Drohne verletzt Fußgängerin

Rauschgiftdealer fliegt auf und geht in Untersuchungshaft – Drogenvielfalt sichergestellt

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Zahlreiche verschiedene Drogen entdeckten Beamte der Polizei Bamberg-Land am Montagabend bei einem Rauschgiftdealer. Nach weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Bamberg sitzt der Tatverdächtige inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

Eine Passantin wählte gegen 19 Uhr den Notruf und teilte der Einsatzzentrale Oberfranken eine scheinbar betrunkene und eventuell verletzte Person auf der Straße mit. Rasch kamen die Beamten vor Ort und trafen in einer offenstehenden Wohnung einen Mann an, der augenscheinlich kurz zuvor Betäubungsmittel konsumiert hatte und deshalb stark unter Drogeneinwirkung stand. Zudem bemerkten die Polizisten schnell, dass Rauschgift und entsprechende Utensilien offen herumlagen. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Zimmer des 27-Jährigen wurden die Beamten weiter fündig. Insgesamt stellten sie jeweils einige Gramm Heroin, Crystal, Marihuana, Kräutermischungen und Cannabissamen sowie rund 140 Gramm Amphetamin und über zehn Gramm Haschisch sicher. Zudem entdeckten die Polizisten eine selbstgebaute Aufzuchtstation für berauschende Pilze, die sie ebenso mitnahmen, wie mehrere Utensilien, die auf den Handel mit den zahlreichen Betäubungsmitteln hindeuteten. Nachdem sie den 27-Jährigen vorläufig festgenommen hatten, übergaben sie ihn für weitere Ermittlungen dem Fachkommissariat für Drogendelikte der Bamberger Kripo.

Am Dienstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl wegen mehrerer Betäubungsmittelverstöße gegen den Beschuldigten, der inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt. Die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft dauern an.

Gelddiebstähle

  • BAMBERG. Am Montagfrüh wurde in der Buger Straße aus dem Geldbeutel einer jungen Frau ein dreistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Der Täter nutzte die Gelegenheit, als die Handtasche der Geschädigten während einer Fortbildungsmaßnahme unbeaufsichtigt an einem geöffneten Fenster stand.

  • BAMBERG. Aus einem unverschlossenen Schließfach in einem Reha-Zentrum in der Buger Straße erbeutete ein Unbekannter am Dienstagfrüh einen schwarzen Geldbeutel mit einem dreistelligen Bargeldbetrag.

Einbrecher schlägt in Ärztehaus zu

BAMBERG. Sachschaden von über 7000 Euro verursachte ein Einbrecher in einem Ärztehaus am Laubanger. Der Unbekannte ließ sich im Bereich der Dachterrasse des Gebäudes einsperren und gelangte dann später über ein Fenster in das Objekt. Im Gebäude hebelte der Täter eine Vielzahl von Türen und Fensterelementen auf, betrat verschiedenen Arztpraxen auf drei Etagen und entwendete einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags wurde die Polizei über zwei Ladendiebe in einem Warenhaus in der Bamberger Innenstadt verständigt. Noch vor Eintreffen der Polizei hatten die beiden Männer aber das Geschäft bereits verlassen. Einer der Tatverdächtigen, ein 37-jähriger Mann, konnte kurz darauf von einer Polizeistreife in der Promenadestraße aufgegriffen werden. Da sich die beiden nach der Tat getrennt hatten, konnte der zweite Täter nicht mehr angetroffen werden. Bei dem Festgenommenen konnten Socken sowie Haushaltsartikel im Gesamtwert von knapp 45 Euro aufgefunden und sichergestellt werden.

Drohne verletzt Fußgängerin

BAMBERG. An der Unteren Mühlbrücke ließ am Dienstagvormittag ein Tourist eine Drohne steigen. Eine junge Frau übersah das Flugobjekt und stieß mit der Drohne, die sich auf Höhe des Gesichtes der Frau befand, zusammen. Da es sich um eine relativ kleine Drohne handelte, zog sich die Geschädigte bei dem Vorfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen im Gesicht zu.

Ehrlicher Finder

BAMBERG. Ein 39-jähriger Bamberger hielt sich am Dienstagnachmittag zum Einkaufen in einem Geschäft in der Lange Straße auf. Nach seinem Einkauf stieg der Mann auf sein Fahrrad und fuhr nach Hause. Dort angekommen stellte er fest, dass er beim Einkaufen sein Portmonee verloren hatte. Kurze Zeit nachdem der Verlierer den Vorfall bei der Polizei gemeldet hatte, gab ein 27-jähriger syrischer Asylbewerber die Geldbörse bei der Polizei Bamberg ab. Das Portmonee samt Inhalt konnte dem 39-Jährigen daher noch am gleichen Tag wieder ausgehändigt werden.

 

2 Gedanken zu „Drohne verletzt Fußgängerin

  1. Wie kann eine Jahrtausend alte Heilplanze als Elegal beschimpft werden? Selbst die die prüden Amis sind in Sachen Drogenpolitik weiter. Ich schäme mich ein Deutscher zu sein. Schönen Gruß an unsere Gesundheitsministerin. Mein Großvater hat schon die heilende Wirkung von Cannabis genossen. Und ich bin auch schon 47.

    • „Insgesamt stellten sie jeweils einige Gramm Heroin, Crystal, Marihuana, Kräutermischungen und Cannabissamen sowie rund 140 Gramm Amphetamin und über zehn Gramm Haschisch sicher“

      die leider oft unmittelbaren zusammenhänge machen es den behörden und auch der hochinteressierten pharmaindustrie sehr leicht, die verbote der menschenmasse zu erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.