19-jährige Männer lassen Fäuste fliegen

Auffahrunfall

BAMBERG. Am Kunigundendamm prallte am Dienstagfrüh eine Fiat-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache ungebremst in das Heck eines am Straßenrand abgestellten VW Passat. Der Wagen der Unfallverursacherin drehte sich um 90 Grad und blieb auf der Gegenfahrbahn stehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Betrunkener schlägt mit Stuhlbein zu

BAMBERG. Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, wurde die Polizei zu einer Asylbewerberunterkunft in den Bamberger Osten gerufen. Grund hierfür war, dass ein 21-jähriger Mann seinen Landsmann mit einem Stuhlbein angegriffen hatte. Dieser wurde durch die Attacke leicht am Hals verletzt. Weil der Täter erheblich unter Alkoholeinfluss stand und sich nicht beruhigen ließ, musste er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

19-jährige Männer lassen Fäuste fliegen

BAMBERG. Während des Faschingsumzuges griffen am Dienstagmittag zwei Männer im Alter von 19 Jahren einen 53-jährigen Mann in der Willy-Lessing-Straße an und verpassten ihm mehrere Faustschläge. Diese standen unter Alkoholeinfluss und brachten es auf 1,34 und 1,84 Promille, weshalb sie ihren Rausch in Ausnüchterungszellen der Polizei ausschlafen mussten. Bei der Auseinandersetzung wurde neben dem 53-Jährigen auch noch eine unbeteiligte 74-jährige Frau leicht verletzt, die sich zufällig im Bereich der Auseinandersetzung aufhielt. Die Angreifer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Mit 2,14 Promille zugeschlagen und gespuckt

BAMBERG. Ein 28-jähriger Mann schlug am Dienstagnachmittag in der Luitpoldstraße zunächst gegen den Spoiler eines dort geparkten BMW und versetzte anschließend dem 35-jährigen Fahrzeughalter noch einen Schlag ins Gesicht. Als der Geschädigte den Betrunkenen festhielt, um weitere Angriffe abzuwehren, wurde ihm auch noch ins Gesicht gespuckt.

Mit 1,78 Promille rote Ampel missachtet

BAMBERG. An der Einmündung Willy-Lessing-Straße / Heinrichsdamm missachtete am Dienstagabend ein 35-jähriger Radler das Rotlicht der Ampel und wurde prompt von der Polizei dabei beobachtet. Bei einem Alkoholtest brachte es der Mann auf 1,78 Promille, weshalb er sein Fahrrad abstellen und sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Zigarette löste Zimmerbrand aus

BAMBERG. Der Zimmerbrand in einer Wohnung der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken am Sonntagnachmittag ist aufgeklärt. Nach umfassenden Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg entstand das Feuer durch den unsachgemäßen Umgang mit einer Zigarette.

Gegen 14.30 Uhr wurde der Integrierten Rettungsleitstelle Bamberg der Brand in einem Zimmer eines Anwesens im Erlenweg mitgeteilt. Alle der über 60 Personen konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Drei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitten durch die starke Rauchentwicklung leichte Verletzungen. Der Kriminaldauerdienst Bamberg nahm umgehend vor Ort die Ermittlungen auf, die von den Beamten des Fachkommissariats am Montag weitergeführt wurden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 28-jähriger Bewohner in dem Zimmer eine brennende Zigarette nicht richtig gelöscht beziehungsweise sicher abgelegt hatte, wodurch diese ein Bett in Brand setzte. Auch der Einsatz eines Brandmittelspürhundes der Polizei untermauerte die Erkenntnisse der Kripobeamten. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro.

Handygeschäft wird Ziel von Einbrechern

BAMBERG. Zahlreiche Mobiltelefone und einen niedrigen dreistelligen Bargeld erbeuteten Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in einem Handygeschäft und konnten anschließend unerkannt flüchten. Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten verschafften sich die Täter, in der Zeit von Montag, zirka 19.45 Uhr, bis Dienstag, gegen 9.15 Uhr, Zutritt zu dem Handyladen in einem Einkaufskomplex in der Forchheimer Straße. Dort durchsuchten die Diebe mehrere Räume und brachen eine Kasse sowie einen Schrank auf. Neben einer kleineren Geldsumme nahmen sie mehrere Smartphones und Tablets im Wert eines unteren fünfstelligen Eurobetrags an sich und ergriffen danach unentdeckt die Flucht. Insgesamt hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von zirka 500 Euro.

Personen, die in der Nacht zum Dienstag in dem Handygeschäft im Einkaufskomplex an der Forchheimer Straße Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Langfinger in Bamberg unterwegs

BAMBERG. Im Laufe des Rosenmontags musste die Polizei zu insgesamt fünf Ladendiebstählen ausrücken. Die Langfinger, drei Männer und zwei Frauen, hatten es in unterschiedlichen Geschäften überwiegend auf Zigaretten abgesehen. Die beiden Frauen wurden beim Diebstahl von Schmuck und Süßigkeiten ertappt. Das Diebesgut der Langfinger hat insgesamt einen Wert von knapp 65 Euro.

Beifahrerscheibe an Mercedes eingeschlagen

BAMBERG. Mit einem Stein hat in der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag ein Unbekannter im Sandbad an einem dort geparkten Mercedes die Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen. Der Täter gelangte so ins Fahrzeuginnere, durchwühlte den Pkw und entwendete aus dem Handschuhfach einen MP3-Player, zwei Sonnenbrillen sowie die Zulassungsbescheinigung im Gesamtwert von 600 Euro. Am Mercedes wurde Sachschaden von etwa 2500 Euro angerichtet.

Alkoholdiebstahl scheiterte

BAMBERG. In einer Kneipe in der Sandstraße griff am Dienstagfrüh, kurz vor 2 Uhr, ein Mann über den Tresen und wollte eine Flasche Whisky stehlen. Er wurde vom Barkeeper ertappt, der ihm die Flasche abnehmen konnte. Allerdings konnte der Täter, der mit drei weiteren Männern im Alter zwischen 30 und 35 Jahren unterwegs war, vor Eintreffen der Polizei flüchten.

Heckscheibenwischer verbogen

BAMBERG. In der Jäckstraße verbog ein Unbekannter am Freitagabend an einem weißen VW Lupo den Heckscheibenwischer. Der Fahrzeughalterin entstand dadurch Sachschaden von knapp 100 Euro.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Hainstraße richtete ein Unbekannter an einem schwarzen Nissan Sachschaden von mindestens 500 Euro an. Der Wagen wurde zwischen Sonntagnachmittag, 16 Uhr, und Montagfrüh, 8.30 Uhr, am linken Fahrzeugheck von einem Unbekannten angefahren.
  • BAMBERG. Bereits am 31.1.2017, zwischen 20.20 Uhr und 23.20 Uhr, wurde in der Luitpoldstraße ein gelber Opel Astra angefahren. Hier richtete der unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 300 Euro an, weil der linke Außenspiegel gänzlich abgefahren wurde.

Auffahrunfall

BAMBERG. An der Ampelanlage Kärntenstraße / Kronacher Straße erkannte am Montagmittag ein BMW-Fahrer zwei Pkws zu spät, die dort bei Rotlicht an der Ampel standen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei Fahrzeuge ineinander geschoben. An den Pkws entstand Gesamtschaden von 3000 Euro. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.