Geflüchteter Fahrer in Bamberg festgenommen – Palette an Straftaten

Geflüchteter Fahrer in Bamberg festgenommen – Palette an Straftaten

NAILA, LKR. HOF / BAMBERG. Nach dem Diebstahl eines Subaru Forester am Montagnachmittag und der halsbrecherischen Flucht vor einer Polizeikontrolle in den späten Abendstunden, konnten Beamte aus Bamberg den Dieb am Dienstagvormittag im Stadtgebiet festnehmen. Der 45-Jährige aus Hof muss sich nun nicht nur wegen Autodiebstahls sondern auch für mehrerer Verkehrsstraftaten verantworten.

Der Besitzer des Subaru Forester teilte der Polizei nachmittags mit, dass sein Auto innerhalb nur kurzer Zeit von einem Unbekannten gestohlen worden sei. Sofort fahndeten zahlreiche Polizeistreifen nach dem Dieb und dem Fahrzeug, zunächst jedoch ohne Ergebnis. Als Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth den Wagen, gegen 22 Uhr, auf der Autobahn A70 entdeckten und kontrollieren wollten, flüchtete der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bamberg. Bei der erneuten Fahndung unterstützte auch ein Hubschrauber die Einsatzkräfte am Boden. Der Fahrer ignorierte alle Anhaltezeichen und verließ schließlich an der Anschlussstelle Hallstadt die Autobahn um mit seinem Allradfahrzeug die rasante Flucht über Wiesen fortzusetzen. Dabei verloren die Beamten das Fahrzeug aus den Augen. Der relevante Bereich in Hallstadt wurde großräumig abgesperrt und kurze Zeit später konnte die Hubschrauberbesatzung den gestohlenen Wagen auf einem Feld in der Gemarkung Rappach bei Hallstadt entdecken. Bei seiner Fahrt hatte der Mann mit dem Auto Feldfrüchte, einen Zaun sowie eine Bewässerungsanlage beschädigt.

Bei der umgehenden Überprüfung des Wagens war der Insasse jedoch bereits verschwunden, offenbar hatte er seine Flucht zu Fuß fortgesetzt. Die Suche nach dem Fahrzeugdieb wurde noch bis Mitternacht fortgesetzt, jedoch vorübergehend ohne Erfolg.

Am nächsten Morgen, gegen 8 Uhr, konnten Bamberger Polizisten den gesuchten Mann an einer Tankstelle in der Hallstadter Straße antreffen und nahmen ihn vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten den Autoschlüssel für den Subaru auf. Es entging ihnen auch nicht, dass der Tatverdächtige offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Nachdem ein Schnelltest auf den Stoff Metamphetamin positiv verlief, musste sich der Tatverdächtige einer Blutentnahme unterziehen. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass der 45-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er wird nun sowohl wegen Autodiebstahl als auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt.

Unbemerkt die Handtasche mitgenommen

BAMBERG. Während eine Rentnerin am Montagmorgen auf dem Norma Parkplatz in der Pödeldorfer Straße ihre eingekauften Waren im Kofferraum ihres Pkw verstaute, entwendete ein Unbekannter ihre Handtasche samt Inhalt, welche sie vorher auf dem Rücksitz ihres Wagens abgelegt hatte.

Alfa Romeo aufgebrochen

BAMBERG. In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen brach ein Unbekannter einen in der Holzgartenstraße geparkten Alfa Romeo auf und entwendete aus dem Fahrzeug den Fahrer-Airbag, eine Stereoanlage und Endstufen, sowie ein Motorsteuergerät im Gesamtwert von ca. 5000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 250 Euro zu kümmern, entfernte sich am Montagvormittag ein unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz in der Pödeldorfer Straße, nachdem er gegen einen dort geparkten grauen Fiat stieß und diesen beschädigte.
  • Am Montagnachmittag stieß ein Unbekannter auf dem Hornbach Parkplatz gegen den Außenspiegel eines abgestellten, blauen, Kleintransporters der Marke Citroen. Obwohl Schaden in Höhe von ca. 200 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAMBERG. Aus Unachtsamkeit fuhr am Montagmorgen ein Golf-Fahrer in der Memmelsdorfer Straße auf einen Suzuki-Fahrer auf und schob dessen Pkw auf eine davor stehende Smart-Fahrerin. Bei dem Unfall wurde der Suzuki-Fahrer leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro.

Beim Überholen hat’s gekracht

BAMBERG. Ein Lkw-Fahrer musste am Montagmorgen in der Von-Ketteler-Straße verkehrsbedingt vor einer Firmeneinfahrt stehen bleiben und blinkte nach links. Als frei wurde, bog der Lkw nach links in die Einfahrt ein. Zur gleichen Zeit überholte eine Golf-Fahrerin den Lkw und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand Blechschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Radfahrer leicht verletzt

BAMBERG. Ein Radfahrer befuhr am Montagabend den Radweg entlang dem Münchner Ring von Bamberg kommend in Richtung Stegaurach. Nach Überquerung der Wildensorger Straße kam er in einer Linkskurve mit seinem Rennrad ins Rutschen, stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. An der Kreuzung Emil-Kemmer-Straße/Hafenstraße missachtete Montagnacht ein VW-Fahrer die Vorfahrt eines Audi-Fahrers und es krachte im Kreuzungsbereich. Beim Zusammenstoß wurden drei Personen leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 30000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.