„Wichtiges Signal für Hof und den Logistikstandort Oberfranken“

IHK

IHK-Präsident Trunk begrüßt Planfeststellungsverfahren für Güterverkehrszentrum Hof

Noch in diesem Jahr will die Containerterminal Hof GmbH das bestehende Terminal am ehemaligen Güterbahnhof von derzeit 15.000 Quadratmeter auf rund 45.000 Quadratmeter erweitern und auf einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb umstellen. Mit dem Planfeststellungsbeschluss der Regierung von Mittelfranken, in dem bereits auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung eingebunden war, ist die Bauzulassung erteilt worden.

Heribert Trunk, Präsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, begrüßt diese Entwicklung ausdrücklich: „Damit sind die Weichen für ein nachhaltiges Wachstum am Standort Hof gestellt und ein bedeutendes Signal für den Logistikstandort Oberfranken gegeben. Nach langer Zeit geht dieses wichtige Vorhaben nun endlich auf die Zielgerade. In den vergangenen Jahren sind hohe Summen in den Ausbau von Güterverkehrsprojekten in Oberfranken geflossen. Diese haben jedoch primär die strukturellen Defizite ausgeglichen, die die Region aufgrund der Teilung Deutschlands zu bewältigen hatte. Um die Zukunftsfähigkeit Oberfrankens zu sichern, muss dringend weiter investiert werden. Die prognostizierten hohen Zuwächse im Seehafen-Hinterland-Verkehr müssen wir in Oberfranken nutzen und durch den Ausbau von Güterverkehrszentren im Hinterland Drehscheiben schaffen, die im Containerverkehr per Bahn, Lkw und Binnenschiff mit den Seehäfen verbunden sind. Die IHK arbeitet mit Nachdruck an diesem Thema und plant derzeit eine Seehafen-Hinterland-Konferenz im Juli dieses Jahres mit Staatsminister Joachim Herrmann.“

Von der Maßnahme in Hof werden nach Ansicht der IHK sowohl die verladende Wirtschaft als auch die Bürger der Region profitieren, weil Transporte durch den kombinierten Verkehr von der Straße auf die Schiene verlegt und so der Lkw-Verkehr reduziert werden kann. Der Planfeststellungsbeschluss wird vom 18. Februar an für zwei Wochen zur Einsicht ausgelegt. Ziel ist es, die Bauarbeiten am Terminal im letzten Quartal 2016 zu beginnen und möglichst 2017 abzuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.