Leiche in Unterkunftsgebäude – SoKo und Staatsanwaltschaft nehmen Ermittlungen auf

Leiche in Unterkunftsgebäude – SoKo und Staatsanwaltschaft nehmen Ermittlungen auf

ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Nach dem Fund einer männlichen Leiche am Freitag in einer Unterkunft für Asylbewerber in Unterleiterbach, haben Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes aufgenommen.

Die Leiche des Mannes war am Freitag in einem Zimmer der Unterkunft in der Schloßstraße von einem Verantwortlichen des Gebäudes entdeckt worden. Kriminalbeamte und ein Staatsanwalt aus Bamberg nahmen umgehend die Ermittlungen am Tatort auf und sicherten umfangreich Spurenmaterial. Aufgrund der Auffindesituation und der Verletzungen an der Leiche, gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. Eine staatsanwaltschaftlich angeordnete Obduktion bestätigte eine massive Gewalteinwirkung auf den Körper des Mannes. Der Leichnam des 26-Jährigen wies mehrere Stichverletzungen auf, die tödlich waren. Die Kripo Bamberg hat eine Sonderkommission (SoKo) eingerichtet, um die näheren Umstände zu klären, die zum Tod des Mannes führten und um Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen zu erlangen.

Identität des Toten geklärt

Mittlerweile konnten die Kriminalbeamten auch die Identität des Mannes ermitteln. Bei dem Toten handelt sich um einen 26 Jahre alten Mann mit syrischer Staatsangehörigkeit, der in der Asylbewerberunterkunft in Unterleiterbach wohnte.

Die weiteren umfangreichen Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft laufen auf Hochtouren. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben sich bisher nicht ergeben. Weitere Auskünfte zu den Einzelheiten der Ermittlungsergebnisse können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht erteilt werden.

Lippenstift und Shampoo entwendet

Bamberg. Am Samstag gegen 11:53 Uhr entwendete eine 49-jährige Frau einen Lippenstift und Shampoo im Wert von ca. 50 Euro in einer Drogeriefiliale in der Innenstadt. Hierbei wurde sie vom Ladendetektiv beobachtet, angehalten und der Polizei übergeben.

Auf frischer Tat erwischt

Bamberg. Am Samstag gegen 21:15 Uhr machte ein Zeuge die Feststellung, dass soeben vier Personen den Hinterhof eines Anwesens in der Pödeldorfer Straße ohne Fahrräder betreten hatten und kurz darauf mit zwei Fahrrädern diesen wieder verließen. Durch die hinzugerufenen Streifen konnten vier Nordafrikaner mit den Fahrrädern festgestellt und durch den Zeugen identifiziert werden. Sie hatten die Fahrräder unmittelbar vorher in dem Hinterhof entwendet. Die Fahrräder hatten einen Wert von ca. 100 Euro.

Fahrraddieb gestellt und Rauschgift aufgefunden

Bamberg. Am Sonntag gegen 1 Uhr wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle festgestellt, dass der kontrollierte 51-jährige Fahrradfahrer sein benutztes Fahrrad an mehreren Stellen überlackiert hatte. Zudem wurden Manipulationen an der Rahmennummer festgestellt. Schließlich gab er zu, das Fahrrad am Morgen erst entwendet zu haben. Im Rahmen einer freiwilligen Wohnungsnachschau wurden bei der Person dann noch diverse illegale Rauschmittel aufgefunden.

Geparkten Pkw angefahren

Bamberg. Am Samstag zwischen 11.45 und 13.15 Uhr wurde ein rechtmäßig am Fahrbahnrand geparkter roter Ford auf Höhe des Anwesens Kärntenstraße 13 durch einen unbekannten Pkw im Bereich der vorderen linken Stoßstange angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich dann, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern.

Geparkter Mercedes beschädigt

Bamberg. Vom Freitag, 16 Uhr – Samstag, 15.30 Uhr wurde ein am Weidendamm abgestellter schwarzer Mercedes mutmaßlich durch einen vorbeifahrenden Fahrradfahrer im Bereich der Fahrertüre und hinteren linken Türe beschädigt. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. 2.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern.

Verkehrszeichen umgefahren

Bamberg. Am Samstag gegen 10 Uhr wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein blauer Pritschenwagen mit gelber Aufschrift an den Türen ein Verkehrszeichen am Berliner Ring / Gutenbergstraße umgefahren hat. Der Fahrer stieg aus und begutachtete den Schaden, setzte die Fahrt allerdings dann fort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zeugen der Unfallfluchten werden gebeten sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei Bamberg zu melden!

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Bamberg. Am Samstag um 12:30 Uhr befuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem silbernen Opel auf dem Berliner Ring in Fahrtrichtung Norden auf der linken Geradeausspur. Aus Unachtsamkeit fuhr sie zwischen den Kreuzungen Starkenfeldstraße / Pödeldorfer Str. gegen einen vor ihr fahrenden und verkehrsbedingt abbremsenden VW auf. Hierdurch wurden die Insassen des VW leicht verletzt. An den Pkws entstand ein Gesamtschaden i.H.v. 4.000 Euro. Der Pkw der Verursacherin musste abgeschleppt werden. Der Berliner Ring war für die Bergungsarbeiten kurzzeitig teilweise gesperrt, was leichte Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte.

Mountainbiker stürzt

Bamberg. Ein 26-jähriger Mann nutzt das gestrige gute Wetter und machte eine Tour mit seinem Mountainbike rund um die Altenburg. Auf schneevereistem Boden kam er alleinbeteiligt im Teufelsgraben zu Sturz und zog sich Verletzungen in der Schulter und im Arm zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum verbracht.

Essen angebrannt, Feuerwehreinsatz ausgelöst

Bamberg. Am Samstag gegen 16.50 Uhr wurde in der Artur-Landgraf-Straße starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung durch ein zufällig vorbeifahrendes Fahrzeug des Rettungsdienstes festgestellt. Diese informierten die Feuerwehr und die Polizei und holten den Anwohner aus seiner verqualmten Wohnung. Glücklicherweise war die Ursache der Rauchentwicklung nur angebranntes Essen. Sachschaden und Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.

Unbekannter Schläger in der Diskothek

Bamberg. Am Sonntag gegen 2:50 Uhr schlug aus bisher unbekanntem Grund in einer Diskothek in der Langen Straße ein unbekannter vollbärtiger Täter mit der Faust mehreren Personen ins Gesicht. Diese ergriffen anschließend die Flucht und informierten die Polizei. Allerdings konnte der genaue Tathergang aufgrund der Alkoholisierung der Geschädigten nicht genau erfragt werden und auch die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei Bamberg zu melden.

Körperverletzung in Schnellrestaurant

Bamberg. Am Sonntag gegen 3.20 Uhr kam es in einem Schnellrestaurant in der Nürnberger Straße zu einer Tätlichkeit durch einen unbekannten Täter gegen einen 26-jährigen Geschädigten. Der Täter schlug dem Geschädigten ins Gesicht und flüchtete anschließend. Der geschädigte wurde nur leicht an der Wange verletzt. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bis dato negativ. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

Auseinandersetzung in Diskothek

Bamberg. Am Sonntag gegen 3.15 Uhr kam es in einer Diskothek in der Franz-Ludwig-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf der Tanzfläche. Hierbei soll auch ein Glas als Schlagwerkzeug eingesetzt worden sein. Der genaue Tatablauf muss noch ermittelt werden, da hier die Angaben der Beteiligten vor Ort stark differieren. Eine Geschädigte trug hierbei eine Platzwunde am Hinterkopf davon.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.