Joannis Avramidis verstorben

Mitteilung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia
Die „Große Figur 1982“ von Joannis Avramidis steht dauerhaft auf dem Bamberger „Pfahlplätzchen“ (Foto: Uwe Gaasch) und ist Teil eines Wegs moderner Skulpturen.

Die „Große Figur 1982“ von Joannis Avramidis auf dem Pfahlplätzchen. Foto: Uwe Gaasch.

Das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia trauert um Joannis AVRAMIDIS, der in der Nacht zum vergangenen Samstag im Alter von 93 Jahren in Wien verstorben ist: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160116_OTS0007/die-albertina-trauert-um-joannis-avramidis

Das Künstlerhaus hatte 1999 eine Ausstellung mit 17 Großplastiken von Joannis und 3 Skulpturen von seiner Frau Annemarie Avramidis in Bamberg gezeigt.

Die „Große Figur 1982“ von Joannis Avramidis steht dauerhaft auf dem Bamberger Pfahlplätzchen (Foto: Uwe Gaasch) und ist Teil eines Wegs moderner Skulpturen.

Noch erhältlich ist in der Edition Villa Concordia der Katalog Avramidis „Plastiken“ (1999). Ebenfalls in der Edition Villa Concordia im Verlag Fränkischer Tag waren 2004 Gedichte mit zwei Zeichnungen der Künstlerin Annemarie Avramidis erschienen (noch erhältlich: ISSN 1618-4939). Annemarie Avramidis verstarb 2013.

Ein Gedanke zu „Joannis Avramidis verstorben

  1. Traurig,
    nur schade, dass er nicht derjenige war, der die hingeschmierten Entwürfe für die Elisabethenkirchenfenster angefertigt hat. Dann bliebe es nämlich bei den Entwürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.