Warnung vor „Abzocke“ / „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ ist wieder auf Kundenfang

Mitteilung der Stadt Bamberg

Ihr Branchenbucheintrag ist nicht mehr aktuell und unvollständig“, so beginnt eine E-Mail, mit der zurzeit ein „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ unter anderem Dienststellen der Stadt Bamberg anschreibt. Weiter heißt es dann: „Um eine Löschung Ihrer Daten und den damit verbundenen Verlust Ihrer Präsenz im Internet zu vermeiden, bitten wir Sie den Anhang zu prüfen, zu korrigieren und per Fax zurückzusenden.“ Genau davor kann jedoch nur ausdrücklich gewarnt werden!

Denn wer das Kleingedruckte nicht richtig zur Kenntnis nimmt, das beigefügte Formular unterschreibt und zurückschickt, schließt einen mindestens dreijährigen Vertrag ab, der mit 380 Euro – pro Jahr wohlgemerkt – richtig teuer werden kann! Wer bereits auf diese Masche hereingefallen ist, sollte eine Rechtsberatung aufsuchen und die Polizei informieren.

Stutzig machen sollte schon die Tatsache, dass weder in der E-Mail noch in dem beigefügten Formular eine Adresse des angeblichen Gewerbeverzeichnisses genannt wird, ebenso fehlt ein Hinweis, worum es sich eigentlich bei dem angeblichen Gewerbeverzeichnis handelt.

Die E-Mails tragen als Absenderadresse den Domaine-Namen „@deutscher-info-dienst.com“. Eine entsprechende Website existiert aber offenbar nicht. Gibt man allerdings den Begriff „Deutsches Gewerbeverzeichnis“ in eine Suchmaschine ein, stößt man auf eine Vielzahl von Betrugswarnungen von Verbraucherschutzorganisationen, Anwälten, Gewerbeverbänden und Polizeibehörden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.