Polizei ermittelt Gelddieb

Kennzeichendiebstahl

BAMBERG. Zwischen dem 24. und 28. August wurde in der Oberen Sandstraße während der Sandkerwa von einem dort abgestellten Anhänger das amtliche Kennzeichen BA – JE 83 gestohlen. Dem Fahrzeughalter entstand ein Schaden von 20 Euro.

Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Kennzeichens unter Tel.: 0951/9129-210 geben?

Polizei ermittelt Gelddieb

BAMBERG. Ein 28-jähriger Mann konnte jetzt von der Polizei ermittelt werden, der Mitte August diesen Jahres aus einem Geldautomaten in der Bamberger Innenstadt 105 Euro gestohlen hatte. Das Geld hatte zuvor eine Kundin vergessen hatte aus dem Geldausgabeschacht zu nehmen. Mit der Tat durch die Polizei konfrontiert, räumte der Langfinger den Diebstahl ein.

Ladendiebstahl

BAMBERG. In einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt hatte es am Dienstagnachmittag ein 27-jähriger Osteuropäer auf ein Ladekabel für knapp 10 Euro abgesehen. Der Langfinger wurde vom Personal beobachtet, wie er das Diebesgut, in seiner Gesäßtasche versteckt, aus dem Geschäft schmuggeln wollte. Er wurde anschließend der Polizei überstellt.

Renault mit Kratzer verziert

BAMBERG. In der Oberen Sandstraße wurde zwischen dem 25. und 30. August ein dort geparkter grauer Renault Clio von einem Unbekannten mit Kratzern an der rechten Fahrzeugseite verziert. Der Fahrzeughalterin entstand Sachschaden von mindestens 1000 Euro.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Hausfassade mit Fensterfarbe beschmiert

BAMBERG. Zwischen Montagnachmittag, 15 Uhr und Dienstagfrüh, 8.30 Uhr, verunstalteten Unbekannte in der Unteren Seelgasse eine Hausfassade mit blauer Fensterfarbe. Dadurch entstand Sachschaden von mindestens 500 Euro.

Zeugen zu dieser Sachbeschädigung werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Ludwigstraße ist am Dienstagnachmittag der Fahrer eines Geländewagens auf einen VW-Bus aufgefahren. Zunächst wollte man sich auf einem nahegelegenen Parkplatz zur Unfallregelung treffen. Der 46-jährige Unfallverursacher fuhr aber plötzlich davon. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich allerdings das Kennzeichen gemerkt, weshalb der Mann schnell zu Hause Besuch von der Polizei bekam. Er hatte 0,48 Promille Alkohol im Blut, weshalb die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines anordnete. Der angerichtete Sachschaden am VW-Bus beläuft sich auf mindestens 3000 Euro.

0,5 Promille

BAMBERG. In der Gutenbergstraße brachte es am Dienstagabend ein Autofahrer während einer Alkoholprüfung auf 0,5 Promille, weshalb die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden wurde. Außerdem muss der 41-jährige Mann mit einer Geldbuße, Punkte und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.