Autofahrerin hatte zu viel getrunken

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde einem Patienten des Klinikums Bamberg der Geldbeutel aus dem Nachtkästchen gestohlen. In diesem befand sich ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie die Ausweispapiere des Mannes. Der Geschädigte war zur Tatzeit nicht in seinem Zimmer, weshalb es bislang keine Hinweise auf den Täter gibt.

Hinsichtlich der Diebstähle in Krankenhäusern rät die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt:

  • Nehmen Sie keine größeren Geldbeträge oder wertvolle Schmuckgegenstände mit in das Krankenhaus oder die Pflegeeinrichtung.
  • Schließen Sie Wertgegenstände und Bargeld immer in Ihrem Aufbewahrungsfach ein oder geben Sie Wertsachen ggf. in der Verwaltung ab.
  • Schließen Sie auch bei kurzfristiger Abwesenheit immer die Tür. Leerstehende Zimmer locken Diebe an.
  • Notieren Sie niemals die vierstellige PIN von Scheckkarten (EC-Karten), Kreditkarten oder Mobiltelefonen, sondern prägen sich diese ein.
  • Lassen Sie entwendete Debitkarten („Bankkarten“), Kreditkarten und/oder Mobilfunkkarten umgehend unter der Sperr-Notrufnummer 116 116 sperren.
  • Melden Sie jeden Diebstahl beim Pflegepersonal und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Auf dem Berliner Ring beschädigte am Dienstagfrüh, kurz vor 10 Uhr, ein Lkw-Fahrer beim Vorbeifahren den rechten Außenspiegel eines Fords, setzte seine Fahrt allerdings unvermittelt fort. Am Pkw entstand hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Ansätze zur Ermittlung des Tatverdächtigen sind vorhanden, da das Kennzeichen des Unfallverursachers abgelesen werden konnte.
  • BAMBERG. Ein silberfarbener VW Golf wurde am Montag, zwischen 6.45 Uhr und 15.30 Uhr, in einer Tiefgarage im Mannlehenweg am hinteren rechten Kotflügel beschädigt. Obwohl der unbekannte Verursacher Sachschaden in Höhe von 300 Euro angerichtet hatte, entfernte sich dieser unerkannt von der Unfallstelle.
  • BAMBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde im Parkhaus am Klinikum der linke Außenspiegel eines dort geparkten VW Golf abgefahren. Hier hinterließ der Unfallverursacher Sachschaden in Höhe von knapp 200 Euro, machte sich anschließend jedoch aus dem Staub.
  • BAMBERG. Weil Dienstagfrüh der Fahrer eines weißen Transporters beschleunigt aus einer Hofeinfahrt im Bereich Nürnberger Straße / Pfisterbrücke fuhr, musste eine Radlerin so stark abbremsen, dass diese über den Lenker geschleudert wurde. Neben Schürfwunden und diverser Hämatome, zog sich die junge Frau eine große Platzwunde zu.
  • BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Pödeldorfer Straße wurde am Dienstag, zwischen 15.30 Uhr und 15.45 Uhr, ein brauner Honda Civic am linken Kotflügel angefahren und hierbei beschädigt. Hier wurde Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro verursacht.

Täterhinweise zu vorgenannten Unfallfluchten erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. An der Einmündung Jäckstraße / Lichtenhaidestraße missachtete am Dienstagmittag die Fahrerin eines Fords die Vorfahrt einer Opel-Fahrerin, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Bamberger Sicherheitswacht hilft gestürzter Bürgerin

BAMBERG. Am Dienstagabend war eine Streife der Bamberger Sicherheitswacht zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die zwei Angehörigen der sogenannten ‚SiWa‘ hielten sich gerade am Zentralen Omnibusbahnhof auf, als eine kurz zuvor gestürzte Passantin Hilfe benötigte. Die Dame, die sich bei einem Sturz das Handgelenk verletzt hatte, wurde schließlich von ihren Helfern ins Klinikum Bamberg begleitet. Zudem übernahmen die Ehrenamtlichen der SiWa die Verständigung der Angehörigen der gestürzten Frau.

Fußgänger wirft Rauschgift weg

BAMBERG. In der Mohnstraße warf am Dienstagabend ein junger Mann beim Erblicken einer Polizeistreife eine Kunststoffplombe weg, die von den Beamten allerdings schnell aufgefunden war und in der sich eine geringe Menge Rauschgift befand. Den 29-jährigen Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Autofahrerin hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Mit 0,58 Promille Alkohol im Blut wurde am Dienstagabend im Stadtteil Gaustadt eine 39-jährige Autofahrerin von einer Polizeistreife kontrolliert. Sie muss mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen.

Betrunkene halten sich unberechtigt in Kellerabteil auf

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz vor 2 Uhr, gelangte ein betrunkenes Pärchen (1,08 und 2,62 Promille) unberechtigt in ein Wohnanwesen in der Magazinstraße. Dort hielten sie sich unberechtigt bei den Kellerabteilen auf, weshalb von der Polizei ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Außerdem müssen sich die beiden wegen Hausfriedensbruch verantworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.