Radler angefahren und leicht verletzt

Feuer in Schlachthof rasch gelöscht

BAMBERG. Mehr als 100.000 Euro Sachschaden richtete ein Feuer an, das Sonntagnacht im städtischen Schlachthof ausgebrochen war. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wegen starker Rauchentwicklung aus dem Verwaltungsgebäude des Veterinäramts in der Lichtenhaidestraße musste die Ständige Wache der Feuerwehr Bamberg am Sonntag, gegen 23 Uhr, ausrücken. Die zahlreichen Einsatzkräfte hatten die Flammen rasch unter Kontrolle und konnten so ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, allerdings entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von über 100.000 Euro. Die Brandfahnder der Kripo Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen und können derzeit auch Brandstiftung nicht ausschließen.

Auskunftsschild der Bushaltestelle heruntergerissen

BAMBERG. An der Bushaltestelle am Regensburger Ring / Mußstraße riss ein Unbekannter am Sonntagmorgen das Fahrplanauskunftsschild der Bushaltestelle herunter, so dass Sachschaden in Höhe von 10 Euro zurückblieb.

Radler angefahren und leicht verletzt

BAMBERG. Die Kurve schnitt ein 40-jähriger Toyota-Fahrer Sonntagnacht beim Abbiegen von der Richard-Wagner-Straße in die Hainstraße und erwischte dabei einen an der Einmündung stehenden Radfahrer. Beim Zusammenstoß wurde der 20-jährige Radler leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand kein Schaden.

Alkoholtest ergab 2,76 Promille

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag in der Breitäckerstraße stellten die Polizeibeamten bei einem Renault-Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Nachdem ein anschließender Alkotest 2,76 Promille ergab, waren eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines die Folge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.