Polizeiberichte von 2.5. bis 6.5.2016

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 6.5.2016

Seitenscheibe eingeschlagen

BAMBERG. An einem orangefarbenen Kleintransporter wurde in der Nacht zum Donnerstag vermutlich mit einer Schaufel die Autoscheibe an der Fahrerseite eingeschlagen. Das Fahrzeug war zur Tatzeit in der Nürnberger Straße auf einem Gehweg abgestellt. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 200 Euro beziffert.

Unbekannter beschädigt Ladefläche

BAMBERG. Am Donnerstagabend sprang in der Holzgartenstraße ein Unbekannter auf die Ladefläche eines dort abgestellten Piaggio-Rollers und verursachte Eindellungen, so dass der Halterin Sachschaden von mindestens 200 Euro entstanden ist. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9192-210 entgegen.

Scheibe eingeschlagen

BAMBERG. Am Geyerswörthplatz wurde am Donnerstag, zwischen 3 Uhr und 5 Uhr, die Glasscheibe einer Haustüre eingeschlagen und Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet. Der unbekannte Täter verletzte sich offensichtlich, weil an Türklinke und Türrahmen Blutspritzer hinterlassen wurden.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde im Bereich Grüner Markt / Franz-Ludwig-Straße ein Laternenmast von einem Pkw-Fahrer angefahren und obwohl Sachschaden von etwa 300 Euro angerichtet wurde, entfernte sich der Unfallverursacher.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Zwei leicht verletzte Autofahrer und knapp 13.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend, kurz vor 22 Uhr an der Einmündung B 26 / Emil-Kemmer-Straße ereignet hatte. Ursächlich war, dass eine 28-jährige Autofahrerin die Vorfahrt einer Dacia-Fahrerin missachtet hatte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr musste die verschmutzte Fahrbahn reinigen.
  • BAMBERG. Am Kreisverkehr am Wilhelmsplatz erkannte am Mittwochnachmittag ein Audi-Fahrer zu spät einen wartenden Auto-Fahrer, auf den er auffuhr und diesen noch auf ein weiteres Fahrzeug aufschob. Bei dem Auffahrunfall, bei dem an den beteiligten Fahrzeugen Sachschaden von etwa 6000 Euro entstanden war, wurden zwei Personen leicht verletzt.

Radler hatte zu viel Alkohol getrunken

BAMBERG. Im Stadtteil Kramersfeld fiel am Freitagfrüh, gegen 3 Uhr, ein Radfahrer auf, weil er dort in deutlichen Schlangenlinien unterwegs war. Bei einem Alkoholtest brachte es der 29-jährige Mann auf 1,94 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Streit endet mit Faustschlag

BAMBERG. In einer Kleingartenanlage im Stadtteil Gaustadt gerieten ein Mann und eine Frau auf der Toilettenanlage in Streit. Der 62-jährige Mann beleidigte zunächst die Frau, bevor er sie schubste und ihr zu guter Letzt noch einen Faustschlag gegen den Hals versetzte. Auch die 74-jährige Frau setzte sich zur Wehr und versetzte ihrem Angreifer einen Schlag ins Gesicht. Die Streithähne müssen sich nun beide wegen Körperverletzung verantworten.

Wildpinkler packt Passant am Kragen

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße sprach am Donnerstag, gegen 19.10 Uhr, ein Passant einen Mann an, der dort neben einem Pkw pinkelte. Der etwa 180 cm große und kräftige Mann packte den Passanten am Hemdkragen und drückte ihn gegen einen geparkten Pkw, bevor er von einer weiblichen Begleitperson weggezogen und in einem weißen Kleinwagen davonfuhr.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Betrunken im Klinikum randaliert

Bamberg. Nach übermäßigem Alkoholgenuss endete für eine 53-jährige Frau aus Bamberg der Vatertag im Klinikum „Am Michelsberg“.

