Mehrere sexuelle Belästigungen und Gewalttaten

Kellerabteil aufgebrochen

Bamberg. Im Zeitraum vom 26.1.2018 – 9.2.2018 wurden aus einem verschlossenen Kellerabteil in der Kantstr. 36, Bamberg, zwei ältere Fahrräder entwendet. Der Beuteschaden beträgt ca. 50 Euro. Wer kann sachdienliche Hinweise geben (0951-9129-210)?

Bekleidung entwendet

Bamberg. Am Freitag gegen 17:50 Uhr entwendete ein 30-jähriger Marokkaner aus einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt einen Pullover im Wert von 30 Euro. Diesen versteckte er unter seiner normalen Bekleidung, während er einen anderen Pullover bezahlte. Allerdings wurde er hierbei vom Ladendetektiv beobachtet und der Polizei übergeben.

Roller umgeworfen

Bamberg. Am Freitag gegen 22:30 Uhr kam es in der Gereuth / Distelweg zu einer Sachbeschädigung. Ein geparkter Roller wurde durch eine Person aus einer Gruppe von ca. 9 Personen umgeworfen und hierbei beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Geparkten Pkw verschrammt

Bamberg. Am Donnerstag zwischen 12 Uhr und 14 Uhr parkte eine Frau ihren beigen BMW ordnungsgemäß in der Hornthalstraße. Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass dieser von einem unbekannten Pkw im Bereich der Heckstoßstange vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um die Regulierung des Schadens i.H.v. ca. 1.000 Euro zu kümmern. Wer kann Hinweise auf das Verursacherfahrzeug geben (0951-9129-210)?

Pkw beschädigt

Bamberg. Am Donnerstag zwischen 8 Uhr – 16 Uhr wurde ein in der Wunderburg geparkter grauer BMW durch einen anderen Pkw angefahren und im Bereich der Fahrerseite und an beiden Kotflügeln verkratzt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden i.H.v. 1.000 Euro. Zeugen der Tat werden geben, sich unter der 0951/9129-210 zu melden.

Kotflügel zerkratzt

Bamberg. Am Freitag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr wurde in der Kärntenstraße auf einem Parkplatz ein ordnungsgemäß geparkter grauer Golf am Kotflügel hinten links durch einen unbekannten Pkw beschädigt. Der unbekannte Fahrer entfernte sich dann ohne sich um die Regulierung des Schadens i.H.v. 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Aufgrund Glätte gestürzt

Bamberg. In der Unterführung der Moosstraße kam ein Fahrradfahrer alleinbeteiligt aufgrund der Glätte der Fahrbahn zu Sturz. Hierbei wurde das Fahrrad beschädigt und der Radler erlitt Schürfwunden und eine Hüftprellung.

Radfahrer attackiert Fußgängerin

Bamberg. Am Freitag gegen 7.50 Uhr kam es an der Ampel Kettenbrücke / Obere Königstraße zu einer Körperverletzung an einer 17-jährigen Jugendlichen. Diese passierte die Ampel und überquerte den Radweg und wollte auf dem Gehweg weiter laufen. Es näherte sich ein Radfahrer und schlug sie mit der Faust aus unklarer Motivation auf den Oberarm. Anschließend flüchtete er in Richtung Untere Königstraße. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Wer hat die Tat sonst noch beobachtet (0951/9129-210)?

Ohrfeige kassiert

Bamberg. Am Freitag gegen 12.20 Uhr erhielt ein 46-jähriger Geschädigter in einem Schnellrestaurant in der Von-Ketteler-Straße von einem unbekannten Täter eine Ohrfeige. Letzterer wurde von einem anderweitigen Zeugen begleitet. Der Geschädigte hatte durch den Schlag Schmerzen. Vor Eintreffen der Streifen entfernten sich der Täter und dessen Begleiter. Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Drogenfahrt unterbunden und Rauschgift sichergestellt

Bamberg. Durch eine Zivilstreife der PI Bamberg-Stadt wurde am Samstag gegen 23.10 Uhr in der Starkenfeldstraße der Fahrer eines Mercedes kontrolliert. Dieser hatte multiple Ausfallerscheinungen; ein Test hinsichtlich dem Konsum von Drogen verlief positiv. Eine Blutentnahme war die Folge. Während der Folgemaßnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer bereits seit 2008 nicht mehr in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und auch noch in Besitz einer geringen Menge Marihuana war. Er muss nun mit diversen Anzeigen rechnen.

