Rabiate Diebe in Haft

Rabiate Diebe in Haft

BAMBERG. Am Freitagnachmittag entwendete ein 29-jähriger senegalesischer Staatsangehöriger im Inselgebiet einen Geldschein aus der Handtasche einer 16-Jährigen. Passanten hatten den Diebstahl jedoch beobachtet und sprachen den ertappten Mann auf den Diebstahl an, woraufhin er und seine Begleiter handgreiflich wurden. Ein 19-jähriger Bamberger erlitt dabei leichte Verletzungen. Nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg sitzen zwei der Tatverdächtigen inzwischen wegen räuberischen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Gegen 16.45 Uhr griff der 29-Jährige, der mit drei weiteren Bekannten am Weegmannufer unterwegs war, in die Handtasche seines Opfers, nahm den Geldbeutel heraus und schnappte sich den 50-Euro-Schein. Dies bemerkten drei couragierte Männer, die den Dieb kurzerhand verfolgten und auf seine dreiste Tat ansprachen. Daraufhin kamen dem Täter zwei seiner Begleiter, ebenfalls senegalesische Staatsangehörige, zu Hilfe. Es folgte eine Rangelei, in deren Verlauf ein 26-jähriger Begleiter des Diebes einem 19-jährigen Bamberger ins Gesicht schlug. Dieser erlitt dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Beamte der verständigten Polizei Bamberg-Stadt nahmen den 29-Jährigen und seinen 26-jährigen Begleiter noch vor Ort vorläufig fest. Im Geldbeutel des Diebes entdeckten die Polizisten den entwendeten 50-Euro-Schein und stellten ihn sicher. Im Rahmen der weiteren Überprüfung der Beteiligten fanden die Beamten bei dem 26-Jährigen zudem ein Mobiltelefon, das offenbar ebenfalls gestohlen war.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls und Beihilfe zu der Tat sowie wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die beiden 26- und 29-Jährigen befinden sich zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

Handy-Diebstähle

BAMBERG. Samstagfrüh wurden in zwei verschiedenen Gaststätten in der Bamberger Innenstadt Handys gestohlen. In der Oberen Sandstraße wurde einem Gast ein IPhone im Zeitwert von 600 Euro gestohlen. Das Mobiltelefon hatte der Geschädigte in seiner Jackentasche verstaut. Ein Samsung Galaxy S7 Handy im Zeitwert von 570 Euro wurde in einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße gestohlen. Hier griff der Unbekannte in die Hosentasche des Geschädigten, als dieser kurzzeitig eingeschlafen war.

Geldbeuteldiebstahl aus Umkleidekabine

BAMBERG. Während eines Fußballtrainings wurde am Donnerstagabend einem jungen Mann aus einer unverschlossenen Umkleidekabine im Babenberger Viertel der Geldbeutel gestohlen. In der schwarzen Geldbörse der Marke Kors befanden sich neben einem dreistelligen Bargeldbetrag noch Ausweispapiere und Scheckkarten gestohlen.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Samstagmittag wurde ein 16-Jähriger in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße beim Diebstahl von Getränken und Süßigkeiten im Gesamtwert von 5 Euro ertappt. Der Junge muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Verkaufsschild und Gartenzwerg auf Abwegen

BAMBERG. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde aus dem Hofraum eines Anwesens in der Villachstraße ein Verkaufsschild mit der Aufschrift „Fische“ gestohlen. Am Sonntag, gegen 19 Uhr, beobachtete dann die Geschädigte aus einem Fenster vier bis fünf Jugendliche, die erneut den Hofraum aufsuchten und daraus einen Gartenzwerg entwendeten. Die Täter wurden von der Frau verfolgt und warfen auf der Flucht den Gartenzwerg weg. Außerdem traten sie noch gegen einen Abfallbehälter und richteten an diesem Sachschaden von etwa 100 Euro an. Während der Fahndung nach den Flüchtigen wurde dann noch das am Vorabend entwendete Verkaufsschild aufgefunden und sichergestellt.

Focus zerkratzt

BAMBERG. In der Weißenburgstraße wurde zwischen dem 7. und 12. März ein dort abgestellter grauer Ford Focus derart zerkratzt, dass dem Fahrzeughalter Sachschaden von mindestens 4000 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Obwohl am Samstagmittag ein Opel-Fahrer in der Feldkirchenstraße an einem geparkten Pkw Sachschaden von etwa 1500 Euro angerichtet hatte, entfernte sich dieser von der Unfallstelle. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Autofahrer mit 3,04 Promille aus dem Verkehr gezogen

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend brachte es ein 59-jähriger Autofahrer bei einem Alkoholtest auf 3,04 Promille. Der Mann musste sich zunächst einer Blutentnahme unterziehen, bevor sein Führerschein sichergestellt wurde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.