Betrunkene schieben ihr Auto in die Parklücke

Brillendiebstahl

BAMBERG. Von der Ausstellungsfläche eines Optikergeschäftes in der Bamberger Innenstadt wurde am Samstagabend eine Sonnenbrille der Marke Carrera im Wert von 130 Euro gestohlen. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei osteuropäische Männer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren, die gebrochen Deutsch sprachen und eine Angestellte in ein Gespräch verwickelten, die den Diebstahl erst später bemerkt hatte.

Spiegel von Mofa abgeschraubt

BAMBERG. In der Mohnstraße wurde zwischen Samstagabend und Sonntagfrüh von einem blauen Yamaha-Mofa der linke Spiegel abgeschraubt und gestohlen. Der Spiegel hat einen Wert von knapp 30 Euro.

Polizei findet bei Autofahrer Haschisch

BAMBERG. Während der Kontrolle eines Autofahrers am Sonntagabend im Bereich der Wunderburg fanden Polizeibeamte im Fahrzeuginneren einen Brocken Haschisch. Bei dem 20-jährigen Mann verlief dann auch noch ein Drogentest positiv, weshalb ihm die Weiterfahrt unterbunden wurde und eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Betrunkene schieben ihr Auto in die Parklücke

Hallstadt. Ldkr. Bamberg. Eine kuriose Mitteilung bekam die Bamberger Polizei am vergangenen Freitagmorgen aus der Bamberger Straße in Hallstadt. Zwei Personen sollen dabei ihr Fahrzeug angeblich schieben.

Die zuerst eingetroffene Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt deckte den kuriosen Fall dann auf. Die Beamten trauten ihren Augen kaum. Ein 19- und ein 52-Jähriger aus dem Landkreis schoben tatsächlich ihr Fahrzeug. Da die beiden Männer am Abend zuvor ihr Fahrzeug vor einer Gaststätte im absoluten Haltverbot geparkt hatten, wollten sie diesen ordnungswidrigen Zustand am nächsten Morgen beseitigen. Sie schoben deshalb ihr Fahrzeug in eine freie Parklücke. Am Abend waren sie dazu aufgrund ihrer Alkoholisierung vermutlich nicht mehr in der Lage.

Vorsorglich behielten die Polizeibeamten die Fahrzeugschlüssel ein, nachdem die beiden Männer immer noch unter Alkoholeinfluss standen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.