Unwetter sucht auch das Stadtgebiet heim

Unbekannte entwenden Smartphone

BAMBERG. Am Donnerstagabend legte eine Besucherin des Bowlinghauses ihr Handy auf die Theke, während sie ihre Leihschuhe zurückgab. Den kurzen Zeitraum nutzte ein Unbekannter und entwendete das iPhone 6.

Maschendrahtzaun beschädigt

BAMBERG. Im Zeitraum von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 9.30 Uhr, wurden die Zaunstreben an einem Maschendrahtzaun am Luitpoldhain gewaltsam umgebogen. Dem Besitzer entstand ein Schaden von 400 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Motorhaube verkratzt

BAMBERG. Während eines Aufenthaltes im Bowlinghaus parkte der Geschädigte seinen BMW X5 am Donnerstag von 21 – 22.45 Uhr auf dem Parkplatz davor. Als er zurückkam, war in die Motorhaube das Wort „Loser“ eingekratzt und eine Delle verursacht. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Radfahrer bei Starkregen gestürzt

BAMBERG. Am Donnerstag gegen 15.30 Uhr stürzte auf dem Berliner Ring Höhe Münchner Ring ein Radfahrer beim einsetzenden Starkregen. Das Vorderrad rutschte auf der nassen Fahrbahn weg und der 51-Jährige stürzte. Da er keinen Helm trug, erlitt er eine Platzwunde am Hinterkopf sowie eine Gehirnerschütterung.

Unfall mit Totalschaden

BAMBERG. Ein BMW X6 fuhr am Donnerstag kurz vor 21 Uhr auf der B26 von Bischberg in Richtung Autobahnauffahrt der A70. Aufgrund von Aquaplaning geriet das Fahrzeug zunächst auf die Gegenfahrbahn und kam anschließend nach rechts in den Grünstreifen ab. Dort prallte er zunächst gegen ein Autobahn-Hinweisschild und kam nach einem Zusammenstoß mit einem Baum zum Stehen. Der 39-jährige Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt und erlitt Prellungen. Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro, es musste mit einem Kran geborgen werden.

Unwetter sucht auch das Stadtgebiet heim

BAMBERG. Gegen 15 Uhr wurde vom Deutschen Wetterdienst eine Unwetterwarnung mit starken Gewittern auch für das Stadtgebiet Bamberg herausgegeben. Der Starkregen ließ nicht lange auf sich warten und setzte mehrere Unterführungen unter Wasser, in der Moosstraße musste sogar ein Pkw von der Feuerwehr aus der überschwemmten Unterführung geborgen werden. Zahlreiche Gullydeckel wurden ausgehoben und am Ortsausgang von Gaustadt in Richtung Bischberg löste sich der Hang an einer Baustelle und rutschte auf die Fahrbahn. Auch zahlreiche Alarmanlagen wurden durch das Unwetter ausgelöst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.