Betrunkener beleidigt Polizisten

In Vereinsheim eines Sportvereines eingebrochen

BAMBERG. Bereits vom Dienstag auf Mittwoch wurde durch einen unbekannten Täter in das Vereinsheim eines Sportvereines in der Armeestr. eingebrochen. Er gelangte über ein Fenster in das Innere und durchwühlte die Räumlichkeiten. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 250 Euro, der Entwendungsschaden auf 50 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0951/9129-210 entgegen.

Stromkabel durchtrennt

BAMBERG. Von Mittwoch auf Donnerstag wurde Am Kranen ein Stromkabel eines Kühlwagens durch einen unbekannten Täter durchtrennt und ein Verlängerungskabel in der Regnitz versenkt. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 60 Euro. Zeugen sollen sich bitte unter der 0951/9129-210 melden.

Pkw angefahren

BAMBERG. Vom Mittwoch auf den Donnerstag wurde ein geparkter VW Golf in der Weißenburgstr. / Kantstr. von einem Radfahrer an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Radfahrer verursachte einen Schaden i. H. v. ca. 1.000 Euro und entfernte sich anschließend, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der 0951/9129-210 entgegen.

„U“-Turn mit Folgen

BAMBERG. Eine 35-jährige Audi-Fahrerin stand an der „roten“ Ampel Berliner Ring / Geisfelder Str. auf der rechten -Spur in Fahrtrichtung Norden. Sie wollte mittels eines „U“-Turns in Richtung Süden wenden, indem sie über beiden anderen Spuren nach links wieder auf den Berliner Ring in Richtung Süden zog, als die Ampel auf „grün“ umschaltete. Der Pkw-Fahrer auf der mittleren Spur fuhr zu diesem Zeitpunkt noch nicht los, so dass hier nichts passierte; im Gegensatz zur Pkw-Fahrerin auf der Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Norden. Aufgrund des unvorhersehbaren Fahrverhaltens der Unfallverursacherin im Audi kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Hierbei wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro.

Betrunkener beleidigt Polizisten

BAMBERG. Ein 53-jähriger amtsbekannter Mann sträubte sich am Donnerstagfrüh, eine soziale Einrichtung in der Siechenstraße zu verlassen. Gegenüber einer verständigten Polizeistreife zeigte sich der Mann mit 2,72 Promille uneinsichtig und aggressiv, weshalb er in eine Ausnüchterungszelle der Polizei gebracht werden musste. Auf dem Weg zur Polizeidienststelle mussten die Polizisten übelste Beleidigungen über sich ergehen lassen und spuckte auch nach einem Beamten.

Friedlicher Sandkirchweihauftakt

BAMBERG. Trotz wechselhaftem und recht kühlem Wetter fanden wieder tausende von Besuchern den Weg in den Sand. Die Markusbrücke war wieder Treff der Jugend, jedoch ohne relevante Sicherheitsstörungen. Im Ausklang des Festbetriebes kam es gegen Mitternacht in der Oberen Sandstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Securitymitarbeiter und einem Gast, der dabei leicht verletzt wurde. Bei den Sperrzeitkontrollen im Festgebiet musste der Betreiber eines Pizzastandes beanstandet werden, da dieser auch nach der vereinbarten Bewirtungszeit noch Pizzastücke verkaufte. Um 1.30 Uhr kam es vor einer Diskothek in der Franz-Ludwig-Straße zu einer verbalen Streitigkeit, worauf ein 22-jähriger in Gewahrsam genommen werden musste. Ein betrunkener 28jähriger beschädigte um 3.10 Uhr in der Langen Straße per Fußtritt einen Streifenwagen. Da er zudem aggressiv und uneinsichtig war, wurde er in Gewahrsam genommen. Beim Transport zur Dienststelle beleidigte er einen der Beamten. Trotz der heuer nochmals erhöhten Möglichkeiten, sich seines überschüssigen Flüssigkeitshaushalts zu entledigen, mussten erneut zwei junge Männer wegen „Wildpinkelns“ zur Anzeige gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.