In der Gruppe sind Sie stark

Rentner beim Diebstahl erwischt

Bamberg. Ein 54-jähriger Rentner wurde am Montag um 13.50 Uhr in einem Supermarkt in der Promenadenstraße beim Stehlen eines Pfefferstreuers im Wert von 0,69 € erwischt.

Ladendieb erwischt

Bamberg. Zwei Pullover im Gesamtwert von knapp 50 Euro wollte am Montag gegen 17 Uhr ein 27-jähriger Mann stehlen. Dieser befand sich in einem Kaufhaus am Grünen Markt, als er vom Ladenpersonal dabei ertappt wurde.

Täter wollte seine Kräfte messen

Bamberg. Im Zeitraum von Freitag auf Samstag wollte ein unbekannter Täter seine Kräfte messen, indem er in der Kunigundenruhstraße zwei Schildermasten samt Verkehrszeichen gewaltsam aus der Verankerung riss und weitere Verkehrsschilder vom Mast abschraubte. Er richtete einen Sachschaden von 500 Euro an. Zeugenhinweise zu dieser Tat nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Zwei Jugendliche treten auf Fahrrad ein

Bamberg. Sonntagnacht um 0.08 Uhr hörte eine 73-jährige Frau, wie zwei Jugendliche auf ihr Fahrrad eintraten, dabei das Rücklicht beschädigten und schließlich weg rannten. Einer der Beiden konnte nun ermittelt werden. Zeugenhinweise zu der Tat nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Pkw-Unfall auf einer Kreuzung

Bamberg. Ein Audi-A4-Fahrer befuhr am Montag gegen 10 Uhr die Buger Straße und wollte auf den Münchner Ring fahren. Beim Abbiegen übersah er einen VW Multivan und es kam zu einem Zusammenstoß. Der entstandene Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.

Rollerfahrerin von LKW übersehen

Bamberg. Montagfrüh gegen 8 Uhr fuhr eine 19-jährige Rollerfahrerin die Judenstraße entlang, als sie von einem Lkw, der vor dem Anwesen Nr. 7 stand und am Anfahren war, übersehen wurde. Die junge Frau stürzte von ihrem Roller und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Radfahrer unfreiwillig vom Rad gestiegen

Bamberg. Ein 30-jähriger Radfahrer war am Montag um 17.15 Uhr auf dem Fahrradweg der Zollnerstraße stadteinwärts unterwegs. Als er in die Einmündung der Grafensteinstraße abbiegen wollte, betrat in diesem Moment eine 45-jährige Fußgängerin den Radweg. Nach einem Zuruf an die Fußgängerin machte der Radfahrer eine Vollbremsung und stürzte dabei über seinen Lenker zu Boden. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und ins Klinikum Bamberg gebracht. Die Fußgängerin blieb unverletzt. Am Rad entstand ein Sachschaden von 50 Euro.

Polizei hat Täter ermittelt

Bamberg. Ein 31-jähriger Täter wurde anhand seiner DNA nun ermittelt. Ihm konnten mehrere Einbruchsdiebstähle, die er im vergangenen Jahr verübt hatte, nachgewiesen werden. Nun muss der Mann mit Haft rechnen.

In der Gruppe sind Sie stark

Bamberg. Fünf Jugendliche fingen am Montag um 13.25 Uhr ein 16-jähriges Mädchen auf dem Nachhauseweg ab. Diese wurde von den Jugendlichen getreten und mit einem Schirm geschlagen. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe der Tat.

Wer hat Unfall beobachtet?

BAMBERG. Bereits am Mittwoch, 10.012018, kam es um 7.55 Uhr im Kreuzungsbereich Kloster-Langheim-Straße / Starkenfeldstraße zu einem Verkehrsunfall. Beim Linksabbiegen von der Starkenfeldstraße in die Kloster-Langheim-Straße hatte die Fahrerin eines BMW einen entgegenkommenden Mercedes übersehen, der die Starkenfeldstraße in Richtung Pödeldorfer Straße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden belief sich auf etwa 12.000 Euro.

Die Polizei Bamberg-Stadt sucht noch nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Fehler beim Kochen verursacht Hausbrand

BREITENGÜßBACH, LKR. BAMBERG. Beim Kochen in einer Gemeinschaftsunterkunft kam es am Montagabend zu einem Wohnhausbrand, bei dem ein geschätzter Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro entstand. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Bewohner der Asylbewerberunterkunft im Industriering wählte gegen 20 Uhr den Notruf, da in dem Gebäude Feuer ausgebrochen war. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kurz darauf eintrafen, stand das Holzanwesen bereits in Vollbrand. Alle elf Bewohner gelangten jedoch rechtzeitig ins Freie, nur eine Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Die über 100 Feuerwehreinsatzkräfte konnte in der Folgezeit ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern, jedoch nicht mehr das komplette Abbrennen des Hauses. Gegen 21.45 Uhr dauerten die Löscharbeiten noch an.

Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Bamberg nahmen die Ermittlungen am Brandort auf. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte das Feuer beim Kochen in einer Küche der Unterkunft ausgebrochen sein.

Ein Vertreter des Landratsamtes Bamberg sowie die 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Breitengüßbach machten sich vor Ort ein Bild und organisierten eine vorläufige Unterbringung für die elf Bewohner.

 

Ein Gedanke zu „In der Gruppe sind Sie stark

  1. Das mag so ein Rentner sein, wenn er Pfeffer braucht. Und in der Asylunterkunft brannte es, wie so oft und überall. Mag sein vielleicht, ist es nicht gar so schön da für manche Bewohner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.