Sandkerwa begann warm und ruhig – nur ein Rauschgiftdelikt

Polizeibericht Sandkerwa 2016 Tag 1 – Donnerstag

Sandkerwa begann warm und ruhig – nur ein Rauschgiftdelikt

BAMBERG. Der erste Sandkerwatag 2016 begann ruhig und warm. Insgesamt 17 Einsätze hatten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten am Abend zu bewältigen.

Neben Ruhestörungen, verdächtigen Wahrnehmungen, kam es auch zu 2 Körperverletzungsdelikten, einem Rauschgiftdelikt und diversen Ordnungswidrigkeiten.

Kurz nach Mitternacht schlugen auf der Markusbrücke 4 unbekannte junge Männer auf 4 andere Sandkerwabesucher ein. Die Täter im Alter von etwa 18 Jahren flüchteten. Von einem Flüchteten konnte eine Baseballmütze aufgefunden werden. Bei den Geschädigten gab es eine Kopfplatzwunde und einen abgebrochenen Zahn zu beklagen. Wer Hinweise geben kann bzw. die Täter kennt, möchte sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 melden.

Zwei Brückenspringer aus dem Landkreis Hassberge wurden erwischt, als sie um 1.40 Uhr von der Löwenbrücke ins kühle Nass sprangen. Sie bekommen Anzeigen. Weiterhin wurde bei einem der beiden Rauschgift aufgefunden und sichergestellt.

Um 2.45 Uhr schlugen sich dann noch zwei Kontrahenten im Bereich der Wallensteinpassage. Der Angreifer wird wegen Körperverletzung angezeigt.

Ladenbesitzer erkennt Langfinger wieder

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurde in einem Optik-Geschäft in der Bamberger Innenstadt eine Ray Ban Brille im Wert von knapp 120 Euro gestohlen. Der Diebstahl wurde von den Angestellten erst bemerkt, als zwei Frauen, die sich zuvor im Geschäft auffällig verhalten hatten, dieses bereits wieder verlassen hatten. Am Donnerstagmittag dann erkannte ein Angestellter die beiden Langfinger auf der Straße wieder und verständigte die Polizei. Die beiden rumänischen Frauen im Alter von 22 und 43 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Sie müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag ließ ein Fahrgast in einem Stadtbus seine Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeld sowie Ausweis und Scheckkarte liegen, der dann von einem Unbekannten gestohlen wurde.

Handydiebstahl

BAMBERG. Aus einem weißen VW UP, an dem der Kofferraum vermutlich nicht verschlossen war, wurde zwischen Mittwochnachmittag, 17.45 Uhr und Donnerstagfrüh, 8 Uhr, ein schwarzes Samsung Galaxy Smartphone im Wert von 700 Euro gestohlen. Wer hat zur Tatzeit in der Dr.-Haas-Straße den Täter beobachtet und kann der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben?

Türe eingetreten

BAMBERG. Ein 28-jähriger Bewohner einer Asylunterkunft im Bamberger Osten hat am Donnerstagfrüh eine Wohnungstüre eingetreten und Sachschaden von 300 Euro angerichtet. Obwohl der Mann zunächst die Tat bestritt, passte der Schuhabdruck auf der Türe mit seinem Schuhprofil überein, weshalb er letztendlich die Sachbeschädigung zugab.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. Als am Donnerstagfrüh ein 23-jähriger Autofahrer die Kreuzung Stauffenbergstraße / Ferdinand-Tietz-Straße überqueren wollte, missachtete dieser die Vorfahrt eines Moped-Fahrers, der sich durch den Sturz Schürfwunden und Prellungen zuzog. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 1000 Euro.

