83-jährigen Radfahrer angefahren

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Insgesamt zweimal musste die Polizei am Freitag wegen Ladendiebstahls ausrücken. In einem Verbrauchermarkt im Bamberger Osten und in einem Supermarkt an der Promenade wurden zwei Männer vom Ladendetektiv gestellt und der Polizei übergeben. Entwendet wurden jeweils Lebensmittel in geringem Umfang.

Sachbeschädigungen

Bamberg. Um 4.10 Uhr randalierte ein Gast in einer Tabledancebar in der Nürnberger Straße. Er hatte zunächst zwei Weizengläser zerschlagen und war des Etablissements verwiesen worden. Da er damit nicht einverstanden war, trat er mehrfach gegen die Tür und beschädigte diese. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

Unfallflucht

Bamberg. Am Schönleinsplatz wurde ein grauer Skoda Fabia von einem Unbekannten angefahren. Der Vorfall ereignete sich am Freitag in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 19 Uhr. An dem geparkten Pkw wurde roter Lack gesichert. Wer hat den Unfall gesehen und kann sachdienliche Hinweise geben?

83-jährigen Radfahrer angefahren

Bamberg. Am Freitagnachmittag kam es an der Kreuzung Berliner Ring/Memmelsdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Obwohl der 83-jährige Radfahrer nur leicht verletzt wurde, wurde er zur Kontrolle aufgrund seines Alters mit dem RTW in das Klinikum verbracht. Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis hatte ihn beim Linksabbiegen in Richtung Hallstadt übersehen. Der Mann hatte zuvor die Memmelsdorfer Straße stadtauswärts befahren. Es kam zu geringem Sachschaden.

Drogenfund

Bamberg. Einen überraschenden Fund machten am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, zwei junge Männer an der Luitpoldbrücke. In einem herrenlosen Turnbeutel fanden sie fast 15 Gramm Marihuana und eine Ausrüstung zum Wiegen und Verpacken der Droge. Da die beiden Finder befürchteten, selbst in Verdacht zu geraten, sperrten sie den Beutel zunächst am ZOB in ein Schließfach, meldeten den Vorfall aber letztendlich am Freitag bei der Wache der Polizei. Der Turnbeutel wurde sichergestellt und wird jetzt von der Spurensicherung untersucht.

Jugendliche mit Gotch-Waffen

Bamberg. Am frühen Samstagmorgen meldeten Anwohner in der Gartenstadt drei Personen mit Taschenlampen. Bei Eintreffen der Streife flüchteten zwei Jugendliche, die aber nach kurzer Zeit gestellt werden konnten. Bei der Durchsuchung wurden zwei Gotcha-Waffen aufgefunden. Die zwei 14-Jährigen wurden an ihre Eltern übergeben.

74-jährige Frau bestohlen

Bamberg. Nachdem eine 74-jährige Frau am Donnerstag, zwischen 9.45 Uhr und 9.50 Uhr, in der Filiale der Fa. Lidl in der Villachstraße eingekauft hatte, hängte sie ihre Leinentasche mit den Einkäufen sowie ihrer Geldbörse an den Lenker ihres Fahrrads. Nachdem die Frau ihren Einkaufswagen zurückgebracht hatte und wieder zu ihrem Fahrrad kam, war die Tasche verschwunden. In der weißen Leinentasche war neben den Einkäufen eine schwarze Geldbörse mit Kegelanhänger am Reißverschluss, in der sich 215 Euro Bargeld, der Personalausweis sowie der Führerschein der Frau befanden. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

In Kindertagesstätte eingebrochen

Bamberg. Von Mittwoch, 20.15 Uhr, bis Donnerstag, 7.55 Uhr, verschaffte sich eine bislang unbekannte Person Zutritt zur Kindertagesstätte ‚Luise Scheppler‘ in der Mittelbachstraße. Der oder die Täter verschafften sich über den rückwärtigen Bereich der Einrichtung Zugang zum Büro und entwendeten aus diesem einen Tresor mit Bargeld sowie mehreren auffälligen Guthabenkarten von der Größe einer EC-Karte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf knapp 2000 Euro. Zeugenhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

Sachbeschädigungen

  • Bamberg. Auf dem Parkplatz der Firma Bosch in der Robert-Bosch-Straße, verkratzte eine unbekannte Person am Donnerstag, zwischen 7 Uhr und 16 Uhr, einen schwarzen Land Rover auf beiden Fahrzeugseiten und brachte einen beleidigenden Schriftzug an. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.
  • Bamberg. Am Mittwoch, im Zeitraum von 7.30 Uhr bis 16 Uhr, wurde der rechte vordere Kotflügel eines blauen Hyundai am Heinrich-Weber-Platz verkratzt und Sachschaden in Höhe von 150 Euro verursacht. Hinweise zu dem Vorfall können der PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 mitgeteilt werden.

