Beleidigung eskaliert zur Schlägerei

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. Von einem blauen Citroen, der zwischen Freitag und Montag auf dem Gelände eines Autohauses in der Hallstadter Straße geparkt war, entwendete ein bislang unbekannter Täter beide amtliche Kennzeichen BA-D 318. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Sparschwein aus Ergotherapiepraxis gestohlen

BAMBERG. Bereits am vergangenen Mittwochvormittag wurde vom Empfangstresen einer Ergotherapiepraxis in der Heinrichsstraße ein lindgrünes Keramik-Sparschwein gestohlen, in dem sich ein zweistelliger Bargeldbetrag befand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

26-Jähriger schlägt Autoscheibe ein

BAMBERG. Auf dem Areal des Schlachthofs in der Lichtenhaidestraße wurde am Montagmittag ein 26-jähriger Mann beobachtet, wie dieser mit einem Stein die Heckscheibe eines silberfarbenen Polos einschlug. Gegen den Täter, der von Zeugen beobachtet wurde und der Polizei bekannt ist, laufen nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. Zur Motivlage des Täters ist bislang noch nichts bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1500 Euro.

Unfallfluchten

  • BAMBERG Am Montag, kurz vor 14 Uhr, wurde an der Einmündung Dientzenhoferstraße / Sodenstraße der Fahrer eines roten Fiats beobachtet, wie dieser beim Einparken gegen einen schwarzen Hyundai gestoßen ist und hierbei Sachschaden in Höhe von 300 Euro verursacht hat. Der Unfallverursacher, ein 83-jähriger Mann, an dessen Pkw ebenfalls Sachschaden in Höhe von 200 Euro entstanden war, entfernte sich nach dem Verkehrsunfall zwar von der Unfallörtlichkeit, konnte aber aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden.
  • BAMBERG. Zwischen dem 17. und 25. November wurde das rechte Heck eines am Ulanenplatz geparkten schwarzen Audi A5 von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Obwohl der Unfallverursacher hierbei Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro verursacht hatte, entfernte sich dieser anschließend von der Unfallstelle.
  • BAMBERG. In der Kemmerstraße im Stadtteil Kramersfeld touchierten sich am Montagfrüh ein Kleintransporter sowie ein entgegenkommender Sprinter jeweils mit den Außenspiegeln. Trotz des hierbei am Sprinter entstandenen Sachschadens in Höhe von circa 1000 Euro, setzte der Fahrer des Kleintransporters seine Fahrt nach dem Schadensereignis fort. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Beim Rauchen eines Joints ertappt

BAMBERG. Während einer Sachbearbeitung in der AnkER-Einrichtung Oberfranken in Bamberg, nahmen die Polizeibeamten aus einem Zimmer starken Cannabisgeruch wahr. Wie sich bei der Nachschau herausstellte, hatte ein 30-jähriger Asylbewerber einen Joint geraucht. Der Joint wurde von der Polizei beschlagnahmt und der 30-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

37-Jähriger erhält Schlag aufs Ohr

BAMBERG. Am Kranen gerieten am Dienstagfrüh, kurz nach 2 Uhr, zwei Männer in Streit. Ein bislang unbekannter Täter versetzte hierbei seinem 37-jährigen Kontrahenten einen Schlag gegen ein Ohr und flüchtete anschließend in Richtung Innenstadt. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Angreifer von der Polizei nicht mehr festgestellt werden. Der 37-Jährige wurde glücklicherweise nur leichtverletzt.

Beleidigung eskaliert zur Schlägerei

BAMBERG. Bereits am Samstag kam es um 22.50 Uhr in der Oberen Sandstraße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Auslöser war eine Beleidigung, die zwei Männer gegenüber einer Gruppe äußerte. Die Situation schaukelte sich hoch und eskalierte, als der 49-jährige Beleidiger einem 17-Jährigen mehrmals ins Gesicht schlug und mit dem Kopf gegen eine Mauer. Der junge Mann trug hier eine Platzwunde davon, wurde zu Boden geschubst und weiter mit Fäusten von den beiden Beleidigern traktiert. Ein Freund des 17-Jährigen zog einen der Schläger weg, wodurch dieser zu Boden fiel und eine blutende Nase erlitt. Der 30-Jährige musste deshalb im Krankenhaus behandelt werden, während sein Begleiter aufgrund seiner Alkoholisierung und Aggressivität die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen durfte. Die beiden Angreifer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.