Graffiti-Sprayer unterwegs

In Büroraum eingebrochen

BAMBERG. An einem Anwesen in der Maria-Ward-Straße hebelte ein Unbekannter übers Wochenende das Fenster zu einem Büro auf und gelangte so in den Innenraum. Dort entwendete er aus einer Kasse das Bargeld und entfernte sich anschließend. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro.

Jacke fand neuen Besitzer

BAMBERG. Während des Besuchs eines Lokals in der Sandstraße wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag einem Gast die Winterjacke samt Geldbörse im Wert von 100 Euro von einem Unbekannten entwendet.

Graffiti-Sprayer unterwegs

BAMBERG. Mit Graffiti in schwarzer Farbe besprühte ein Unbekannter am Montagabend die Hauswand eines Anwesens in der Mittelstraße und richtete Schaden in Höhe von 500 Euro an. Wer hat den Sprayer beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Audi verkratzt

BAMBERG. Zwischen dem 19. und 21.11.2015 wurde in der Ottostraße ein geparkter roter Audi mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Der Besitzerin entstand dadurch Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen zur Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Beim Linksabbiegen übersehen

  • BAMBERG. Eine Skoda-Fahrerin übersah am Montagmittag beim Linksabbiegen von der Kärntenstraße in eine Firmeneinfahrt einen auf dem Radweg fahrenden Fahrradfahrer und es kam zu einem leichten Zusammenstoß. Beim Sturz zog sich der Radler leichte Verletzungen zu. Der Blechschaden beziffert sich auf ca. 250 Euro.
  • Beim Linksabbiegen von der Würzburger Straße in die Artur-Landgraf-Straße übersah am Montagmorgen ein BMW-Fahrer eine entgegenkommende geradeausfahrende Ford-Fahrerin und stieß mit dieser frontal zusammen. Dabei erlitt die Ford-Fahrerin leichte Verletzungen, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 20000 Euro geschätzt.

Frontal in Leitplanke gefahren

BAMBERG. Ohne anzuhalten fuhr Montagnacht ein BMW-Fahrer von der B 505 kommend auf die Bundesstraße B22 in Fahrtrichtung Bamberg auf. Beim Beschleunigen brach anschließend das Heck des Fahrzeugs aufgrund stellenweiser Glätte aus, der BMW-Fahrer geriet ins Schleudern und fuhr frontal in die gegenüberliegende Leitplanke. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Unter Drogeneinwirkung

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle in der Gaustadter Hauptstraße wurden Montagnacht bei einem Audi-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Nachdem ein entsprechender Test bei dem 36-Jährigen positiv ausfiel, waren eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt die Folge. Zudem wurden im Wagen, sowie in der Wohnung des Audi-Fahrers Rauschgift aufgefunden und sichergestellt.

Ein Gedanke zu „Graffiti-Sprayer unterwegs

  1. „Beim Linksabbiegen übersehen – BAMBERG. Eine Skoda-Fahrerin übersah am Montagmittag beim Linksabbiegen von der Kärntenstraße in eine Firmeneinfahrt einen auf dem Radweg fahrenden Fahrradfahrer und es kam zu einem leichten Zusammenstoß. …“

    Meines Wissens gibt es auf der Kärntenstraße keinen Radweg. Allerdings ist der Gehweg für Radfahrer freigegeben – eine absolut unverständliche Maßnahme. Denn zum einen ist er für die gemeinsame Nutzung eindeutig zu schmal. Zum anderen verläuft er in Teilen hinter Parkstreifen und deutlich von der parallelen Fahrbahn abgesetzt.

    Neben unausweichlichen Konflikten mit Fußgängern ist ein Unfall wie der beschriebene geradezu vorprogrammiert. Aus den einschlägigen Regelwerken muß dies der Verkehrsbehörde bekannt sein, so daß ihr ein wesentliches Mitverschulden anzulasten ist. Das weitgehende Freihalten der Fahrbahn von Radverkehr ist ihr augenscheinlich wichtiger als die Sicherheit – in offenem Widerspruch zu den verkehrsrechtlichen Vorgaben.

    Daß sich die Mitarbeiter der Behörde zu ihrer Verantwortung bekennen und die entsprechenden Konsequenzen tragen, ist erfahrungsgemäß nicht zu erwarten. Gleiches gilt für einen etwaigen Lerneffekt hinsichtlich künftigen Handelns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.