Brennender Papierspender löst Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus

Geldbeuteldiebstahl und Laptop-Diebstahl

BAMBERG. Am Montagvormittag, zwischen 8 Uhr und 9.30 Uhr, wurde einer Schülerin aus dem Unterrichtsraum in einer Schule in Bahnhofsnähe aus der Schultasche die Geldbörse gestohlen. Der Unbekannte erbeutete einen geringen Bargeldbetrag sowie Ausweispapiere.

In derselben Schule wurde über das vergangene Wochenende aus einem Klassenzimmer ein schwarzes Laptop der Marke Acer im Zeitwert von 200 Euro gestohlen. Der Täter zwickte das Sicherungskabel ab und konnte so mit der Beute unerkannt das Gebäude verlassen.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Bereits am vergangenen Mittwoch entwendeten drei Männer in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt zwei Parfumflaschen im Gesamtwert von knapp 135 Euro. Der Diebstahl flog erst auf, als am Samstag die leeren Verpackungen in einer anderen Abteilung leer aufgefunden werden konnten.
  • BAMBERG. In einem Supermarkt in der Bamberger Innenstadt wurde am Montagmittag ein Pärchen beim Diebstahl von neun Packungen Zigaretten und verschiedenen Hygieneartikeln im Gesamtwert von knapp 100 Euro vom Personal ertappt. Das Pärchen wollte das Diebesgut in einer Tasche und am Körper versteckt unbezahlt aus dem Geschäft schmuggeln. Beide müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.
  • BAMBERG. Im selben Geschäft hatte es dann kurz vor Ladenschluss ein 15-jähriger Schüler auf eine Packung Fleisch für 2,20 Euro abgesehen. Auch dieser Langfinger wurde vom aufmerksamen Personal erwischt, zunächst der Polizei und anschließend seinem Vater überstellt.

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. Während am Spätnachmittag des Montags eine junge Frau am Markusplatz in einem Universitätsgebäude die Toilette aufsuchte, wurde ihr aus der Handtasche, die vor der Türe abgelegt war, der Geldbeutel mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und verschiedenen Ausweispapieren im Gesamtwert von 120 Euro gestohlen.

Renault zerkratzt

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag, 16 Uhr, und Sonntagfrüh, 10 Uhr, wurde im Ortsteil Gaustadt, in der Michael-Rümmer-Straße an einem dort geparkten blauen Renault die linke Fahrzeugseite großflächig zerkratzt. Der unbekannte Täter hinterließ an dem Wagen Sachschaden von mindestens 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Schneidbrett löst Brand aus

BAMBERG. Montagfrüh wurden Feuerwehr und Polizei zu einer Wohnung in die Innenstadt gerufen. Der Grund war ein Rauchmelder, der wegen eines Schneidbretts, das auf einer Herdplatte Feuer gefangen hatte, ausgelöst wurde. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. In der Wohnung entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Brennender Papierspender löst Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus

BAMBERG. Am Montag, kurz nach 13 Uhr, geriet in einer Schule im Bereich der Wunderburg ein Papierspender in Brand. Ob der Spender vorsätzlich angezündet wurde oder durch einen darunter stehenden Papiereimer, in dem eine Zigarette entsorgt wurde, in Brand geriet, ist noch unklar. Polizei und Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot an und konnten den Brand schnell löschen. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Toilette der Schule wurde durch den Brand verrußt; der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Schlägerei in Gaststätte

BAMBERG. Am Montag gegen 22 Uhr wurde ein 28-jähriger Mann in einer Gaststätte in der Siechenstraße von zwei Männern angegriffen, geschlagen und getreten. Der Geschädigte zog sich Prellungen und Hämatome im Gesicht zu, weshalb er ärztliche Hilfe im Krankenhaus in Anspruch nehmen musste. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Einbrecher hatten es auf Laptops und Bargeld abgesehen

STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Unbekannte drangen in der Nacht auf Montag am östlichen Stadtrand in zwei Einfamilienhäuser ein und hatten es dort vorrangig auf Laptops und Bargeld abgesehen. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen 22 Uhr und etwa 6.15 Uhr verschafften sich die Täter über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einer Doppelhaushälfte in der Tiergartenstraße. Aus dem Wohnanwesen entwendeten sie mehrere Laptops, Bargeld sowie einen Koffer. Den geöffneten Koffer ließen die Unbekannten nach der Tat in der Nähe zurück, Zeugen fanden ihn später am Waldrand südöstlich des Wohngebiets.

Nicht weit entfernt brachen die Täter am Montagmorgen, in der Zeit von 0.30 Uhr bis 6.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Friedrich-Händel-Weg ein. Auch dort entkamen die ungebetenen Gäste mit Laptops und Bargeld.

Insgesamt erbeuteten die Einbrecher Elektrogeräte und Bargeld im Wert eines niedrigen vierstelligen Geldbetrags. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Die Kripo Bamberg ermittelt, prüft Zusammenhänge zwischen den beiden Fällen und bittet um Mithilfe.

Die Beamten des Fachkommissariats für Einbruchsdelikte fragen:

  • Wer hat in der Nacht zum Montag, insbesondere in der Zeit von 22 Uhr bis 6.45 Uhr, in der Tiergartenstraße und/oder im Friedrich-Händel-Weg verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen?
  • Wem sind im Tatzeitraum im Bereich des Waldgebiets zwischen Strullendorf und der Autobahn A73 verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat im Vorfeld Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.