Diebe entkommen mit weißem VW Touran

Diebe entkommen mit weißem VW Touran

BAMBERG. Mit einem weißen VW Touran gelang bislang unbekannten Dieben in der Nacht zum Freitag vom Gelände eines Autohauses im Bamberger Norden die Flucht. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen machten sich die Unbekannten, im Zeitraum von Donnerstag, zirka 23.15 Uhr, bis Freitagvormittag, gegen 10.45 Uhr, auf dem Grundstück des Autohändlers in der Zeppelinstraße an dem Fahrzeug zu schaffen. Die Kripobeamten gehen davon aus, dass die Täter mit dem VW über eine angrenzende Wiese auf die Zeppelinstraße und weiter über den Berliner Ring geflüchtet sind. Der sechs Jahre alte Touran hat einen Zeitwert von rund 11.400 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg sucht Zeugen und fragt:

  • Wer hat in der Zeit von Donnerstag, gegen 23.15 Uhr, bis Freitag, etwa 10.45 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich des Autohändlers in der Zeppelinstraße gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl des weißen VW Touran stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Kurioser Gelddiebstahl

BAMBERG. Einen kuriosen Gelddiebstahl durften Ermittlungsbeamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt am Donnerstag mit einem Slowaken bearbeiten.

Am Donnerstagabend kam eine 36-jährige Slowakin aus Bamberg zur Dienststelle. Die Frau aus dem Bamberger Osten, die schon lange in Bamberg lebt, hatte am vergangene Wochenende Familienbesuch aus der Slowakei. Als die Verwandtschaft wieder weg war, stellte sie fest, dass ihr 300 Euro Bargeld fehlten. Auch ihr Schmuck war spurlos verschwunden.

Nachdem ein 20-jähriger Verwandter wieder zurück in der Slowakei war, kontaktierte die Bambergerin den Verwandten über einen Videochat in „Skype“. Die Frau musste dabei entrüstet mit ansehen, dass der 20-Jährige beim „Skypen“ ihr Geld und auch den Schmuck in der Hand hielt. Auf ihre eindringliche Nachfrage meinte der 20 Jährige, dass er ihr Geld habe. Sie bekomme es auch nicht wieder und er werde nicht wieder nach Deutschland kommen.

Letztendlich blieb der Geschädigten nur der Gang zur Polizei. Gegen den 20-jährigen Slowaken wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Anschließend wird der Vorgang der Staatsanwaltschaft Bamberg übergeben.

Der junge Slowake muss bei seiner nächsten Einreise, sollte er überhaupt wieder nach Deutschland kommen, mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.