Blaues Auge durch Unbekannten

Handy-Diebstahl

BAMBERG. Während am Sonntagfrüh, um 2.30 Uhr, eine Frau in einer Gaststätte in der Bamberger Innenstadt die Toilette aufsuchte, wurde ihr blaues Samsung Galaxy S 8 Smartphone im Zeitwert von 200 Euro gestohlen. Das Mobiltelefon lag zur Tatzeit unbeaufsichtigt auf dem Tresen der Gaststätte.

Gartenhaus aufgebrochen

BAMBERG. Am Teufelsgraben wurde zwischen dem 17. und 25. November ein Gartenhaus aufgebrochen. Der Unbekannte hebelte die Holztür auf, entwendete Brennholz und benutzte auch einen Grill. Zudem wurden zwei Sensen gestohlen, die aber in Tatortnähe wieder aufgefunden wurden. Der Einbrecher hat auf dem Gartengrundstück auch noch einen Baum umgehackt. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 50 Euro beziffert.

Dieb im Treppenhaus

BAMBERG. Aus einem Mehrfamilienhaus in der Siechenstraße wurden zwischen Samstagabend, 22 Uhr, und Sonntagfrüh, 11.30 Uhr, ein Paar Schuhe sowie ein schwarz/rotes Winora-Fahrrad gestohlen. Der Täter entwendete die Gegenstände aus dem Treppenhaus. Der Wert wird von der Polizei auf etwa 400 Euro beziffert.

Unfallflucht

BAMBERG. Mit 1,7 Promille hat am Sonntagabend gegen 22.40 Uhr ein 46-jähriger Autofahrer in der Kunigundenruhstraße einen Verkehrsunfall verursacht. Der Autofahrer beschädigte beim Ausparken die Fahrertüre eines schwarzen BMW, hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub. Dank einer aufmerksamen Zeugin, die den Unfall beobachtet und das Kennzeichen abgelesen hatte, konnte der 46-Jährige von der Polizei zu Hause angetroffen werden. Den Beamten gegenüber gab der Autofahrer an, von einem Kneipenbesuch nach Hause gefahren zu sein. Nach einer Blutentnahme wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel von der Polizei sichergestellt.

Zwei Jacken entwendet

BAMBERG. Ein 27-jähriger Georgier entwendete in einem Bekleidungsgeschäft zwei Jacken im Wert von insgesamt 179,90 Euro. Der Ladendiebstahl wurde durch einen Ladendetektiv beobachtet und zur Anzeige gebracht. Der Beschuldigte wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Angefahren und nicht gemeldet

  • BAMBERG. In den Abendstunden fuhr der unbekannte Unfallverursacher gegen einen geparkten, silberfarbenen Pkw, VW, Golf. Hiernach entfernte er sich vom Unfallort, ohne den Verkehrsunfall zu melden. Als Tatorte kommen der Schlachthof Bamberg und der Netto Supermarkt in Scheßlitz in Frage.
  • BAMBERG. Ein unbekannter Unfallverursacher fuhr vermutlich vom Berliner Ring in die Forchheimer Str. in nordwestliche Richtung. Dabei fuhr er das auf der Verkehrsinsel befindliche Verkehrszeichen um.

In beiden Fällen werden Zeugen der Verkehrsunfälle gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Betrunkene Fahrradfahrt endet mit Kopfplatzwunde

BAMBERG. Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad den Fahrradweg der Hallstadter Straße stadtauswärts. Währenddessen saß der ebenfalls 19-jährige Geschädigte auf dessen Fahrradlenker. Hierbei kam dieser ins Schlingern und fuhr ungewollt die Bordsteinkante auf die Fahrbahn hinab. Anschließend wollte er wieder auf den Fahrradweg fahren und stürzte. Der auf dem Lenker mitfahrende Geschädigte erlitt eine Kopfplatzwunde und mehrere Schürfungen am Kopf. Er musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Der Fahrradfahrer war alkoholisiert (1,08 Promille). Daraufhin wurde eine Blutentnahme bei diesem durchgeführt und eine Anzeige erstattet.