Fußgänger hatte Rauschgift und vermutlich ein gestohlenes Smartphone dabei

BAMBERG. Als am Donnerstagfrüh, kurz vor 8 Uhr, ein 49-jähriger Mann in Bahnhofsnähe von einer Polizeistreife kontrolliert werden sollte, versuchte dieser zunächst zu flüchten, was aber unterbunden werden konnte. Im Rahmen der Durchsuchung konnten die Beamten schließlich eine Dose mit Marihuana, einen gedrehten Joint, sowie ein Schnupfröhren mit Amphetamin-Anhaftungen auffinden und sicherstellen. Zudem hatte der Mann noch ein hochwertiges Smartphone dabei, für das er keinen Eigentumsnachweis vorzeigen konnte, weshalb es sichergestellt wurde, weil davon ausgegangen werden muss, dass das Telefon vermutlich aus einem Diebstahl stammt. Kurze Zeit später fiel der 49-jährige erneut der Polizei auf, als er mit einem hochwertigen Mountain-Bike unterwegs war, dieses warf er kurzerhand weg; auch das Fahrrad stammt vermutlich aus einem Diebstahl, weshalb es auch sichergestellt wurde. Letztendlich verständigten dann noch Passanten die Polizei, dass am Maxplatz ein Mann herumläuft und eine Eisenstange schwingt. Auch hier handelte es sich um den 49-Jährigen, der dann von der Polizei in Sicherheitsgewahrsam genommen wurde.

Autofahrerin stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. In der Geisfelder Straße wurde am Freitagfrüh eine 41-jährige Autofahrerin kontrolliert, weil sie ihren Wagen ohne Licht steuerte und gleich zweimal den Motor abwürgte. Bei der Frau stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest; die Autofahrerin räumte auch den Konsum von Rauschgift ein. Außerdem versuchte die Frau sechs Päckchen mit Crystal verschwinden zu lassen, was aber von den Beamten beobachtet werden konnte. In der Wohnung ihrer 38-jährigen Freundin, wo die junge Frau ihren Führerschein und Ausweis hatte, fanden die Beamten eine Box mit Rauschgift; sie muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die 41-jährige Autofahrerin stimmte dann noch einer Wohnungsdurchsuchung zu, wo die Beamten noch weiteres Crystal sowie Rauschgiftutensilien fanden und sicherstellten.

Antenne von Toyota gestohlen

BAMBERG. Am Zinkenwörth wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von einem dort geparkten roten Toyota Yaris die Antenne gestohlen. Außerdem klappte der unbekannte Täter noch einen Spiel um. Der Fahrzeughalterin entstand Sachschaden von knapp 50 Euro.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Im Laufe des Mittwochs wurde die Polizei zu insgesamt drei Ladendiebstählen in Geschäft im Bamberger Stadtgebiet gerufen. Die Diebespalette, auf die es die Langfinger abgesehen hatten, reichte von Kosmetikartikeln über Getränke bis hin zu Lebensmitteln im Gesamtwert von knapp 40 Euro. Den drei Frauen im Alter zwischen 15 und 89 Jahren erwarten jeweils Strafanzeigen wegen Ladendiebstahls.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Tiefgarage in der Hornthalstraße wurde am Dienstag, zwischen 9.49 Uhr und 12.36 Uhr, ein dort geparkter schwarzer BMW von einem Unbekannten angefahren und Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet.

Radfahrer übersehen

BAMBERG. Am Mittwochfrüh übersah ein Lkw-Fahrer beim Abbiegen vom Kreisverkehr in die Augustenstraße einen Rentner mit seinem Fahrrad. Der 76-jährige Radler musste mit Prellungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Verkehrsschild übersehen

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Mittwochs befuhr ein 12-jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Pödeldorfer Straße in stadteinwärtiger Richtung, wurde von der Sonne geblendet und fuhr gegen ein Verkehrsschild. Der Junge musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden von etwa 30 Euro.

Radfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Coburger Straße zur Kronacher Straße übersah am Mittwochabend ein 31-jähriger Audi-Fahrer einen entgegenkommenden Radler. Der 43-jährige Mann erlitt durch den Zusammenstoß Prellungen und Abschürfungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Bei dem Unfall entstand Gesamtschaden von knapp 1100 Euro.

Autofahrer ist Führerschein los

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 31-jährigen Autofahrers am Mittwochvormittag in der Nürnberger Straße stellte sich heraus, dass der Führerschein des Mannes zur Sicherstellung von einer Fahrerlaubnisbehörde ausgeschrieben war. Seinen Heimweg durfte der Mann zu Fuß antreten. Zudem muss der Autofahrer mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.