Betrunken vom Fahrrad gefallen

Leergutdiebstahl

BAMBERG. Gleich zweimal suchte ein Unbekannter einen Supermarkt im Stadtteil Gaustadt heim und entwendete aus dem Leergutlagerplatz vor dem Geschäft insgesamt 20 Kisten Leergut im Gesamtwert von 70 Euro. Die Diebstähle ereigneten sich in der Nacht von Freitag auf Samstag sowie von Montag- auf Dienstagnacht.

Opel zerkratzt

BAMBERG. Im Hinterhof eines Anwesens in der Seehofstraße wurde am Dienstag, zwischen 8 Uhr und 11 Uhr die komplette rechte Fahrzeugseite eines dort geparkten schwarzen Opel Astra zerkratzt. Durch die wellenförmig angebrachten Kratzer ist der Fahrzeughalterin Sachschaden von mindestens 1000 Euro entstanden.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Glaseinsatz an Haustüre kaputt

BAMBERG. Vermutlich durch einem Schlag oder Tritt gegen den Glaseinsatz einer Haustüre eines Wohnanwesens am Mittleren Kaulberg richtete am Dienstag, zwischen 18 Uhr und 20.15 Uhr, ein Unbekannter Sachschaden von mindestens 500 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 1000 Euro richtete im Laufe des Dienstags ein noch unbekannter Autofahrer an der Fahrzeugfront eines grauen Opel Astra an, der in der Gasfabrikstraße geparkt war. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Betrunkener pöbelt Kunden in Supermarkt an

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde die Polizei zu einem Supermarkt in Bahnhofsnähe gerufen, weil dort ein Mann Kunden anpöbelte. Wie sich herausstellte, hielt sich der stark betrunkene 51-jährige Mann aus dem Landkreis Bamberg in dem Geschäft auf, obwohl er in diesem bereits Hausverbot hatte. Weil er außerdem einem Platzverweis durch die Polizei ignorierte und uneinsichtig war, musste er seinen Rausch in einer Ausnüchterungszelle bei der Polizei ausschlafen.

61-jähriger wollte mit 2,4 Promille Radfahren

BAMBERG. Am Dienstagmittag musste die Polizei in der Bamberger Innenstadt einen 61-jährigen Mann in Gewahrsam nehmen, weil er mit 2,4 Promille mit seinem Rad fahren wollte. Der Betrunkene wurde bis zum Eintreffen der Streife von Passanten am Wegfahren gehindert. Gegenüber den Beamten zeigte sich der Radler uneinsichtig und verweigerte die Herausgabe seines Fahrradschlüssels. Als der Mann dann von seiner Frau bei der Polizei abgeholt werden sollte, wollte diese ihn jedoch aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr mitnehmen. Zudem stürzte er noch vor dem Polizeigebäude, weshalb er die Ausnüchterungszelle der Polizei aufsuchen musste, bis er vollständig nüchtern war.

Betrunken vom Fahrrad gefallen

BAMBERG. Mit 1,36 Promille Alkohol intus ist am Dienstagnachmittag ein 48-jähriger Radfahrer in der Langen Straße gestürzt und hat sich eine stark blutende Kopfplatzwunde zugezogen, die ärztlich versorgt werden musste. Außerdem musste sich der Radler noch einer Blutentnahme unterziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.