17-Jähriger würgt Landsmann – Untersuchungshaft

BAMBERG. Weil er seinen Kontrahenten massiv gewürgt hatte, sitzt nun ein 17 Jahre alter, afghanischer Staatsangehöriger nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Donnerstag gegen den Beschuldigten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Die zwei 17 und 18 Jahre alten Männer hielten sich am frühen Mittwochabend in einem Zimmer in einer Asylbewerberunterkunft auf und konsumierten Alkohol. Dabei gerieten die beiden zunächst verbal in Streit, der dann jedoch eskalierte. Dabei ging zunächst der 18-Jährige auf seinen Landsmann los und strangulierte ihn mit dessen Halsband. Daraufhin packte der 17-Jährige seinen Angreifer und würgte ihn massiv mit beiden Händen, bis er schließlich von verständigten Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes von seinem Kontrahenten weggezogen werden konnte. Kurz darauf eintreffende Polizisten nahmen beide Männer vorläufig fest. Der Ältere kam mit dem Rettungsdienst leichtverletzt in ein Krankenhaus. Beamte der Kripo Bamberg nahmen umgehend die Ermittlungen am Tatort auf.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde am Donnerstag Haftbefehl gegen den 17-jährigen Afghanen erlassen. Anschließend kam der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt. Sein Landsmann muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

 

2 Gedanken zu „17-Jähriger würgt Landsmann – Untersuchungshaft

  1. Mein grosser Staatsmann war immer Williy Brandt, ich hätte mir gewünscht er konnte damals mit Strauß an einem Strang für unser Land ziehen.
    Was wir heute haben aber, es ist ein Weg in die Demokratur und Lobbyistenpolitik, ein Witz und doch so gefährlich wie niemals vorher. Ich wähle AfD es geht nicht mehr anders…..!

  2. Es tut mir Leid, ich kann es nicht mehr lesen. Die Problematik ist bekannt und es gibt keine Meldungen dagegen. Es geht immer nur noch nach dem Plan dieser schlechten Bundesregierung. Nein, ich bin kein „Rechter“ kein Idendtitärer oder Ewiggestriger“, ich bin ein Demokrat. Ich sehe das unsere Demokratie zur Demokratur wird und dagegen muss jeder Demokrat seine Stimme erheben.
    Kriminalität, Diebstähle, Einbrüche, Messerstechereien, Meinungsbeeinflussung, hilflose Staatsdiener, im Wahn einer konformen Politik. Das ist nicht mehr mein Land. Irgendwie bin ich froh schon über 60 zu sein…….!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.