Randale in der Färbergasse

Lebensmittel-Diebstahl mit Waffen

BAMBERG. Eine 24jährige entwendete in einem Supermarkt im Bamberger Inselgebiet eine Packung Wurstaufschnitt sowie eine Packung Schokokekse. Da sie bei der Tatausführung ein Messer mit sich führte, erwartet sie eine Anzeige wegen Diebstahl mit Waffen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Am Freitag kam es in den frühen Abendstunden zu einem Verkehrsunfall in der Zollnerstraße, Ecke Feldkirchenstraße. Als ein 29-jähriger Führer eines BMW von der Zollnerstraße in die Feldkirchenstraße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Der Fahrer des Audi erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Betrunkener Radfahrer

BAMBERG. In den gestrigen Abendstunden kontrollierte einer Streife der PI Bamberg-Stadt einen Fahrradfahrer, da dieser ohne funktionierendes Licht am Straßenverkehr teilnahm. Bei Ordnungswidrigkeit blieb es jedoch nicht. Der Radfahrer war mit 3,5 Promille erheblich alkoholisiert. Neben einer Blutentnahme wurde die Weiterfahrt unterbunden. Den Radfahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Randale in der Färbergasse

BAMBERG. Am Freitag Abend fiel eine Gruppe von drei Männern auf, die in der Färberstraße randalierte. Unter anderem warfen sie eine „Dixi-Toilette“ um und zerstörten diverse Eimer einer Altkleidersammlung. Einer der Tatverdächtigen schrie lautstark „Sieg Heil“. Alle Drei waren alkoholisiert und wurden zur Unterbindung weiterer Straftaten in Sicherheitsgewahrsam genommen. Die PI Bamberg-Stadt ermittelt wegen Sachbeschädigungen und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Weitere Beschädigungen in der Färberstraße und Umgebung (z.B. an geparkten Fahrzeugen) sind aus polizeilicher Sicht nicht ausgeschlossen. Mögliche Geschädigte werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-201 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.