Empfänger müssen auf Pakete warten

LKW aufgebrochen

Bamberg. Bei einer Firma in der Gundelsheimer Straße wurden in einem Zeitraum vom 19.2.18, 16. Uhr bis 12.3.18, 6.55 Uhr, diverse Fahrzeugteile gestohlen. Die unbekannten Täter brachen einen dort geparkten LKW auf und entnahmen ein Funkgerät. Zudem baute der bislang unbekannte Täter professionell an zwei neben dem Lkw stehenden Radlader die Scheinwerfer mit integriertem Blinker, die Blinkergläser und LED-Leuchten ab. Dabei entstand ein Beuteschaden von 600 Euro und ein Sachschaden von 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

Uneinsichtiger Dieb wird zweimal erwischt

Bamberg. In einem Modeschmuckgeschäft in der Hautpwachstraße steckte ein 21-jähriger Mann am Montag eine Herrenuhr im Wert von 35 Euro ein. Der Diebstahl wurde jedoch von der Verkäuferin gesehen und der Dieb angesprochen. Durch die hinzugerufene Polizeistreife erfolgte die obligatorische Anzeigenaufnahme. Offenbar unbelehrbar und unbeeindruckt vom eingeleiteten Strafverfahren versuchte der Dieb kurze Zeit später dann sein Glück in einem Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße. Dort wollte er eine blaue Jeanshose und einen bunten Pullover im Gesamtwert von 34 Euro stehlen. Auch hier war eine Verkäuferin aufmerksam, hielt den Dieb fest und übergab ihn an die kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten.

Handy gestohlen

Bamberg. Auf einer Station im Klinikum St. Getreu wurde in einem Zeitraum von Dienstag, 17 Uhr bis Donnerstag, 15 Uhr in dem Stationsstützpunkt ein schwarzes Samsung Galaxy J7, im Wert von 200 Euro, von einem unbekannten Täter entwendet. Wer in diesem Zeitraum den Diebstahl oder verdächtige Personen im Bereich der Station bemerkt hat, der möge sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 melden.

Falsche Fahrbahn gewählt

Bamberg. An der Kreuzung Starkenfeldstraße / Berliner Ring kam es am Montag, gegen 5.45 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier PKWs. Eine VW Lupo Fahrerin wollte stadteinwärts an der Kreuzung links abbiegen und ein Renault-Megane Fahrer wollte stadtauswärts rechts abbiegen. Da die Frau davon ausging, dass der Renault Fahrer den rechten Fahrstreifen nutzt, nahm sie zeitgleich den linken Fahrstreifen, doch der Mann nahm ebenfalls den linken Fahrstreifen und es kam zu einem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Glücklicherweise wurde durch den Verkehrsunfall kein Unfallbeteiligter verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Empfänger müssen auf Pakete warten

Bamberg. Einen Tag später kamen div. Pakete bei ihren jeweiligen Empfängern im Bamberger Stadtgebiet an. Grund hierfür war das verantwortungslose Verhalten eines 30-jährigen Paketzustellers. Bei einer Verkehrskontrolle kontrollierten die Beamten diesen am Montag gegen 11.05 Uhr mit seinem Kleintransporter im Bamberger Hafengebiet. Dieser wurde im weiteren Gespräch zunehmend nervöser. Zudem stellten die kontrollierenden Beamten deutliche, drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Auf Vorhalt gab der Mann schließlich zu, zwei Tage zuvor Amfetamin konsumiert zu haben. Im Klinikum erfolgte die obligatorische Blutentnahme mit anschließender Untersagung der Weiterfahrt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.