Begonnen hatte die Geschichte am späten Donnerstagnachmittag. Durch einen Sturz zog sich die stark alkoholisierte Frau ein blutendes Auge zu. Bereits auf dem Weg ins Klinikum Bamberg zeichnete sich für den Rettungsdienst ab, dass es sich um keine problemlose Patientin handeln würde. In der Notaufnahme ging die 53-Jährige gegen eine Mitarbeiterin des Klinikums extrem rabiat vor. Letztendlich trat sie der 24-jährigen Angestellten dreimal gegen Kopf und Nacken. Die junge Frau erlitt dadurch Prellungen und eine Stauchung im Halswirbelbereich.

Die eintreffenden Polizeibeamten der Operativen Ergänzungsdienste Bamberg mussten die Randalierende mit Gewalt bändigen. Einen Fußtritt der Frau konnte ein Beamter gerade noch ausweichen.

Aufgrund der Gesamtumstände, die Frau hatte bei einem Alkoholschnelltest einen stattlichen Wert von 3,32 Promille erreicht, ordneten die Polizisten die Einweisung ins Klinikum „Am Michelsberg“ an.

Bei der Vorbereitung des Transportes durch den Rettungsdienst kugelte sich die 53-jährige Patientin ihre Schulter aus. Eine sofortige Behandlung durch das fachkundige Krankenhauspersonal ermöglichte dennoch die Durchführung der Einweisung. Gegen die 53-jährige Randaliererin wird nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.


Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 5.5.2016

Textilien in Bushaltestelle angezündet

In der Nacht vom 4.5.2016 zum 5.5.2016 hat eine unbekannte Person an der Bushaltestelle in der Luitpoldstraße Textilien auf der Sitzbank in Brand gesetzt. Dadurch wurde die Sitzfläche verschmort. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • Bamberg. Am 3.5.2016 zwischen 11:03 Uhr und 11:15 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall die Stoßstange des geparkten schwarzen Pkw der Marke BMW verkratzt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne Hinweise auf seine Person als Schadensverursacher zu hinterlassen. Der Sachschaden beträgt 200 €.
  • Bamberg. In der Nacht vom 3.5.2016 zum 4.5.2016 ereignete sich eine Unfallflucht in der Hauptsmoorstraße. Dabei wurde der Außenspiegel des geparkten weißen Pkws der Marke Dacia durch einen vorbeifahrenden Pkw herausgebrochen.
  • Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 €.
  • Bamberg. Am 4.5.2016, um 13:30 Uhr, wurde auf dem Netto-Parkplatz in der Memmelsdorferstraße ein weißer Pkw der Marke Hyundai von einen unbekannten Täter beim Aus-/Einparken angefahren und an der Stoßstange beschädigt.
    Der Schaden beträgt ca. 400 €.

Nicht richtig aufgepasst

Am Mittag des 4.5.2016 ereignete sich in der Kloster-Banz-Straße ein Verkehrsunfall. Dabei hatte die Unfallverursacherin an der Kreuzung zur Dürrwächterstraße einen von rechts kommenden Pkw übersehen. Selbst durch eine Vollbremsung ließ sich der Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 1500 €.

Motorradfahrer kracht auf Pkw

Am frühen Mittwochabend auf dem Berliner Ring musste ein Autofahrer verkehrsbedingt abbremsen. Ein von hinten kommender Motorradfahrer bemerkte dies zu spät, prallte gegen den Pkw und stürzte. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt.

Der Sachschaden beträgt 1500 €.


Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 4.5.2016

Beim Stehlen erwischt

BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Dienstagmittag ein Ehepaar beim Stehlen von Bekleidung im Gesamtwert von 76 Euro erwischt. Am Nachmittag des gleichen Tages wurde im gleichen Geschäft eine Mutter mit ihrer Tochter beim Stehlen von Waren im Gesamtwert von 188 Euro ertappt. Mit vier geklauten Jeans im Gesamtwert von 156 Euro in einer Plastiktüte verließ am Dienstagabend ein junger Mann ein Geschäft in der Innenstadt. Vom Ladendetektiv auf den Diebstahl angesprochen, schlug der 42-Jährige mit einem Regenschirm nach dem Angestellten, um zu flüchten. Der Detektiv konnte ihn jedoch bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife festhalten.

