Fußgängerin übersehen

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermittelt zwei jugendliche Tatverdächtige nach Sachbeschädigungsserie an Kfz durch Graffiti

BAMBERG. Bereits Anfang Oktober dieses Jahres kam es zu einer auffälligen Sachbeschädigungsserie, bei der insgesamt fünf verschiedene Fahrzeuge mit Graffiti in goldener Farbe besprüht wurden. Es waren Personenkraftwagen betroffen, die in der Hornthalstraße, am Regensburger Ring, in der Maria-Ward-Straße sowie in der Heiliggrabstraße abgestellt waren. Die Taten hatten gemeinsam, dass alle Fahrzeuge mit einem Lack in goldener Farbe besprüht worden sind. Die hierbei angebrachten Schriftzüge unterschieden sich von Tat zu Tat und hatten zum Teil auch beleidigende Inhalte.

Bei den o. g. Taten wurde durch die Täter ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro verursacht.

Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, die sich konzentriert mit Jugendkriminalität und somit auch mit dem Thema Graffiti auseinandersetzen, konnten nach aufwendigen Ermittlungen und Vernehmungen nun zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren als Täter für die oben genannten Straftaten überführen. Die beiden Tatverdächtigen streiten eine Tatbeteiligung bislang allerdings ab. Die Jugendlichen haben nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen zu rechnen, die der Staatsanwaltschaft Bamberg in Kürze vorgelegt werden wird.

Scheibe eines VW Multivan eingeschlagen

Bamberg. Am Mittwoch, im Zeitraum von 20.15 Uhr bis 22.45 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe eines silbernen VW Multivan ein, der in diesem Zeitraum in der Tiefgarage am Georgendamm abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden anschließend zwei mit Kleidung befüllte Rucksäcke im Wert von 250 Euro entwendet. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Mercedesstern abgerissen

Bamberg. Unbekannte rissen von Dienstag auf Mittwoch in der Ignaz-Wolf-Straße den auf der Motorhaube befindlichen Stern eines weißen Mercedes Benz ab. Möglicherweise wurde in der Vergangenheit schon mehrfach versucht, den Stern des Fahrzeugs zu beschädigen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht Mittlerer Kaulberg

Bamberg. Gesucht wird der Fahrer oder die Fahrerin eines Fahrzeugs, der oder die am Mittwoch, zwischen 8.15 Uhr und 9 Uhr, einen am Mittleren Kaulberg, Höhe Hausnummer 35, geparkten schwarzen Seat Leon touchiert hat. Bei der Kollision wurde das linke Rücklicht des Seat beschädigt und Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht Kärntenstraße

Bamberg. Im Zeitraum von Dienstag, 10 Uhr, bis Mittwoch, 12 Uhr, wurde ein in der Kärntenstraße geparkter VW Polo beschädigt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher beschädigte den am Fahrbahnrand abgestellten Polo an der hinteren Stoßstange, sodass Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Die PI Bamberg-Stadt sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall machen können.

Auf nasser Straße gerutscht

Bamberg. Im Kreuzungsbereich Münchner Ring/Rhein-Main-Donau-Damm, ereignete sich am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Ein 19-Jähriger rutschte bei nasser Fahrbahn mit seinem Pkw auf einen vor ihm befindlichen Renault Megan, der noch auf einen davor befindlichen Ford Fiesta geschoben wurde. Die Fahrer des Renault sowie des Ford kamen mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg. Bei dem Unfall wurde Sachschaden in Höhe von 20000 Euro verursacht.

Fußgängerin übersehen

Bamberg. Am Mittwoch, gegen 17.35 Uhr, bog ein 62-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Dr.-von-Schmitt-Straße nach links in Richtung Kunigundendamm ab und erfasste hierbei eine 63-jährige Frau, die an dieser Stelle die Straße überqueren wollte. Die Dame musste aufgrund von Schmerzen an Schulter und Bauch anschließend mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Am Pkw des Unfallverursachers entstand kein Sachschaden.

Mit Lichtmast kollidiert

Bamberg. Eine 18-jährige Frau fuhr am Mittwoch, gegen 19.40 Uhr, auf dem Regensburger Ring und wollte nach rechts in die Gaustadter Hauptstraße einbiegen. Hierbei kam sie, möglicherweise aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von ihrem Fahrstreifen ab und fuhr gegen den Mast einer Straßenlaterne auf einer Verkehrsinsel, auf der sie letztlich auch zum Stehen kam. Für den Abtransport des beschädigten Pkw musste die Gaustadter Hauptstraße in Fahrtrichtung Schweinfurter Straße kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die junge Frau blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt, allerdings beläuft sich der Sachschaden auf etwa 10000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.