Public Viewing am Maxplatz verlief ruhig

T-Shirt eingesteckt

Bamberg. In einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße steckte eine 72-Jährige am Montagnachmittag ein T-Shirt im Wert von 16,95 in Euro in ihre Einkaufstasche. Hierbei wurde sie von einem Detektiv beobachtet. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Elektroartikel eingesteckt

Bamberg. Beim Diebstahl eines Kopfhörers sowie eines Ladekabels im Gesamtwert von 41,94 Euro wurde ein 28-Jähriger am Montagmittag in einem Supermarkt in der Kirschäckerstraße gestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Zudem wurde ein Hausverbot erteilt.

Auf Kosmetika aus

Bamberg. In einem Supermarkt an der Breitenau wurde eine 20-Jährige am Dienstagabend dabei beobachtet, als sie verschiedene Kosmetika im Wert von 10,48 Euro in einer Tasche versteckte. Anschließend ging sie durch die Kasse, ohne diese zu bezahlen.

Turnschuhe fanden neuen Besitzer

Bamberg. Am Sonntagabend wurde einer Schülerin Turnschuhe der Marke Adidas im Wert von 70 Euro aus ihrer Sporttasche entwendet. Diese hatte sie für einen kurzen Moment im Umkleideraum eines Sportstudios in der Pödeldorfer Straße unbeaufsichtigt abgestellt.

Auf geklauten Fahrrädern unterwegs – Polizei sucht Eigentümer

Bamberg. Zwei osteuropäische Männer wurden einer Verkehrskontrolle unterzogen, als sie Mittwochnachts auf Fahrrädern in der Nürnberger Straße unterwegs waren. Bei beiden wurden Seitenschneider aufgefunden, woraufhin sie einräumten die Fahrräder am Bahnhof entwendet zu haben. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Beide mussten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Bei den sichergestellten Fahrrädern handelt es sich um ein silbernes Hercules Damenrad und ein Hercules/Uno X Rad in schwarz/silber. Die Besitzer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter

Tel.-Nr. 0951-9129-210 zu melden.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951-9129-210 melden.

  • Sonnenschirm angefahren
    Bamberg.
    Beim Rangieren stieß ein Lkw am Sonntagnachmittag gegen einen Sonnenschirm eines Cafes in der Austraße, wobei dessen Holzgestänge brach. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern, fuhr der Fahrer weiter. Zeugen beobachteten den Vorgang und notierten sich das Kennzeichen. Die Ermittlungen der Polizei laufen.
  • Bamberg. Im Zeitraum von Donnerstagmittag auf Dienstagmorgen stieß ein Unbekannter gegen einen schwarzen Audi A4. Das Fahrzeug war in der Anton-Schuster-Straße geparkt. Der hinterlassen Schaden wird mit 1.000 Euro beziffert.
  • Offenbar beim Ausparken touchierte ein Unbekannter am Montagabend in der Buger Straße einen geparkten grauen BMW-Kombi. Hierbei wurde ein Schaden von 1.000 Euro hinterlassen.
  • Einen ca. 30cm langen Kratzer musste eine Forchheimerin feststellen, als sie zu ihrem im Heimfriedweg geparkten VW-EOS zurückkam. Diesen hatte sie am Montag zwischen 8 und 16:10 dort geparkt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro
  • Bamberg. Auf dem Besucherparkplatz eines Altenheimes in der St.-Getreu-Straße wurde Dienstagmittag ein geparkter Mercedes am rechten Kotflügel gestreift. Ohne sich um den verursachten Schaden von 500 Euro zu kümmern, ging der Unfallverursacher zu einen Besuch ins Altenheim. Da kein Halter ausfindig gemacht werden konnte, verständigte der Geschädigte die Polizei. Zeitgleich erschien die 83-jährige Halterin und räumte ein, den Schaden zwar bemerkt zu haben, diesen aber für unerheblich befunden hat. Die Frau muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Public Viewing am Maxplatz verlief ruhig

  • Bamberg. Etwa 2000 friedliche Besucher kamen am gestrigen Dienstagabend zum Public Viewing auf den Bamberger Maxplatz, um das Spiel Deutschland-Nordirland (1:0) zu sehen. Die Veranstaltung verlief innerhalb des Areals völlig störungsfrei. Im Umfeld kontrollierten Polizeibeamten mehrere Personen mit Rauschgift und erwischten einen alkoholisierten Mofafahrer auf der Anfahrt.
  • Schon bei der Anfahrt zur Veranstaltung kontrollierte eine Zivilstreife einen 54-jährigen Deutschlandfan auf seinem Mofa. Das Ergebnis am Alkomaten war 0,90 Promille. Eine Blutentnahme folgte und seine Weiterfahrt wurde untersagt. Der Mofafahrer kann sich nun darauf einstellen, dass er demnächst einen Monat zu Fuß unterwegs ist.
  • Im weiteren Verlauf vernahm eine Polizeistreife an der Kettenbrücke starken Marihuana-Geruch. Hier wurde ein 35-Jähriger kontrolliert. Er hatte eine geringe Menge Marihuana dabei, das sichergestellt wurde. Fast zeitgleich beobachtete die Streife einen 20- und einen 25-jährigen Bamberger, die offensichtlich einen Joint geraucht haben. Bei Erkennen der Streife flüchteten beide. Sie konnten bei der Verfolgung zu Fuß durch eine weitere Zivilstreife festgehalten werden.
  • Nach Ende des Spiel fiel dann noch ein 15-jähriger Schüler in der Nähe des Rathauses mit einem halben Joint in der Hand auf. Bei der anschließenden Durchsuchung kam noch ein weiterer Joint zum Vorschein.

Alle Angetroffen, die im Besitz von Drogen waren, müssen sich nun strafrechtlich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.