Ich steh dazu

Die Haare sind grauer,
nur bin ich nicht schlauer.
Der Weisheit so fern
wie dem nächsten der Stern’.

Doch, ich steh dazu.

Die Figur war mal schlanker,
die Zähne weiß, blanker.
Doch hindert’s am Leben?
Nein! Ich träum’ noch verwegen.

Und steh dazu!

Lang hat’s gedauert.
Denn fest war gemauert,
aus Stolz und aus Hochmut
– was niemanden gut tut –
ein Bildnis von mir.
Es diente zur Zier.
Jetzt bröckelt der Putz.
So fehlt zwar der Schutz,

doch, ich steh dazu.

Ich bin älter und freier
und bleib mir heut’ treuer,

als ich es jemals im Leben mir war.

Ich steh zu mir!

© Cornelia Stößel, 2016/ November
https://schreibwerkstatt-wortwerke.org/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.