Kripo Bamberg klärt Überfall auf Pizzaboten

RATTELSDORF / HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg konnten in enger Zusammenarbeit zwei Tatverdächtige für den Raubüberfall auf einen Pizzaboten Anfang Juni im Gemeindeteil Ebing ermitteln. Am Mittwoch nahmen Beamte einen 35-Jährigen fest, der sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft befindet. Sein Komplize ist derzeit noch auf der Flucht.

Am 7. Juni war ein 33-jähriger Pizzabote nahe des Sportplatzes Ebing von zwei bislang unbekannten Männern mit vorgehaltener Schreckschusswaffe überfallen worden. Die Täter raubten ihm Geldbeutel, Fahrzeugschlüssel und ein Smartphone.

Nach monatelanger, aufwendiger Ermittlungsarbeit gelang dem Fachkommissariat der Kripo Bamberg zusammen mit der Staatsanwaltschaft der Durchbruch. Zwei tatverdächtige Männer im Alter von 35 und 37 Jahren waren im Laufe der Ermittlungen ins Visier der Beamten geraten. Am Mittwoch konnten die Polizisten den 35-Jährigen mit Unterstützung anderer Dienststellen in Hallstadt festnehmen. Zudem sicherten die Beamten im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen weiteres Beweismaterial.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde am Donnerstag Untersuchungshaftbefehl gegen den 35-jährigen Mann erlassen. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. Nach seinem 37-jährigen Komplizen wird weiter mit Hochdruck gefahndet.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.