Alle Personen werden wegen Ladendiebstahls angezeigt.

Sachbeschädigungen

Zeugenhinweise zu den Sachbeschädigungen erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

  • BAMBERG. Vermutlich mit einem Schlüssel zerkratzte ein Unbekannter in der Zeit vom vergangenen Dienstag bis Donnerstag einen im Birkengraben abgestellten VW Golf und richtete Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro an.
  • Von Montagnacht bis Dienstagnachmittag wurde in der Katzheimerstraße ein geparkter blauer Opel Astra von einem Unbekannten beschädigt, so dass eine Delle neben dem Tankdeckel zurückblieb. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.
  • In der Hainstraße zerkratzte ein Unbekannter am Dienstagnachmittag einen auf einem Privatparkplatz abgestellten schwarzen BMW und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. Als ein Fußgänger am Montagmittag den Parkplatz der Wirtschaftsschule in der Kloster-Langheim-Straße überquerte, fuhr ihm von hinten kommend ein Dacia-Fahrer auf die Ferse. Der Fahrer stieg anschließend aus, vergewisserte sich, dass der Schüler noch laufen könne, stieg ein und fuhr ohne Angabe seiner Personalien davon. Gegen den Fahrer wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.
  • Gegen einen am Heinrichsdamm geparkten blauen Daimler Chrysler stieß in der Zeit von Sonntagnacht bis Dienstagnachmittag ein unbekannter Fahrzeuglenker und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Beim Abbiegen hat’s gekracht

BAMBERG. Als am Dienstagnachmittag ein VW-Fahrer vom Berliner Ring nach links in die Geisfelder Straße abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Hyundai-Fahrer und es krachte im Kreuzungsbereich. Dabei wurde der Hyundai auf den Gehweg der Geisfelder Straße geschleudert und rammte ein dort geparktes Fahrzeug. Bei dem Unfall wurde der Hyundai-Fahrer leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.

Drogentest verlief positiv

BAMBERG. Eine Mitsubishi-Fahrerin wurde am Mittwochmorgen auf dem Münchner Ring/Rhein-Main-Donau-Damm kontrolliert. Da die Polizeibeamten bei der Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten feststellten und ein entsprechender Test positiv verlief, war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge.


Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 3.5.2016

Mountainbike mitgenommen

BAMBERG. Aus einem Hinterhof in der Mohnstraße wurde, zwischen dem 1.4. und 23.4.16, ein weißes Mountainbike der Marke Felt im Wert von 350 Euro von einem Unbekannten gestohlen.

Geldbeutel sind jetzt weg

  • BAMBERG. Aus dem Klassenzimmer einer Schule in der Kloster-Langheim-Straße wurde am Montagvormittag einer Schülerin die Geldbörse samt Inhalt von einem Unbekannten gestohlen.
  • Bereits am vergangenen Wochenende wurde in einer Diskothek in der Ludwigstraße einem Besucher sein Geldbeutel samt Inhalt im Wert von ca. 250 Euro von einem Unbekannten aus der Gesäßtasche gezogen und entwendet. Zeugen zu dem Diebstahl werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. Auf dem Lidl Parkplatz in der Gaustadter Hauptstraße wurde am Montagnachmittag ein geparkter grüner Mercedes von einem Unbekannten angefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1800 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher anschließend davon.
  • Am Dienstagmittag stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker auf dem REWE Parkplatz in der Würzburger Straße gegen einen geparkten silbernen Audi und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Aufmerksame Zeugen

BAMBERG. Ein KIA-Fahrer wurde Montagnacht in der Zeppelinstraße beobachtet, als dieser gegen einen geparkten BMW fuhr und dessen Frontstoßstange beschädigte. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt und hinterließ Schaden in Höhe von 100 Euro. Da von aufmerksamen Zeugen das Kennzeichen notiert worden war, konnte der Unfallflüchtige ermittelt werden.

