25-Jähriger hatte widerrechtlich Luftpistolen einstecken

Auto zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2000 Euro hat ein Unbekannter an einem roten VW Polo angerichtet, der zwischen Sonntagabend, 20.30 Uhr, und Montagfrüh, 10.30 Uhr, am Weidendamm geparkt war. Der Pkw wurde an der linken Fahrzeugseite mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Vermutlich der Fahrer eines blauen Fahrzeuges hat am Montagfrüh, 10.45 Uhr, auf einem Ärzteparkplatz in der Promenadestraße einen silberfarbenen VW Touran am vorderen rechten Kotflügel angefahren. Obwohl der Verursacher Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet hatte, fuhr er einfach davon.
  • BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro wurde an einem weißen Volvo hinterlassen, der am Montag zwischen 7.50 Uhr und 13.30 Uhr auf einem Parkplatz am Fortenbachweg angefahren wurde. Das Fahrzeug wies Schäden am vorderen linken Kotflügel auf, auch hier machte sich der Verursacher einfach aus dem Staub. Die Reparaturkosten belaufen sich hier auf etwa 1000 Euro.
  • BAMBERG. Auf dem Parkplatz des „Kauflands“ in der Forchheimer Straße hat am Montag zwischen 13.50 Uhr und 14 Uhr ein Unbekannter die hintere Stoßstange eines dort geparkten blauen Opel Corsa angefahren. An dem Pkw wurde Sachschaden von 1000 Euro angerichtet. Auch hier fehlte jede Spur vom Unfallverursacher.
  • BAMBERG. In der Schlüsselbergerstraße wurde am Montag zwischen 17.30 Uhr und 20.45 Uhr ein weißer VW Beetle am hinteren rechten Kotflügel von einem Unbekannten angefahren. Hier hinterließ der Unfallverursacher Sachschaden von mindestens 3000 Euro.

Rollerfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Ludwigstraße auf den Bahnhofsvorplatz übersah am Montagnachmittag ein Ford-Fahrer einen entgegenkommenden Rollerfahrer. Dieser bremste zwar ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern, stürzte allerdings trotzdem auf die Fahrbahn und zog sich eine leichte Armverletzung zu. Am Roller entstand zudem Sachschaden von etwa 100 Euro.

Betrunkener greift Polizeibeamte an und spuckt

BAMBERG. Am Montagabend gegen 19 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass am Leinritt hinter der JVA Bamberg ein Betrunkener ist, der die Verkehrsteilnehmer am Durchfahren hindere. Bei Eintreffen der Polizeistreife zeigte sich der 33-jährige Mann völlig unkooperativ und aggressiv. Er baute sich provokant vor den Beamten auf und verweigerte eine Durchsuchung. Erst durch Hinzuziehung einer weiteren Polizeistreife konnte der Mann fixiert werden, wobei er jedoch einem Polizisten ins Gesicht spuckte. Durch das Verhalten des Betrunkenen wurde ein Polizeibeamter verletzt. Der 33-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen; er muss sich wegen Widerstandes und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

25-Jähriger hatte widerrechtlich Luftpistolen einstecken

BAMBERG. Am Montagabend kurz vor 21 Uhr stand an der Ampel in der Ludwigstraße ein Mann, dem aus seiner Tasche eine Waffe gefallen war. Der Mann steckte die Waffe wieder ein und lief in Richtung Bahnhof weiter, wo er im Raucherbereich von verständigten Polizeistreifen aufgespürt werden konnte. Der 25-Jährige führte widerrechtlich zwei Luftdruckpistolen sowie dazugehörige Munition mit sich, obwohl er nicht im Besitz eines dafür erforderlichen Waffenscheins ist. Während der Anzeigenaufnahme beleidigte der 25-Jährige die eingesetzten Polizeibeamten, weshalb er sich nicht nur wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetzes sondern auch noch wegen Beleidigung verantworten muss.

Schaukasten aufgebrochen und Schmuck gestohlen – Polizei bittet um Hinweise

BAMBERG. Schmuck im Wert eines Mittelklassewagens entwendeten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Montag aus dem Schaukasten eines Auktionshauses in der Oberen Königstraße. Die Kripo Bamberg sucht nach Zeugen.

Die Unbekannten brachen den Schaukasten im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagmorgen auf und stahlen daraus sämtliche Ausstellungsstücke. Nach den Tätern, die mit ihrer Beute aus diversen Schmuckstücken im mittleren fünfstelligen Wert unerkannt fliehen konnten, sucht nun die Bamberger Kriminalpolizei.

Zeugen, denen in der Nacht zum Montag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Oberen Königstraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 mit der Kriminalpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.