Radler leicht verletzt

Geldbörse fand neuen Besitzer

BAMBERG. In einem Geschäft in der Innenstadt griff ein Unbekannter in die offene Handtasche einer Kundin und entwendete daraus die Geldbörse samt Inhalt im Wert von 200 Euro.

Scheibe eingeschlagen und Rucksack mitgenommen

BAMBERG. Die Beifahrerscheibe eines in der Straße Am Börstig abgestellten Seat Leon schlug in den frühen Morgenstunden des Dienstags ein Unbekannter ein und entwendete einen auf dem Beifahrersitz abgestellten Rucksack der Marke Nike mit gebrauchten Sportklamotten im Wert von 50 Euro. Der hinterlassene Sachschaden beziffert sich auf ca. 200 Euro.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. Am Margaretendamm stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen gegen den Außenspiegel eines geparkten grauen VW Polo und entfernte sich anschließend unerlaubt. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
  • Bereits am Samstagmorgen fuhr ein Unbekannter in der Kleberstraße gegen den hinteren Kotflügel und Stoßstange eines abgestellten Daimler Benz. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.
  • Übers Wochenende streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker (evtl. rotes oder weinrotes Fahrzeug) in der Gasfabrikstraße beim Vorbeifahren einen geparkten VW Golf und fuhr davon. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Kennzeichen wurde notiert

  • BAMBERG. Ein Opel-Fahrer fuhr am Montagmittag auf der Bundesstraße 26 von der Ausfahrt Hafen in Richtung Bischberg. Dabei stieß er aus Unachtsamkeit gegen die rechte Schutzplanke, wobei zwei Felder beschädigte wurden. Anschließend stieg der Fahrer aus, sammelte die herumliegenden Teile seines Pkw ein und fuhr, ohne sich um den Schaden in Höhe von 800 Euro zu kümmern davon. Nachdem das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.
  • Eine Audi-Fahrerin wurde am Montagmorgen im Vorderen Graben beobachtet, als sie gegen einen dort geparkten weißen VW Polo stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro entfernte sich die Unfallverursacherin anschließend. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Audi-Fahrerin wegen Unfallflucht ermittelt.

Radler leicht verletzt

BAMBERG. Als ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag die Würzburger Straße in Richtung Innenstadt befuhr und nach rechts in eine Tankstelle einbiegen wollte, übersah er einen in gleicher Richtung fahrenden Radler und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 1100 Euro.

Beim Wenden hat’s gekracht

BAMBERG. Ein KIA-Fahrer befuhr am Montagmorgen die Memmelsdorfer Straße stadteinwärts und wollte nach der Verkehrsinsel, welche sich auf Höhe Einmündung Weißenburgstraße/Kirschäckerstraße befindet, wenden. Zur gleichen Zeit setzte ein hinter ihm fahrender Motorradfahrer zum Überholen an und es kam zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden, schlitterte über die Gegenfahrbahn und wurde dabei leicht verletzt. Das Kraftrad musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich auf ca. 4000 Euro.

Gegen Lichtmast gefahren

BAMBERG. Beim Ausfahren aus der Tiefgarage am Georgendamm/Löwenbrücke kam am Montagabend eine VW-Fahrerin zu weit nach links, fuhr über die Verkehrsinsel vor der Löwenbrücke und rammte frontal den dortigen Lichtmast. Bei dem Unfall wurde die Autofahrerin leicht verletzt, der VW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Entgegenkommende Renault-Fahrerin übersehen

BAMBERG. Montagabend übersah eine Dacia-Fahrerin beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Memmelsdorfer Straße eine entgegenkommende Renault-Fahrerin und es krachte im Kreuzungsbereich. Dabei entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Einbrüche in Wohnhäuser – Gestohlenen Lexus aufgefunden

BAUNACH/BREITENGÜßBACH, LKR. BAMBERG. Auf Wohnhäuser in Baunach und Breitengüßbach hatten es in der Nacht zum Montag bislang unbekannte Einbrecher abgesehen. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise. Am Montag konnten die Beamten den am Wochenende in Bamberg gestohlenen Lexus sicherstellen.

Zwischen Sonntagabend und Montagfrüh suchten die Einbrecher in Baunach zwei Nachbaranwesen in der Basteigasse auf. Während sie sich in einem Fall über ein aufgehebeltes Badezimmerfenster Zutritt zum Gebäude verschafften, drangen sie beim zweiten Wohnhaus über die unversperrte Kellertür ein. Sie entwendeten jeweils eine geringe Menge Bargeld sowie einen Tablet-Computer und ein I-Phone.

Ebenfalls in der Nacht zum Montag hatten es Unbekannte auf insgesamt vier Wohnanwesen in Breitengüßbach abgesehen. In der Bühlstraße drangen die Einbrecher gewaltsam über eine Terrassentür in das Wohnhaus ein und erbeuteten wenige hundert Euro Bargeld sowie zwei Paar neue Sportschuhe. Bei einem weiteren Anwesen in der Bühlstraße sowie jeweils einem Wohnhaus im Kemmerer Weg und in der Rattelsdorfer Straße gelang es den Langfingern nicht in die Gebäude einzudringen.

Gestohlenen Lexus sichergestellt

Unterdessen entdeckte am Montagmorgen eine aufmerksame Zeitungsleserin den in der Nacht zum Samstag in Bamberg entwendeten schwarzen Lexus. Der gestohlene Wagen wurde von Unbekannten in der Bamberger Heinkelmannstraße abgestellt; von den Tätern fehlte allerdings jede Spur. Die Kriminalbeamten stellten das verlassene Auto sicher und werden es nach der Spurensicherung wieder an den rechtmäßigen Eigentümer aushändigen.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Bamberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft nun Zusammenhänge zwischen den Einbrüchen. Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.