Komponierter Frieden – Karl Jenkins „The Armed Man“ – Kirchenkonzerte in Bamberg

The Armed Man

The Armed Man

Bamberger Chöre gehen am 26. und 27. 2. in St. Kunigund und Erlöserkirche gemeinsam mit hochkarätigem Orchester das Thema Krieg und Frieden an.

Karl Jenkins’ „The Armed Man – A Mass for Peace“ – eine Friedensmesse – eine Messe im traditionellen Sinn ist dieses Stück allerdings nur seinem Namen nach. Der englische Komponist Karl Jenkins, der vor allem durch seine „Adiemus“-Musik populär wurde, hat sich aus der katholischen Liturgie die Teile Kyrie, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei ausgesucht, diese mit eigenen Ideen und weltlichen Elementen kombiniert und mit Texten in englischer, manchmal französischer Sprache ausgemalt.

Diese Mischung ergibt ein bombastisches Werk für Orchester, Chor und Solisten, das zu Beginn den Krieg thematisiert, dessen schreckliche Auswirkungen, und am Ende ein eindeutiges Votum für den Frieden abgibt.

Gemeinsam mit 150 Sängerinnen und Sängern, zusammengesetzt aus „Chorissima“, Chor des Gesangvereins Gundelsheim (Leitung Thomas Wolf), dem Chor der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen (Leitung Bundesdirigent des NBMB Ernst Oestreicher) und dem Kantatenchor Bamberg (Leitung Martin Wenzel) geht das sinfonische Blasorchester WiBraPhon unter der Gesamtleitung von Prof. Johann Mösenbichler (Chefdirigent des Polizeiorchesters Bayern) das Thema Krieg und Frieden, das wohl selten so aktuell wie derzeit war, mit Karl Jenkins’ „The Armed Man“ – Der Mann in Waffen – an und gibt drei Kirchenkonzerte in Bamberg und Bad Königshofen. Als Solistin konnte die international renommierte österreichische Mezzosopranistin Isabell Czarnecki gewonnen werden. Neben ihr sind Solisten der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen zu hören.

Kartenvorverkauf auf www.wibraphon.de

Konzerttermine:
26. 2.2016 , 19:30 Uhr
Pfarrkirche St. Kunigund, Bamberg

27.2.2016, 19 Uhr
Erlöserkirche, Bamberg

28.2.2016, 16 Uhr
Stadtpfarrkirche, Bad Königshofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.