32-Jähriger trieb sein Unwesen

BAMBERG. Wegen einer Latte an Delikten im Bamberger Stadtgebiet wurde am Dienstagmorgen ein 32-Jähriger aus Baden-Württemberg festgenommen. Er sitzt derzeit im Gewahrsam der Polizei.

Bereits am Montagmorgen wurde der 32-Jährige in einem Hotel im Berggebiet erwischt, nachdem er sich unrechtmäßig Zugang zu einem Hotelzimmer verschaffte, um dort zu schlafen. Dabei beschädigte er den Rollladen eines anderen Hotelzimmers, so dass ca. 500 Euro Sachschaden entstand. Wie sich später herausstellte, hatte er bereits drei Tage vorher einen Zimmerschlüssel an der Rezeption entwendet. Diesen konnten die Polizeibeamten bei ihm auffinden und sicherstellen. Nach entsprechender Anzeigenerstattung wurde der Mann entlassen.

Am Montagnachmittag trat der 32-Jährige dann wiederum auf. Diesmal im Freitzeitbad „Bambados“. Er verschaffte sich auf betrügerische Weise zunächst Zugang. Im Bad berührte er mehrere Frauen unsittlich. Die Mitarbeiter des Bades nahmen den Täter vor Ort fest und übergaben ihn an die verständigte Polizeistreife der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Hier stellte sich noch heraus, dass der Baden-Württemberger eine geklautes Fahrrad dabei hatte.

Der 32-Jährige sitzt nun im Gewahrsam bei der Polizei, bis seine mögliche Unterbringung geklärt ist. Er muss sich wegen Beleidigungen, Diebstahl, Fahrraddiebstahl, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Rauch von Feuerwehr eingedämmt

BAMBERG. Zu einem Brand wurden Montagmorgen Feuerwehr und Polizei in die Kronacher Straße zu einer Textilfirma beordert. Wie sich herausstellte, kam es dort zu einer Rauchentwicklung, jedoch nicht zu einem offenen Feuer. Dabei erlitt ein 56 Jahre alter Mitarbeiter eine leichte Rauchvergiftung. Der Rauch konnte durch die Feuerwehr eingedämmt werden. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt in einem Kamin, der entstandene Schaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt

BAMBERG. Montagnacht stellten Polizeibeamte bei einem Fiat-Fahrer während einer Verkehrskontrolle in der Luitpoldstraße / Ludwigstraße drogentypische Auffälligkeiten fest. Nachdem ein entsprechender Test bei dem 18-Jährigen positiv verlief, war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge. Zudem händigte der junge Mann freiwillig einen Klumpen Haschisch an die Beamten aus.

Einbrecher suchten Wohnanwesen auf

ALTENDORF, LKR. BAMBERG. Einbrecher versuchten in der Nacht zum Dienstag in mehrere Wohnanwesen im Ortsteil Seußling einzusteigen. In einem Fall hatten die Täter Erfolg und entkamen mit ihrer Beute unerkannt. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise.

Die Unbekannten suchten in den Morgenstunden ein Einfamilienhaus in der Straße „Herrnröthe“ auf. Nachdem sie sich gewaltsam über ein Garagentor Zutritt zu dem Anwesen verschafft hatten, durchsuchten sie sämtliche Räume. Neben Bargeld entwendeten die Einbrecher auch Elektronikartikel im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro und entkamen unerkannt.

