zusammenhang bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls gegen die Minderjährigen.

Geldbörsen aus Umkleidekabine entwendet

BAMBERG. Geldbörsen waren das Ziel eines bislang Unbekannten am Donnerstagnachmittag in der Georgendamm-Sporthalle. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

In der Zeit zwischen 14 Uhr und 15 Uhr befand sich eine Gruppe in der Sporthalle. Diesen Umstand nutzte augenscheinlich der Täter, um in die unversperrte Umkleidekabine der Personen einzudringen und die Sporttaschen zu durchsuchen. Aus diesen nahm der Dieb insgesamt fünf Geldbörsen und verschwand mit seiner Beute im Wert eines dreistelligen Eurobetrags unerkannt.

Im Zuge der Ermittlungen suchen jetzt die Beamten nach Personen, die am Donnerstagnachmittag im Bereich und/oder in der Georgendamm-Sporthalle verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel-Nr. 0951/9129-210 bei der Polizei Bamberg zu melden.

Fahrrad ist weg

BAMBERG. Von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein Täter im Bamberger Norden unerkannt ein Fahrrad. Im Zuge des Strafverfahrens bittet die Bamberger Polizei um Hinweise.

Die Eigentümerin des Fahrrades stellte ihr Zweirad am Dienstagabend, gegen 17 Uhr, in der Kirschäckerstraße ab. Als die Frau am Mittwochmorgen, um 7.30 Uhr, wieder zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihr ehemals abgesperrtes Fahrrad im Wert von etwa 220 Euro von einem bislang Unbekannten gestohlen wurde.

Daher sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt nach Zeugen des Diebstahls. Personen, welche die Tat und/oder verdächtige Personen beobachten konnten. Entsprechende Personen können sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 melden.

Fahrradfahrer leicht verletzt

BAMBERG. Mit leichten Verletzung wurde am Donnerstagmorgen nach einem Verkehrsunfall im Stadtteil Bug ein Mann ins Krankenhaus gebracht. Zuvor kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und einem Auto.

Gegen 7 Uhr fuhr ein 20 Jahre alter Fahrer eines VW Fox die Bamberger Straße entlang. An der Kreuzung zur Buger Straße wollte der Verkehrsteilnehmer nach rechts abbiegen. Hierbei übersah der Mann den in der Buger Straße auf dem Radweg befindlichen Fahrradfahrer, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Während der Schaden an den Fahrzeugen im niedrigen dreistelligen Eurobereich liegt, musste der 24-jährige Verkehrsteilnehmer mit leichten Verletzungen zur Versorgung in ein Krankenhaus.

Gegen den Unfallverursacher laufen nun Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

BAMBERG. Im Zuge der Ermittlungen zum Ablauf eines Verkehrsunfalls vom 26. Februar 2019 auf dem Berliner Ring sucht die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Stadt weiterhin Zeugen.

Kurz nach 19.30 Uhr kam es an diesem Dienstag auf der Einmündung Berliner Ring / Münchner Ring zum Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Aufgrund widersprüchlicher Aussagen bedarf es zur Klärung der Unfallursache noch weitere Schilderungen von Zeugen.

Personen, die den Verkehrsunfall in den Abendstunden des 26. Februar 2019 auf dem Berliner Ring beobachten konnten und/oder sachdienliche Angaben zur Unfallursache geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 bei der Bamberger Polizei zu melden.

Pizza vergessen

BAMBERG. Der Heißhunger eines 28-Jährigen hat am frühen Freitagmorgen zu einem Einsatz der Bamberger Polizei und der Rettungskräfte geführt. Der Mann schlief während des Aufbackens einer Pizza ein.

Im Laufe der Nacht bereitete der Inhaber einer Wohnung am Heinrich-Weber-Platz eine Tiefkühlpizza zu. Allerdings übermannte ihn währenddessen der Schlaf, wodurch es letztlich zu einer Rauchentwicklung durch das verbrannte Kochgut kam und der Rauchmelder auslöste. Ein Nachbar nahm den Alarm wahr und verständigte die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr evakuierte zunächst das Gebäude, konnte jedoch nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Außer eine verkohlte Pizza und ein verrußter Backofen entstand kein Schaden. Auch die Bewohner blieben unverletzt. Gegen den hungrigen Mann leitete die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt jedoch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund des Verstoßes gegen die Vorschriften zur Verhütung von Bränden ein.

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

BAMBERG. Weil er unter dem Einfluss von Rauschmitteln und ohne Führerschein am späten Donnerstagabend im Stadtteil Gaustadt unterwegs war, war die Fahrt für einen 24 Jahre alten Autofahrer zu Ende. Gegen den Verkehrsteilnehmer ermittelt nun die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

Gegen 22.30 Uhr fiel den Polizeibeamten in der Gaustadter Hauptstraße der Mitsubishi des Mannes auf, weshalb die Streife den Wagen stoppte. Im Laufe der anschließenden Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest, dass die Person offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Da ein durchgeführter Drogentest ebenfalls positiv ausfiel, ordneten die Polizisten eine Blutentnahme beim 24-Jährigen an. Im Laufe der weiteren Recherchen stellten die Beamten zudem fest, dass Autofahrer vor mehreren Jahren die deutsche Fahrerlaubnis entzogen worden war. Daher hatte auch ein zwischenzeitlich erworbener, amerikanischer Führerschein keine Gültigkeit. Der Verkehrsteilnehmer muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.