Betrunken in der Diskothek

Bekleidung geklaut

Gleich zwei Ladendiebe konnte der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der Franz-Ludwig-Straße am Samstagnachmittag festhalten. Die Männer im Alter von 34 und 36 Jahren hatten sich Kleidung aus den Warenträgern ausgesucht und mit in die Kabine genommen. Der Detektiv beobachtete die Männer und sah, dass sie die Kabine verließen, ohne dass die Ware noch zu sehen war.

Beide Männer hatten die Hosen, Pullover und Jacken angezogen und wollten so das Haus verlassen. Die Anzeige wegen Ladendiebstahls wird erstellt.

Whiskey geklaut

Ein 33-jähriger Mann ging am Samstagnachmittag mit seinem Bekannten in einen Discounter in der Luitpoldstraße in Bamberg. Während der Bekannte seinen Einkauf an der Kasse bezahlte, wollte der 33-Jährige die zwei in seinen Rucksack gesteckten Flaschen Whiskey im Wert von 15 Euro nicht begleichen.

Ohne Schnaps, dafür mit der Strafanzeige im Gepäck durfte er dann wieder nach draußen gehen.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Das „richtige Gespür“ bewies eine uniformierte Polizeistreife, die am Samstagmittag eine Person am Bahnhof in Bamberg kontrollierte. Der 33-jährige Mann wurde zu seinen Personalien befragt und über Funk überprüft. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte bei ihm in der Jeanshose das Betäubungsmittel „Crystal“ sichergestellt werden. Strafanzeige wegen des Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz wird erstellt.

Fremdes Eigentum aufgefunden

Eine weitere Personenkontrolle am Bahnhof führte zur Auffindung einer unterschlagenen „Bahncard-50“. Der 26-jährige Mann gab an, dass er die Karte vor einer Woche gefunden und eingesteckt hatte. Den Mann erwartet ebenso die Strafanzeige.

Betrunken in der Diskothek

Einen Polizeieinsatz an der Diskothek in der Ludwigstraße in Bamberg hatten zwei Frauen im Alter von 41 und 46 Jahren verursacht. Diese waren am Sonntagmorgen durch die Geschäftsleitung der Disko aus dem Lokal verwiesen worden, da sie betrunken und auffällig geworden waren. Da sie dennoch nicht gehen wollten, wurde die Polizei hinzugeholt. Die jüngere Frau war mit dem Platzverweis durch die Polizei nicht einverstanden, sie hielt sich mit den Händen an den Uniformteilen eines Polizeibeamten fest und fiel gleich wegen ihrer starken Alkoholisierung nach hinten um. Da sie unbelehrbar war, wurde sie zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle gebracht.

Die 46-jährige Frau hatte Gegenstände in der Disko zerschlagen und erhielt vom Geschäftsführer Hausverbot. Offensichtlich deswegen bedrohte sie diesen. Dem Platzverweis durch die Polizei war sie gefolgt.

Betrunken Auto gefahren

Ein 38-jähriger Mann fuhr am Sonntagmorgen um 2.50 Uhr mit seinem Pkw von der Zollnerstraße nach links auf den Berliner Ring. Dabei vertauschte er die für ihn richtige Fahrbahn, er fuhr als „Geisterfahrer“ in Richtung Hirschaid. Weit kam er jedoch nicht, da er noch im Bereich der getrennten Fahrbahnen einer uniformierten Polizeistreife entgegenfuhr.

Der noch vor Ort durchgeführte Alkotest ergab den Wert von 2,36 Promille.

Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung wurden sofort erledigt, die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die weitere Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.