Radfahrerin von Bus angefahren

Ladendiebstähle

BAMBERG. Im Laufe des Mittwochs wurde die Polizei zu drei Ladendiebstählen gerufen. In verschiedenen Geschäften im Stadtgebiet Bamberg hatten es die Langfinger auf Tabakwaren, Süßigkeiten und Putzmittel für insgesamt 20 Euro abgesehen.

Diebstähle aus Pkw

  • BAMBERG. Im Kapellenschlag wurde am Mittwochmittag, kurz vor 14 Uhr, aus einem für kurze Zeit unbeaufsichtigt und unverschlossenem Pkw eine Handtasche gestohlen. Neben einer Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Unbekannte noch Ausweispapiere, die sich in der rosafarbenen Handtasche befunden hatten.
  • BAMBERG. Kurze Zeit später, gegen 17.15 Uhr, wurde im gleichen Straßenzug aus einem unversperrten Opel ein schwarzes Samsung-Mobiltelefon gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Person aus einer etwa 20-köpfigen Personengruppe, die dort zu Fuß unterwegs war. Das Mobiltelefon hat einen Zeitwert von 400 Euro.

Bellender Hund vertreibt Fahrraddieb

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz vor 1 Uhr, beobachtete eine Frau beim Gassi gehen mit ihrem Hund einen jungen Mann, der sich in der Siemensstraße an einem Kinderrad zu schaffen machte und es anschließend an sich nahm. Vermutlich weil dann der Hund der Frau zu bellen begann, warf der etwa 17-Jährige, der ca. 165 cm groß war und dunkelblonde/braune Haare hatte, das Rad weg und rannte in Richtung Berliner Ring davon. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte der Fahrraddieb nicht mehr aufgespürt werden. Das Kinderrad wurde von der Polizei sichergestellt.

Rasen auf Golfplatz beschädigt

BAMBERG. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochfrüh riss ein noch Unbekannter am Golfclub Hauptsmoorwald am Walnußweg eine Lochfahne aus der Verankerung. Mit der Lochfahne und durch Schuhspuren verursachte der Täter mehrere Vertiefungen im Rasen und richtete dadurch Sachschaden von etwa 500 Euro an.

Die PI Bamberg-Stadt erbittet unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise.

Radfahrerin von Bus angefahren

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Langen Straße in die Promenadestraße übersah am Mittwochfrüh ein Busfahrer eine 56-jährige Radfahrerin, die geradeaus die Lange Straße befuhr. Die Frau geriet dadurch mit ihrem E-Bike leicht unter den Bus, weshalb sie sich vermutlich eine Fußfraktur zuzog und ins Klinikum gebracht werden musste. Am Rad entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

Schlägerei in Asylunterkunft

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einer Schlägerei in eine Asylunterkunft in der Baunacher Straße gerufen. Der Grund der Auseinandersetzung konnte wegen Sprachschwierigkeiten von den Beamten zwar nicht geklärte werden, es waren aber zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren beteiligt, von denen einer Kratzer am Hals und der andere über Unterleibsschmerzen klagte, weshalb dieser ins Krankenhaus gebracht werden musste.

34-Jähriger schlägt mit Wurstkonserve zu

BAMBERG. In einer Asylunterkunft im Bamberger Osten war am Mittwochabend ein 34-jähriger Mann nicht damit einverstanden, dass er keine Lebensmittel aus der Großküche mit nach draußen nehmen durfte. Aufgrund dessen nahm er eine Wurstkonserve und schlug sie auf das Gesicht eines Sicherheitsdienstmitarbeiters. Der 34-jährige Angreifer wurde zur Verhütung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen.

Rollerfahrer prallt gegen Polizeiauto und flüchtet

BAMBERG. Donnerstagfrüh, gegen 1.15 Uhr, kam in der Oberen Schildstraße einer Polizeistreife ein Rollerfahrer entgegen. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet dieser ins Schleudern und prallte mit seiner Heckpartie gegen die Front des Polizeiautos und stürzte. Der Rollerfahrer stieg sofort wieder auf sein Zweirad und flüchtete durch mehrere Straßen in Richtung Gereuth. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Polizeiautos beteiligt waren, konnte der Rollerfahrer nicht mehr aufgespürt werden. Am Polizeiwagen entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Streit um Fahrrad

BAMBERG. In einer Asylunterkunft im Bamberger Osten gerieten am Mittwochmittag zwei junge Männer wegen eines Fahrrades in Streit. Ein 19-jähriger Mann zückte ein Messer gegen seinen 15-jährigen Kontrahenten, um seiner Forderung nach dem Fahrrad Nachdruck zu verleihen. Glücklicherweise griff der Vater des 15-Jährigen in das Geschehen ein und konnte dem Angreifer das Messer abnehmen, an dem bei dem Gerangel auch die Klinge abbrach. Bei der Auseinandersetzung wurde glücklicherweise niemand verletzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.