Durchsuchungsaktion im Stadtgebiet erfolgreich

BAMBERG. Eine polizeiliche Durchsuchungsaktion am Dienstagmorgen in mehreren Objekten im Bamberger Stadtgebiet verlief durchaus erfolgreich. Gegen drei Bamberger im Alter von 51, 48 und 44 Jahren wird nun wegen verschiedenster Delikte strafrechtlich ermittelt.

Am Dienstagmorgen durchsuchten die Beamten von Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, der Kriminalpolizei und des operativen Ergänzungsdienstes die Wohnungen der drei Beschuldigten. Ein von der Staatsanwaltschaft Bamberg beantragter, richterlicher Durchsuchungsbeschluss hatte dazu vorgelegen.

Der 51- und der 44-Jährige stehen im Verdacht, mehrere Diebstähle im Stadtgebiet Bamberg begangen zu haben und die Beute aus der Tat zuhause zu verstecken. Bezüglich der Diebstähle wurden die Beamten teilweise auch fündig. Sie konnten das Diebesgut sicherstellten. Unter anderem stellten sie auch eine SAT-Anlage sicher. Weitere aufgefundene Gegenstände, für welche die Beschuldigten keinen Eigentumsnachweis bringen konnten, wie z. B. Baumaschinen, müssen noch auf den rechtmäßigen Besitz abgeklärt werden.

In der Wohnung der beiden Beschuldigten suchte man auch nach einem schwarzen Klavier der Marke „Steinway & Sons“. Es ist hochglanzfarben. Dieses Klavier fand man leider nicht. Das beiliegende Bild ist ein Vergleichsbild. Die Polizei ist nun nach wie vor noch auf der Suche danach und fragt:

  • Wer kann Hinweise auf den Standort des schwarzen Klaviers der Marke „Steinway & Sons“ geben?
  • Mitteilungen bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210.
Klavier der Marke Steinway & Sons. Foto: Polizei

Klavier der Marke Steinway & Sons. Foto: Polizei

Bei der Durchsuchung stieß man auch auf Munition und Rauschgift

Eher zufällig endeckten die Beamten in der Wohnung des 44-Jährigen eine größere Menge an Munition. Neben 12 Gewehrpatronen wurden auch viele Schrotpatronen sichergestellt. Diese Munition hätte der Bamberger nicht besitzen dürfen. Beim 51-Jährigen wurden dabei Rauschgiftutensilien sichergestellt.

Fast alles an Drogenutensilien und Drogenstoffe hatte der 48-Jährige in seiner Wohnung. Es waren zwar kleine Mengen, die der Bamberger seinen Angaben zufolge zum Eigenkonsum braucht. Jedoch ist er jetzt diese auch los. Neben LSD und Ecstasy-Tabletten konnte auch Marihuana und Amphetamin sichergestellt werden.

Die Beschuldigten wurden nach der Durchsuchung und Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie müssen sich jedoch wegen verschiedenster Delikte strafrechtlich verantworten. Neben den Diebstahlsdelikten sind jetzt noch Verstöße gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz dazu gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.