Unfallfluchten

  • Bamberg. Am Donnerstag, gegen 9.40 Uhr, wurde ein im Mannlehenweg geparkter grauer VW Tiguan an der rechten Beifahrertür von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.
  • Bamberg. In der Dientzenhoferstraße wurde im Zeitraum von Mittwoch, 14.30 Uhr, bis Donnerstag, 7.30 Uhr ein blauer Chevrolet am linken Heck beschädigt. Scheinbar hat laut Zeugenaussagen einer roter Fiat Punto kurz zuvor auffällig nahe hinter dem Chevrolet geparkt. Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt melden.

Verkehrsunfälle

  • Bamberg. Am Donnerstag, gegen 15.10 Uhr, übersah ein Audi A3 in der Lobenhofferstraße einen von links kommenden Audi A4. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem Sachschaden in Höhe von 15000 Euro entstand.
  • Bamberg. Ein 29-jähriger Fahrradfahrer war am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, mit seinem Rad in der Kärntenstraße in Richtung Kronacher Straße unterwegs. Dort blieb er mit seinem Lenker an einem Ampelmast hängen und stürzte in der Folge mit dem Kopf auf den Straßenbelag. Hierbei zog sich der 29-Jährige so schwere Kopfverletzungen zu, dass er mit dem Notarzt ins Klinikum verbracht werden musste.
  • Bamberg. Ein 30-jähriger Motorradfahrer war am Donnerstag, gegen 7.50 Uhr, am Kunigundendamm unterwegs. Dort geriet er ins Schleudern, stürzte in der Folge vom Motorrad und zog sich hierbei eine Verletzung am linken Ellbogen zu. Grund für den Sturz war wohl eine Ölspur auf dem Straßenbelag des Kunigundendamms. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Streit in AEO

Bamberg. Am Donnerstag, gegen 22.48 Uhr, wurde die Polizei zu einem Streit mit Körperverletzung in die AEO gerufen. Nach ersten Ermittlungen gab es wohl eine körperliche Auseinandersetzung unter drei Bewohnern im Alter von 22, 20 und 18 Jahren. Der 22-Jährige und der 20-Jährige wurden hierbei leicht verletzt. Als die beiden von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen wurden, beleidigte der 18-jährige Mann die Beamten auch noch.

Schüler bedroht

Bamberg. Ein 15-Jähriger wurde am Donnerstag, gegen 13 Uhr, in einer Schule in der Kloster-Langheim-Straße von einem bislang unbekannten Täter beleidigt und bedroht. Nachdem es zwischen den Beiden zunächst zu verbalen Streitigkeiten kam, beleidigte der Täter den Geschädigten mit fremdenfeindlichen Parolen. Dann packte der Täter den Jungen am Kragen und drohte ihm, dass er ihn wieder schlagen würde, wenn er erneut auf ihn trifft. Der 15-jährige Junge zog sich bei der Auseinandersetzung kleinere Schürfwunden am linken Unterarm zu.

Hochwertigen mattblauen BMW M5 gestohlen

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines BMW M5 am Freitagmorgen im Ortsteil Seigendorf, als er feststellen musste, dass sein Auto über Nacht gestohlen worden war. An dem Wagen sind die Kennzeichen „BA-NJ 33“ angebracht. Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg ermittelt und bittet zudem um Mithilfe.

Am Donnerstagabend, gegen 23 Uhr, stellte der Besitzer seinen neuwertigen, mattblauen BMW im Carport vor dem Wohnhaus in der Straße „Große Wiese“ ab. In den Nachtstunden schlugen die bislang unbekannten Diebe zu und konnten mit dem M5 mit einem Zeitwert von etwa 65.000 Euro unbemerkt entkommen.

Die Kripobeamten bitten um Mithilfe:

  • Wer hat im Zeitraum von Donnerstag, etwa 23 Uhr, bis Freitagmorgen, zirka 6 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge insbesondere in der Straße „Große Wiese“ beobachtet?

  • Wer hat den mattblauen BMW M5 mit den Kennzeichen „BA-NJ 33“ nach Donnerstagabend noch gesehen?

  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Autodiebstahl stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.