Vermutlich die gleichen Täter suchten in der Nacht auch weitere Anwesen in der benachbarten Hauptstraße und in der Ringstraße auf. Nachdem sie sich zum Teil an Türen zu schaffen gemacht hatten flüchteten die Langfinger allerdings ohne Beute.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.


Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 2.5.2016

Fahrrad aus Hausflur gestohlen

BAMBERG. Ein weiß-rotes Damenrad der Marke Ghost im Wert von 830 Euro entwendete bereits am vergangenen Freitag ein Unbekannter aus dem Hausflur eines Anwesens in der Pödeldorfer Straße.

Kennzeichen entwendet

BAMBERG. Das hintere amtliche Kennzeichen, BA-JX 28, entwendete in der Zeit von Freitagmorgen bis Sonntagnachmittag ein Unbekannter an einem in der Waizendorfer Straße auf dem Pendlerparkplatz abgestellten silbernen Skoda Fabia.

Mobiltelefon fand neuen Besitzer

BAMBERG. Während sich ein Schüler am Sonntagnachmittag in der Zollnerstraße auf dem „Bamberger Frühling“ aufhielt, wurde er von einem Unbekannten angerempelt. Anschließend bemerkte er, dass ihm sein Mobiltelefon, Marke Acer, Liquid 360, im Wert von 400 Euro, entwendet wurde.

10 Fahrzeuge mutwillig beschädigt

  • BAMBERG. In der sogenannten Freinacht von Samstag auf Sonntag beschädigten Unbekannte in Bamberg-Ost insgesamt 10 geparkte Fahrzeuge auf der rechten Seite. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.
  • Aus der Zollnerstraße und der Brennerstraße wurden bei der Polizei im Laufe des Wochenendes mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen angezeigt. Die Tatzeit war von Samstag 18 Uhr bis Sonntagmitttag.

Weitere Geschädigte und auch Zeugen zur Sachbeschädigungsserie mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 melden.

Unfallflucht

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. In der Zeit von Donnerstagnacht bis Freitagnachmittag stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Krötleinstraße gegen einen geparkten grauen Fiat Punto und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

BAMBERG. Ein Kleinkraftfahrer wurde am Sonntagmittag in der Rodezstraße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 57-Jährige nicht im Besitz einer dafür erforderlichen Fahrerlaubnis war. Eine Anzeige ist die Folge.

Verkehrszeichen verbogen

Bamberg. In der Nacht vom 30.4.2016 zum 1.5.2016 verbog ein unbekannter Täter den Mast eines Verkehrszeichens in der Hauptwachstraße, sodass es fast ebenerdig auf dem Boden lag. Der Mast war so stark verbogen, dass er teilweise durchgerissen war. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • Bamberg. Am Samstagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Laubanger. Ein Pkw wollte auf der Straße wenden. Dabei übersah er einen Pkw, der hinter ihm fuhr, sodass es zwischen der linken Front und der rechten Felge zur Kollision kam. Personen wurden jedoch nicht verletzt.
    Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1200 €.
  • Bamberg. Am frühen Samstagnachmittag wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in der Gartenstraße gerufen. Dort kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr gegen zwei an eine Hauswand gelehnte Fahrräder. Als der Pkw danach wieder auf die Fahrbahn steuerte, prallte er so stark gegen einen anderen, wartenden Pkw, dass er zudem gegen einen Metallzaun geschoben wurde. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt.
    Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca.11050 €.

Schlägerei wegen Anbaggerns

Bamberg. Am Samstagmorgen, um 5.15 Uhr, kam am Obstmarkt es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Zwei Männer liefen an einem Pärchen vorbei. Dabei baggerte einer der Männer eine junge Frau an, weshalb ihr Begleiter dem Baggerer mit der Faust ins Gesicht schlug. Daraufhin kam der Begleiter des Geschlagenen zu Hilfe, sodass es zu einer Schlägerei zwischen den drei Personen kam. Zwei der Beteiligten erlitten leichte Verletzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.