Obdachloser Erpresser muss ins Gefängnis

Obdachloser Erpresser muss ins Gefängnis

BAMBERG. Am Montagabend kam es unter der Löwenbrücke in Bamberg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Obdachlosen.

Gegen 21.30 Uhr ging der 18-jährige Täter unvermittelt auf das 28-jährige Opfer los und nahm zunächst gegen dessen Willen sexuelle Handlungen an ihm vor. Anschließend schlug der Täter ihn und forderte Geld von dem Opfer. Als das 28-jährige Opfer flüchtete, folgte der Täter diesem. Um seiner Erpressung Nachdruck zu verleihen, nahm der Täter während der Verfolgung einen großen Stein und bedrohte den 28-Jährigen damit. Das Opfer konnte sich zu zwei Passanten flüchten, die die Polizei verständigten. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung entdeckten Polizisten aus Bamberg den flüchtenden Täter und nahmen ihn fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Kripo Bamberg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg.

Die Kripo Bamberg hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen wegen eines sexuellen Übergriffs, versuchter schwerer sexueller Nötigung und versuchter schwerer räuberischer Erpressung aufgenommen. Gegen den 18-Jährigen erging am Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Zwei etwa 50-jährige Männer, ca. 180 cm groß, vermutlich osteuropäisch/slawischer Abstammung wurden am Dienstag, um 13.40 Uhr, vor einem Geschäft in der Karolinenstraße dabei beobachtet, wie sie eine schwarze Steppjacke im Verkaufswert von 250 Euro, von einem Bekleidungsständer entwendeten. Die Täter wurden zwar von Zeugen beobachtet, wurden aber nach kurzer Verfolgung aus den Augen verloren.
  • Am Spätnachmittag des Dienstags wollte ein 38-jähriger Mann in einem Supermarkt in der Bamberger Innenstadt Lebensmittel für knapp 4 Euro stehlen.
  • Kurz vor Ladenschluss hatte es dann noch ein 29-jähriger Mann in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße ebenfalls auf Lebensmittel für 13 Euro abgesehen.

Feier endet mit Schlägerei

BAMBERG. Am Dienstagabend, kurz nach 20 Uhr, wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung im Ankerzentrum in Bamberg unterrichtet. Wie sich herausstellte, kam es während einer Feier zu Streitigkeiten. Ein 19-Jähriger schlug eine Bierflasche auf den Kopf seines Landsmannes, der wiederum seinen Angreifer mit einer Fahrradfelge attackierte. Die beiden Streithähne verletzten sich leicht.

Polizei findet Rauschgift

BAMBERG. Während eines Polizeieinsatzes Mittwochfrüh, um 0.30 Uhr, im Ankerzentrum in Bamberg kam dort eingesetzten Polizeibeamten aus einem Zimmer starker Marihuanageruch entgegen. Unter dem Bett des 18-Jährigen konnten ein angerauchter Joint sowie knapp 2 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Autofahrer hatte zu viel getrunken

BAMBERG. In der Weißenburgstraße wurde Mittwochfrüh, kurz vor 1.30 Uhr, ein 32-jähriger Autofahrer kontrolliert, der bei einem Alkoholtest einen Wert von 0,54 Promille erzielte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden; er muss mit einem Fahrverbot, Punkten und einer Geldbuße rechnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.