Hausfriedensbruch in der Sauna

Über das Auto gelaufen

In der Zeit vom Samstag, 16.30 Uhr bis Sonntag 0.30 Uhr war der Nissan Juke einer 32-jährigen Frau am Stephansplatz 3 geparkt. Mit Rückkehr zu ihrem Pkw erkannte die Frau, dass ein unbekannter Täter von vorne über das Auto gelaufen war und vermutlich beim Absteigen von der Heckklappe den Heckscheibenwischer herunter getreten hat. Der Sachschaden am Auto wird auf 500 Euro geschätzt. Wer kann Hinweise auf den Tatverdächtigen geben?

Mit 1,86 Promille Fahrrad gefahren

In der Samstagnacht um 23.45 Uhr fiel ein 38-jähriger Radfahrer auf, nachdem dieser mit seinem Fahrrad auf der Pödeldorfer Straße in deutlichen Schlangenlinien stadtauswärts fuhr. Die Polizeistreife hielt den Radfahrer an und bot den Alkotest an, der den beachtlichen Wert erreichte.

Der Fahrradfahrer wurde ins Klinikum Bamberg gebracht, wo die Blutentnahme erfolgte. Ihn erwartet die Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Hausfriedensbruch in der Sauna

Am Samstagabend um 21.26 Uhr betraten zwei Männer im Alter von 38 und 35 Jahren und eine Frau mit 34 Jahren die Sauna im Bambados. Alle drei störten den Saunabetrieb, da sie rumgrölten. Infolge des vorangegangenen Alkoholgenusses waren die Personen nicht bereit, den Anweisungen des Personals zu folgen, weswegen die Polizei verständigt wurde. Vor Ort wurden die Personalien der Störer erhoben und während dessen beleidigten die beiden Männer die Angestellte, die die Polizei verständigt hatte.

Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung werden geschrieben.

Essen im Schnellrestaurant herumgeworfen

Am Sonntagmorgen um 4.55 Uhr betraten ein 28-jähriger Mann und dessen Begleiter ein Schnellrestaurant in der Nürnberger Straße. Da die beiden ihr bestelltes Essen herumwarfen, wurden sie durch Personal aufgefordert zu gehen. Daraufhin beleidigten diese die beiden Beschäftigten und flüchteten, als die Polizei eintraf. Der 28-Jährige konnte festgehalten werden. Ihn erwartet die Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung. Zur Ergreifung des flüchtigen Täters werden Ermittlungen eingeleitet.

Zeugenangaben werden bei der PI Bamberg-Stadt entgegen genommen.

Trickbetrüger auf frischer Tat geschnappt

BAMBERG. Mit der Masche des Wechselfallentrickbetruges versuchte am Freitag ein Betrügerpärchen im Stadtgebiet sein Glück. Während das Duo in zwei Geschäften bereits erfolgreich war, gelang es Bamberger Polizisten die 39-jährige Frau und ihren 37-jährigen Komplizen in einem weiteren Geschäft festzunehmen.

Die rumänische Staatsangehörige war mit ihrem Landsmann am Freitagnachmittag in der Bamberger Innenstadt unterwegs und suchte verschiedene Geschäfte auf. Ihre geringwertigen Einkäufe bezahlte die Frau dabei mit großen Geldscheinen und verwickelte die Verkäufer in ein Gespräch. Bei einem anschließenden geschickten Geldwechsel, gelang es der Betrügerin in den Besitz weiterer Geldscheine zu kommen. Erst im Nachgang, als die Betrüger das Geschäft bereits verlassen hatten, bemerkten die Angestellten den fehlenden Bargeldbetrag in ihren Kassen und informierten die Polizei. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten Polizisten der Bamberger Stadtinspektion die Frau und ihren Komplizen in der Franz-Ludwig-Straße festnehmen, als sie just im Begriff waren, die Inhaber eines weiteren Geschäfts mit derselben Masche übers Ohr zu hauen. Bei der Durchsuchung der beiden Personen entdeckten die Beamten außerdem mehrere Geldscheine, die das Duo vermutlich bei den Betrügereien erbeutet hat. Beide müssen sich nun wegen ihrer Betrugsdelikte strafrechtlich verantworten.

Zeugenaufruf nach folgenschwerem Verkehrsunfall am 28.10.2018

BAMBERG. Bereits am Sonntag, 28.10.2018, gegen 4 Uhr kam es auf dem Berliner Ring Höhe Zeppelinstraße zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Personen. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf den Berliner Ring in Richtung Hallstadt. An der Kreuzung Zeppelinstraße fuhr er in die Kreuzung ein, ohne zu beachten, dass die Ampel führ ihn bereits Rotlicht zeigte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel Corsa, der von der Zeppelinstraße in die Kreuzung einfuhr. Durch den heftigen Aufprall drehte sich der Opel mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Beifahrer im Opel Corsa konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen. während der Fahrer, sowie ein Mitfahrer, welcher auf der Rücksitzbank saß, im Fahrzeug eingeklemmt und durch die Feuerwehr befreit werden mussten. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher erheblich alkoholisiert war. Alle vier jungen Männer wurden durch den Unfall schwer verletzt.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen sowie der vorausgegangenen Situation auf dem Berliner Ring geben können. Hinweise werden unter Tel. 0951/9129-210 entgegengenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.