Langfinger in Umkleidekabine

Autoaufbrecher hatten es auf Navigationsgeräte abgesehen

BAMBERG. Montagfrüh wurden der Polizei gleich drei Fälle von Autoaufbrüchen gemeldet. Über das vergangene Wochenende wurden in einer Tiefgarage im Bamberger Osten zwei dort abgestellte Fahrzeuge aufgebrochen und daraus jeweils die Navigationsgeräte im Gesamtwert von 300 Euro gestohlen. Die Täter schlugen hierzu die Scheiben der Pkws ein, um so an die Beute zu gelangen. Der hier angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 800 Euro beziffert. In einem weiteren Fall wurde zwischen Sonntagabend und Montagfrüh in der Kopernikusstraße ebenfalls die Seitenscheibe eines weißen Ford Transit eingeschlagen. Auch hier erbeutete der Täter ein mobiles Navigationsgerät für 10 Euro. In diesem Fall wurde Sachschaden von 300 Euro hinterlassen.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf zahlreiche Kosmetikartikel für knapp 220 Euro hatte es am Montag gegen 13.10 Uhr eine etwa 20 bis 25 Jahre alte Frau in einem Drogeriegeschäft in Bahnhofsnähe abgesehen. Als der Diebstahl aufgrund der akustischen Sicherung im Geschäft aufflog, machte sich die Frau, die etwa 165 cm groß war, aus dem Staub und rannte Richtung Innenstadt davon.

Langfinger in Umkleidekabine

BAMBERG. Aus der Umkleidekabine eines Sportparks in der Zeppelinstraße wurden am Montag, zwischen 16 Uhr und 17 Uhr, zwei Geldbeutel sowie ein dort abgelegtes Handy im Gesamtwert von knapp 200 Euro gestohlen.

Zeugenhinweise zu den Diebstählen nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Autokratzer unterwegs

  • BAMBERG. In einer Tiefgarage in der Pödeldorfer Straße hat am Montagnachmittag, zwischen 16.45 Uhr und 19.50 Uhr, ein Unbekannter die Motorhaube eines dort geparkten blauen Dacia zerkratzt. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von etwa 500 Euro.
  • Am Montag wurde der Polizei dann noch ein weiterer Fall von Sachbeschädigung an Pkw mitgeteilt. Hier wurden zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 7 Uhr, die beiden Fahrzeugseiten eines roten Fiat 500 zerkratzt. Der hinterlassene Sachschaden wird hier von der Polizei auf etwa 1500 Euro beziffert.

Unfallflucht

BAMBERG. Am Montagmittag wurde im Parkhaus in der Schützenstraße ein Autofahrer von aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie er dort gegen einen geparkten Ford stieß, danach einfach wegfuhr und sich anderswo einen Parkplatz suchte. Der Wagen des Unfallverursachers konnte von der Polizei ausfindig gemacht werden; der 68-jährige Fahrer muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Abbiegen vom Berliner Ring auf die Memmelsdorfer Straße missachtete Montagfrüh ein Lkw-Fahrer die Vorfahrt eines BMW-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge ineinander krachten. Der BMW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Brand in einem Gebäudekomplex

Ebensfeld – Aus noch unbekannter Ursache brach in einem Komplex von mehreren Nebengebäuden und einem Einfamilienhaus in Ebensfeld im Lkr. Lichtenfels ein Brand aus.

Anwohner wurden durch die Flammen aus dem Schlaf gerissen und alarmierten Feuerwehr und Rettungsdienst. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Nebengebäude im Vollbrand. Das Feuer griff dann auch noch auf ein angrenzendes Wohnhaus und ein weiteres Nebengebäude über. Einem Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus Ebensfeld und der Umgebung gelang es dann aber rasch, das Feuer einzudämmen. Kurzzeitig wurde deshalb auch der Eisenbahnverkehr auf der nahen Bahnstrecke Bamberg-Lichtenfels eingestellt. Die Bewohner der Gebäude konnten sich alle rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000 Euro. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.