Joint einstecken gehabt

BAMBERG. Zivilbeamten nahmen Marihuanageruch aus der Richtung eines 37-Jährigen in der Bamberger Innenstadt wahr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein Joint bei diesem aufgefunden und sichergestellt. Es folgt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Autofahrerin fährt unter Medikamenteneinfluss auf Felge weiter

BAMBERG. Die Polizei wurde verständigt, da eine 30-jährige Dame schon mehrere Kilometer mit einem geplatzten Vorderreifen fuhr und bereits zwei rote Ampeln überfahren hatte. Der Pkw der Dame wurde im Rahmen der Fahndung in Hallstadt gestellt. Die Beschuldige machte einen verwirrten Eindruck und gab an, verschiedene Medikamente eingenommen zu haben. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde eine Blutentnahme bei der Dame durchgeführt und die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet. Eine Weiterfahrt mit dem Pkw wurde somit unterbunden. Im Nachgang wurde bekannt, dass die Beschuldigte zuvor bereits im Raum Forchheim einen Verkehrsunfall verursacht hatte und anschließend geflüchtet war.

Es werden Zeugen gesucht, die nähere Angaben zur Fahrt der Dame machen können bzw. Geschädigte, die während der Fahrt durch diese gefährdet wurden. Es wird gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Nachtrag

Bei dem von der 30-Jährigen genutzten Fahrzeug handelt es sich um einen blauen Dacia Sandero mit ERH-Kennzeichen. Nach eigenen Angaben war die Frau im Landkreis Erlangen losgefahren, weitere Angaben zur Fahrtstrecke konnte sie jedoch nicht machen.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt  sucht deshalb dringend Zeugen, denen das Fahrzeug zwischen Erlangen, Forchheim und Bamberg aufgefallen war und die Hinweise auf die Fahrtstrecke, die Fahrweise sowie möglichen Gefährdungen geben können.

Blaues Auge durch Unbekannten

BAMBERG. Ein 20-jähriger Geschädigter lief von einer Diskothek in der Franz-Ludwig-Straße in Richtung ZOB. Hierbei bekam er einen Schlag von einer unbekannten männlichen Person auf das Auge. Dieser erlitt hierdurch ein Hämatom am Auge. Die Streife sah bei der Fahndung noch zwei dunkel gekleidete Personen in Richtung Rosengasse rennen. Diese entkamen jedoch unerkannt.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Grundlos Beamte beleidigt

Bamberg. Nachdem eine Streife zunächst eine Streitigkeit zwischen mehreren Personen beobachtet, die Gruppe bereits getrennt und unter diesen geschlichtet hatte, wollte eine Person die Örtlichkeit nicht verlassen. Er wollte sich nicht beruhigen und verhielt sich weiterhin aggressiv. Bei der Ingewahrsamnahme beleidigte der Beschuldigte den Polizeibeamten zweimal mit den Worten „du Hurensohn und du Arschloch“. Es wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

Geldbörse entrissen

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Ein unbekannter Bettler entriss einer Frau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in Hallstadt die Geldbörse und flüchtete im Anschluss. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 10 Uhr war die 76-Jährige mit ihrem Einkauf bei einem Supermarkt in der Emil-Kemmer-Straße fertig. Auf dem Kundenparkplatz befand sich das geparkte Auto der Dame. Als sich die Frau im Fahrzeug befand, öffnete ein Unbekannter die Beifahrertür des Fahrzeuges und forderte Kleingeld. Im weiteren Verlauf entriss er der Frau die Geldbörse und flüchtete. Die 76-Jährige erlitt einen Schock und musste ärztlich versorgt werden.

Der Mann soll zirka 30 Jahre alt sein, dunkle längere Haare tragen und gebrochenes Deutsch sprechen. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer blauen Jeans.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wem ist die beschriebene Person am Samstagvormittag auf dem Kundenparkplatz in der Emil-Kemmer-Straße aufgefallen?
  • Wer hat die Tat auf dem Parkplatz in der Nähe einer Imbissbude beobachtet?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.