Mehrere sexuelle Belästigungen und Gewalttaten

Bamberg. Am Samstag gegen 1.20 Uhr kam es im Innenstadtbereich zu mehreren sexuellen Belästigungen durch eine Tätergruppe aus drei Personen. Mehrere junge Frauen wurden ans Gesäß gefasst. Einer der Täter konnte durch unbeteiligte Zeugen festgehalten werden, wobei es zu mehreren Körperverletzungen kam. Auch die hinzugerufene Streife wurde durch diesen Täter attackiert; hier erwartet ihm auch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Der zweite Täter konnte durch eine weitere Streife auf der Flucht festgenommen werden. Lediglich dem dritten Täter gelang die Flucht. Etwaige Zeugen der Taten werden gebeten sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Fahrer stand unter Drogen

Bamberg. Am Freitag gegen 23:15 Uhr wurde am Münchner Ring der Fahrer eines Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem stand er unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme und mehrere Anzeigen waren die Folge. Des weiteren wurde bei einer Wohnungsnachschau beim Beschuldigten noch eine geringe Menge Marihuana, Amphetamin und Methamphetamin aufgefunden und beschlagnahmt.

Mit Plagiaten erwischt

BAMBERG. Bei einer Verkehrskontrolle konnten Beamte der operativen Ergänzungsdienste der Bamberger Polizei am Donnerstagmittag bei vier Reisenden Plagiate von Markenuhren und -schmuck sicherstellen. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt nun gegen die Männer.

Die Streife hielt die vier Personen mit ihrem Auto gegen 12 Uhr im Bereich der Kettenbrücke an. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnten die Polizisten bei den vier Insassen verschiedene gefälschte Markenuhren und -schmuckstücke feststellen. Letztlich stellten die Beamten insgesamt über 100 Plagiate bei den Männern sicher. Die Täter aus Griechenland gaben an, dass sie planten, die Fälschungen in Deutschland zu verkaufen.

Gegen die Vier leiteten die Polizisten jeweils ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Markengesetz ein. Da lediglich ein Grieche einen festen Wohnsitz im Bundesgebiet hatte, mussten die anderen drei Personen eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Wirtschaftskriminalität der Kriminalpolizei Bamberg.

Radzierblenden gestohlen

BAMBERG. Von einem grauen Renault, der zwischen Mittwochmittag und Donnerstagfrüh in der Kloster-Langheim-Straße geparkt war, entwendete ein bislang unbekannter Täter alle vier Radzierblenden im Gesamtwert von etwa 60 Euro.

29-Jähriger mit gestohlenem Fahrrad kontrolliert

BAMBERG. Während der Kontrolle eines jungen Pärchens am Donnerstagabend auf dem Bahnhofsvorplatz, stellten Beamte bei einem 29-jährigen Mann ein weißes Herren-Mountainbike des Herstellers Cube fest, das nach derzeitigem Stand der Ermittlungen aus einem Diebstahl stammt. Das Fahrrad, das einen Zeitwert von etwa 400 Euro hat, wurde von den Beamten sichergestellt. Bei der 22-jährigen Begleiterin des Mannes kam schließlich noch eine Tablette zum Vorschein, die unter die Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes fällt. Da eine erforderliche Erlaubnis nicht vorlag, wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Moosstraße (Höhe Hs.-Nr. 86) wurde zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagfrüh der linke Seitenspiegel eines geparkten schwarzen VW Golfs angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher verursachte hierbei einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.
  • BAMBERG. Am Donnerstagmittag wurde der Fahrer eines VW Caddy von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, wie dieser beim Rangieren in der Ferdinand-Braun-Straße einen roten Renault Twingo touchierte und hierbei Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursachte. Anschließend setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens war der 32-jährige Fahrzeugführer des VW schnell von der Polizei ermittelt.

Verkehrsunfall

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße kam es Donnerstagfrüh zu einem Auffahrunfall, bei dem die Fahrerin eines Opel auf einen stehenden Ford auffuhr, der wiederum auf einen davor befindlichen Mercedes geschoben wurde. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 9000 Euro. Verletzt wurde keiner der Unfallbeteiligten.

 

Ein Gedanke zu „Mehrere sexuelle Belästigungen und Gewalttaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.