Trickbetrug

Geldbörse aus Klassenzimmer gestohlen

Bamberg. In der Berufsschule in der Dr.-von-Schmitt-Straße bemerkte eine 19-jährige Auszubildende am Donnerstag, dass während einer Pause ihre Geldbörse aus dem Klassenzimmer gestohlen wurde. Wer zu diesem Diebstahl etwas beobachtet hat, möge sich bitte bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 melden.

Trickbetrug

Bamberg. Ein 90-jähriger Mann rief am Donnerstag bei der Polizei an und wollte einen Diebstahl melden, doch bei der Befragung stellte sich dann heraus, dass es sich um einen Trickdiebstahl handelte. Ein unbekannter Täter gab sich am Mittwoch als Wasserinstallateur aus, betrat die Wohnung des älteren Herrn und verlangte eine Vorauskasse von 5000 Euro. Der Betrüger drehte lediglich die Wasserhähne im Bad und in der Küche auf. Nachdem der Täter die Wohnung verlassen hatte, stellte der Rentner fest, dass seine Scheckkarte und weiteres Geld fehlten. Mittels der Scheckkarte wurde bis zur Anzeigeerstattung bereits Geld vom Konto des Mannes abgebucht.

Nun fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Beim Rangieren angestoßen

Bamberg. Eine 77-jährge Frau parkte mit ihrem blauen VW Polo am Donnerstag auf dem Parkplatz der Landesjustizkasse in der Münzmeisterstraße / Spiegelgraben. Beim Ausparken rangierte sie ihren Pkw so, dass er gegen einen Audi Q3 stieß. Dabei wurde bei dem Audi eine Delle vorne links festgestellt und an ihrem Polo die Stoßstange zerkratzt. Die Frau fuhr nach Hause, meldete dann aber den Unfall bei der Polizei. Der Schaden der beiden Fahrzeuge beläuft sich auf 1500 Euro.

Fahrradunfall

Bamberg. In der Feldkirchenstraße war am Donnerstag eine 25-jährige Radfahrerin auf dem Radweg Richtung Zollnerstraße auf der falschen Seite unterwegs. Dabei kam es zu einer Kollision mit einer anderen Radfahrerin. Beide trugen keinen Helm und stießen mit den Köpfen zusammen, so dass die andere Radfahrerin ein Schädel-Hirn-Trauma hat und die Unfallverursacherin eine Platzwunde am Auge. Beide kamen in Klinikum Bamberg.

Auffahrunfall

Bamberg. In der Hallstadter Straße kam es am Donnerstag gegen 10.20 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 39-jähriger Autofahrer mit seinem VW Up dachte, dass der vor ihm stehende schwarze VW Golf losfährt. Dies war nicht so, weshalb der VW Up in den VW Golf fuhr. Der Golffahrer zog sich eine leichte HWS-Verletzung zu. Es kam zu einem Sachschaden von 100 Euro.

Auseinandersetzung am Bahnhof

Bamberg. Am Donnerstag kam es um 13.20 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen. Nach Befragungen wurde diese Auseinandersetzung durch verbale Streitigkeiten und Provokation ausgelöst. Zu Straftaten war es nicht gekommen.

Radfahrer flüchtet aus gutem Grund

Bamberg. Ein 31-jähriger Radfahrer sollte sich einer Verkehrskontrolle unterziehen, da er ohne Licht gefahren war. Er war auf dem Radweg des Münchner Rings in Richtung Gereuthstraße unterwegs. Als er die zivile Streife bemerkte, schmiss er das Rad in eine Hecke, sprang über diese und flüchtete. Als er von der Streife gestellt werden konnte, schmiss er etwas ins Gebüsch. Die Beamten fanden einen Haschischbrocken, der in einer Folie eingewickelt war. Das Rad wurde sichergestellt, da der Mann nicht der Eigentümer ist. Nun muss sich dieser wegen Fahrraddiebstahl und Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.